Kreta – Minoische und byzantinische Kulturstätten

GRIECHENLAND

Reisevorschlag für Ihre Gruppe

"Kretas Geheimnis ist tief. Wer seinen Fuß auf diese Insel setzt, spürt eine seltsame Kraft in die Adern dringen und die Seele weiten." Erleben Sie bei einer Kreta-Reise, was der griechische Dichter Nikos Kazantzakis über seine Heimat schreibt. Die geheimnisvollen Ruinen und die wunderbaren Vasen der Minoer, Zeugnisse der ersten Hochkultur auf europäischem Boden. Bergstädte der dorischen Einwanderer in traumhaften Aussichtslagen. Spuren der christlichen Anfänge, nahe den apostolischen Ursprüngen. Mit Fresken geschmückte Kirchen, die zu den schönsten Werken byzantinischer Kunst überhaupt zählen.

Auf einen Blick:
- Einzigartige minoische Kultur
- Orthodoxe Kirchen und Klöster
- Venezianische Hafenstädte

Unverbindlicher Preisindikator für Gruppen ab 25 Personen innerhalb des Zeitraums April - Oktober 2017: ab € 1.135,- pro Person im Doppelzimmer


Gerne erstellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Reiseangebot nach Ihren Wünschen.
Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Sylvia Bergmann gerne zur Verfügung.

Frau
Sylvia Bergmann
Tel: 0711 - 619 25 54
e154

Unser Kreta-Angebot 2017 für Gruppen als pdf-Datei (KB 688)

1. Tag: Aufbruch und Ankommen
Flug nach Heraklion: Hotelbezug an der Nordküste zwischen Heraklion und Agios Nikolaos für sieben Nächte.

2. Tag: Am Golf von Mirabello
Ausflug nach Malia zu den Ausgrabungen eines minoischen Palastes. Danach Fahrt nach Kritsa an den Vorbergen des Dikte-Gebirges: Kirche Panajia in Kera mit reichem Freskenschmuck. Weiter nach Lato, einer Siedlung der dorisch-griechischen Einwanderer. Anschließend nach Agios Nikolaos, bekannt für seinen "bodenlosen See" im Zentrum der Stadt. Fahrt nach Elounda: Schiffsausflug zur ehemaligen Lepra-Insel Spinalonga.

3. Tag: Die Inselhauptstadt
Ausflug nach Heraklion: Besuch am Grab des großen griechischen Dichters Nikos Kazantzákis ("Alexis Sorbas"); Besuch im Archäologischen Museum, das als einzige Sammlung Griechenlands einen vollständigen Überblick über die minoische Kunst gibt. Anschließend Fahrt nach Tylissos, wo drei minoische Herrenhäuser freigelegt worden sind. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

4. Tag: Geschichte wie im Bilderbuch
Fahrt zur relativ neu zugänglichen Ausgrabungsstätte Eleftherna, eine antike griechische Stadt mit großen Zisternen. Anschließend zum Kloster Arkadi, dem "Nationalheiligtum" der Kreter. Weiter nach Rethymnon: Bummel zum venezianischen Hafen.

5. Tag: Messara-Ebene
Ausflug in die landschaftlich eindrucksvolle Messara-Ebene und zu den Ruinen der minoischen Palastanlage von Phaistos. Dann zum kleinen minoischen Palast von Ajia Triada. Anschließend Besichtigung der kleinen Kirche Ajios Pavlos bei Ajios Joannis. Abstecher zur Küste des Messara-Golfs und zum ehemaligen Fischerdorf Matala. Weiterfahrt nach Gortys, wo das Odeion mit dem eingemeißelten dorischen Rechtskodex (um 500 v. Chr.) und die Titus-Basilika besucht werden.

6. Tag: Knossos und Weinkellerei
Ausflug nach Knossos zur größten, teilweise wieder aufgebauten minoischen Palastanlage. Weiter über Archanes zur Ausgrabungsstätte von Vathypetro, in der eine der ältesten Weinpressen der Welt zu sehen ist. Danach Besuch einer Weinkellerei. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

7. Tag: Rund um Lassithi
Halbtägiger Ausflug nach Kera: Besichtigung der Klosterkirche Panajia i Kardiotissa. Danach Fahrt auf die fruchtbare Lassithi-Hochebene: Aufstieg oder Eselsritt (fakultativ) zur Diktäischen Grotte von Psichro, in der nach griechischer Mythologie Zeus geboren wurde. Anschließend freie Zeit.

8. Tag: Abschied und Heimreise
Fahrt zum Flughafen von Heraklion: Rückflug nach Deutschland.

Im Reisepreis enthalten (Auszug)
- Linienflüge ab/bis Deutschland (evtl. Umsteigeverbindungen)
- 8-tägige Rundreise inkl. aller Eintritte
- Doppelzimmer in guten Mittelklassehotels der örtlichen 3*-Kategorie
- Halbpension (Frühstück und Abendessen)
- Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
- 1 Freiplatz im Einzelzimmer ab 20 zahlenden Teilnehmern