Marokko: Köngisstätte, Kasbahs und Oasen, 9 Tage

MAROKKO

Reisevorschlag für Ihre Gruppe

Marokko – wildzerklüftete Bergregionen im Atlas, weite Wüsten- und Steppenlandschaften, fruchtbares Ackerland, Königsstädte mit prunkvollen Palästen und Moscheen sowie buntes Markt treiben: faszinierende Aspekte des von Atlantik, Mittelmeer und Sahara begrenzten Landes im Nordwesten Afrikas. Der enorme Reichtum an Sehenswürdigkeiten, die Nähe zu Europa und eine gute touristische Infrastruktur haben Marokko zu einem beliebten Reiseziel werden lassen. Auf dieser Rundreise wollen wir Ihnen auch die ethnische und kulturelle Vielfalt aus Arabern, Berbern und den Nachkommen ehemaliger schwarzer Sklaven (Haratin) vorstellen. Muslime und Juden leben hier im „westlichen Eck pfeiler des Islam“ seit Jahrhunderten friedlich zusammen.

Gerne erstellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Reiseangebot nach Ihren Wünschen.

Preisindikatoren für Gruppen ab 25 Personen (jeweils pro Person im Doppelzimmer):

ab € 1.195,– pro Person

Einzelzimmerzuschlag: Preis auf Anfrage

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Annette Heger gerne zur Verfügung.

Frau
Annette Heger
Tel: 0711 - 619 25 16
e466
Marokko-Gruppenangebot aus Gemeinsam unterwegs 03/2019

Auf einen Blick

  • Alle vier marokkanischen Königsstädte
  • Faszinierende Landschaften im Mittleren und Hohen Atlas

Reiseverlauf

1. Tag
Linienflug nach Casablanca: Hotelbezug für eine Nacht.

2. Tag
Casablanca: Außenbesichtigung der monumentalen Moschee Hassan II. Busfahrt nach Rabat: Königspalast (Außenbesichtigung). Besichtigung der 2300-jährigen römischen Ruinenstätte Chella, der heutigen Meriniden-Nekropole mit botanischem Garten, des Mausoleums von Mohamed V., des Hassan-Turms und der Kasbah des Oudaias mit andalusischem Garten. Fahrt in die Königsstadt Meknes. Hotelbezug für eine Nacht.

3. Tag
In Meknes Besichtigung ausgewählter Punkte der Stadt: alte Pferdeställe (Getreidespeicher), Grabmoschee des Moulay Ismail, Babel-Mansour. Fahrt nach Volubilis, der wichtigsten römischen Ruinenstätte in Marokko: Ausgrabungen mit herrlichen Bodenmosaiken. Weiter über den idyllisch gelegenen islamischen Wallfahrtsort Moulay Idriss in die Königsstadt Fes. Hotelbezug für zwei Nächte.

4. Tag
Fes ist die älteste und wichtigste der vier Königsstädte: Panoramablick vom Borj Sud auf die Stadt. Gang durch die sehr lebendigen Gassen der Altstadt: Platz der Kupferschmiede, Karaouine-Moschee, Grabmoschee des Moulay Idris II., Attarineoder Bou-Inania-Medersa, Königspalast (Außenbesichtigung), Judenviertel, Gerberviertel, Bab Boujeloud.

5. Tag
Frühe Abfahrt nach Ifrane, ein Ort der Sommerfrische und des Wintersports mit Chalets und rotgedeckten Giebelhäusern nach mitteleuropäischer Architektur. Kurzer Spaziergang durch den Ort. Weiterfahrt hinauf in den Mittleren Atlas zum Col du Zad (2.178 m), der Wasserscheide zwischen Atlantik und Mittelmeer. Weiterfahrt über den Hohen Atlas nach Erfoud, in einer der größten Oasen Nordafrikas gelegen. Hotelbezu für eine Nacht. Am späten Nachmittag Möglichkeit zum Ausflug mit Geländefahrzeugen in die Sahara zu den gewaltigen Sanddünen von Erg Chebbi zum Sonnenuntergang 8Zusatzkosten; vor Ort zu bezahlen).

6. Tag
Fahrt nach Tinerhir: Spaziergang durch die Oasengärten Zur eindrucksvollen Todrha-Schlucht mit ihren über 300 Meter hohen Felswänden. Weiterfahrt über Imiter mit seiner schönen Kasbah nach Boumalne und auf der landschaftlich eindrucksvollen "Straße der Kasbahs" mit ihrer vielseitigen Lehmarchitektur zu den Kasbahs von Tifeltout und Taourirt mit eindrucksvollen Türmen und Mauern. Hotelbezug in Ouarzazate für eine Nacht.

7. Tag
Fahrt zur sehr gut erhaltenen und idyllisch gelegenen Kasbah-Stadt (Lehmburgenkomplex) von Ait Benhaddou. Danach Fahrt durch die großartige Gebirgslandschaft des Hohen Atlas und über den Tizi-n-Tichka-Pass (2.260 m) nach Marrakesch, der Königsstadt am Fuße des Hohen Atlas. Hotelbezug für zwei Nächte.

8. Tag
Marrakesch: Besuch der Menara-Gärten mit dem großen Wasserbecken Basin La Menara; Außenbesichtigung der Koutoubia-Moschee; Besuch am Bab Agnaou, am Bab er-Robb, bei den Saadier-Gräbern, im Museum im ehemaligen Palast Dar Sidi Said, der sehenswerten Medersa Ben Youssef sowie Gang zum berühmten Platz Djemaa el-Fna mit seinen
Gauklern und Händlern.

9. Tag
Transfer zum Flughafen von Marrakesch: Rückflug über Casablanca nach Deutschland.

Enthaltene Leistungen (Auszug):

- Linienflug ab/bis Deutschland nach Casablanca und zurück von Marrakesch
- Doppelzimmer mit Halbpension in 4*-Hotels
- 9-tägige Rundreise inkl. Eintritte lt. Programm
- Mittagsessen in einem landwirtschaftlichen Betrieb
- Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
- Freiplatz im Einzelzimmer