TSCHECHIEN - Böhmen und Mähren klassisch und doch anders

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

Tschechien

Studienreise

Tschechien ist europäisches Herzland und voller kultureller Kostbarkeiten. Auf unserer neuen Reise werden historische Städte besucht, deren Erhaltungszustand einzigartig ist. Sie liegen in den romantischen und erhabenen Landschaften Böhmens und Mährens mit welligen Ebenen und uralten Wäldern. Zwei ganze Tage in Prag machen uns mit der „goldenen Stadt“ an der Moldau bekannt, die Karl IV. zur „Stadt der Städte“ machen wollte und die Goethe als die „schönste Perle in der Krone aller Städte“ ansah. Wir erhalten zudem Einblick in das historische Erbe von Johannes Hus, der ein hohes Ansehen als ein Vorläufer der Reformation genießt, und kommen mit Vertretern unterschiedlicher kirchlicher Gemeinschaften ins Gespräch.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
CZ2K070122.08.22 – 30.08.22 1.560,- Buchen 

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Anja Quaß (Tel. 0711 6192538)

Frau Anja Quaß
(Tel. 0711 6192538)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

  • Kulturelle Kostbarkeiten Böhmens und Mährens
  • Außergewöhnlich Naturphänomene
  • Ausgewählte Begegnungen
  • Bier- und Weinkellerbesuche mit böhmischen Spezialitäten

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen in Böhmen
Eigenanreise nach Leipzig. Um 13.00 Uhr Busfahrt zur ersten christlichen Kirche Böhmens in Levy Hradec mit wunderbaren gotischen Fresken, kurz vor den Toren Prags, wo der hl. Adalbert zum Bischof gewählt wurde. Hotelbezug in Prag für drei Nächte. (ca. 270 km)

2. Tag: Die „Goldene Stadt“
Prag: Auffahrt zum Hradschin, der Pra­ger Burg mit St. Veitsdom, Vladislav-Saal und „Goldenem Gässchen"; Abstieg zur Kleinseite. Nach einer individuellen Mittagspause Fahrt mit der historischen Straßenbahn durch die Kleinseite und die Neustadt (über Wenzelsplatz). Ausstieg am Platz der Republik. Danach geht’s zu Fuß weiter vorbei an Repräsentativhaus, Pulverturm, Zeltnergasse, Carolinum, Theynkirche, Altstädter Ring mit Husdenkmal und Rathaus zur Karlsbrücke.

3. Tag: Das Jüdische Prag
Heute steht das Jüdische Prag im Mittelpunkt: Jüdisches Rathaus, Altneuschul (älte­ste bestehende Synagoge Europas), jüdischer Friedhof, Pinkas-Synagoge, Maisel-Synagoge. Im Jüdischen Rathaus evtl. Begegnung mit einem Vertreter der jüdischen Gemeinde. Anschließend freie Zeit.

4. Tag: Neue Spiritualität und alte Bierkultur
Prag: Besuch des wohl in ganz Europa einzigartigen, außergewöhnlichen Kreuzwegs in der Kirche P. Marie Královny Miru - Maria Königin des Friedens - des tschechischen Künstlers Karol Stadnik. Das Kunstwerk entstand nach dem „Prager Frühling" und stellt Ereignisse und Personen der Geschichte in konkrete Beziehung zur Passion Jesu. Danach Fahrt nach Pribram, dem bedeutendsten Marienwallfahrtsort Tschechiens: Wir besuchen die Wallfahrtsbasilika Svata Hora oberhalb der Stadt. Nächster Halt ist Ceske Budejovice/Budweis: Gang durch die unter Denkmalschutz stehende Altstadt mit Marktplatz, Laubengängen, prächtigem barocken Rathaus, Bischofspalast, Schwarzem Turm, St. Nikolauskirche, gotischer Dominikanerkirche, Salzhaus, Fleischbänke und Häusern mit Sgrafitti. Hotelbezug für zwei Nächte. Abendessen in einem rustikalen Bierkeller mit böhmischen Spezialitäten. (ca. 165 km)

5. Tag: Mehr als „böhmische Dörfer“
Ausflug in das malerisch an einer Moldauschleife gelegene Cesky Krumlov/Krumau, ein Kleinod der Städtebaukunst: Besichtigung des Schlosses der Rosenberger und des Schlosstheaters, eines der wenigen erhaltenen barocken Theater in der Welt mit noch ursprünglicher Ausstattung. Gang durch die Altstadt mit ihren gotischen Häusern, St. Veitskirche von 1407, Stadtplatz und Barocksäule von 1716. Anschließend geht’s zum Lippener Stausee: Schifffahrt mit Kaffee und Kuchen von Frymburk nach Horni Plana/Oberplan, dem Geburtsort des Dichters Adalbert Stifter (1805-1868): Besuch des Stifter-Geburtshauses und des Stifter-Denkmals. (ca. 145 km)

6. Tag: Unterwegs nach Mähren
Fahrt über Telc (Stadtrundgang) nach Trebíc/Trebitsch: Besichtigung der St. Prokop-Basilika, ein bedeutendes architektonisches Beispiel für den Übergang von der Romanik zur Gotik; Besuch des einstigen jüdischen Ghettos, das 2003 nach aufwändiger Restaurierung in die UNESCO-Liste des Welterbes der Menschheit aufgenommen wurde; der jüdische Friedhof zählt mit rund 3.000 Grabsteinen auf fast 12.000 m² zu den größten in Tschechien. Hotelbezug in Brno/Brünn für drei Nächte. (ca. 200 km)

7. Tag: Spektakuläre Naturphänomene
Ausflug in den Naturpark Mährischer Karst, der mit rund 1.100 Höhlen zu den bedeutendsten Karstgebieten Mitteleuropas gehört: In den Punkva-Höhlen unternehmen wir eine Schifffahrt auf dem unterirdischen Fluss Punkva. Danach sehen wir den Macocha-Schluchtgrund, den tiefsten Schluchtengrund Tschechiens. Anschließend besuchen wir die sehenswerte Klosterkirche der Paulaner in Vranov/Wranau. In Sobesice sprechen wir evtl. mit den Nonnen des Klarissenklosters. Danach Stadtrundgang in Brno/Brünn. (ca. 90 km)

8. Tag: Hauptstadt Mährens
Ausflug nach Olomouc/Olmütz: Stadtbesichtigung der alten Hauptstadt von Mähren, u.a. mit Führung im erzbischöflichen Palais, St. Wenzelsdom und evtl. Gespräch mit einem Vertreter der ev. Gemeinde. Anschließend sehen wir den bedeutendsten mährischen Wallfahrtsort: Velehrad mit abendlichem Besuch des schönen Weinkellers U Krivaku mit Zimbelkapelle. Rückkehr nach Brno/Brünn. (ca. 170 km)

9. Tag: Abschied und Heimreise
Besuch des Prämonstratenserklosters von Zeliv inmitten der malerischen Region Vysocina, das zunächst von Benediktinermönchen, dann von Prämonstratensermönchen aus dem rheinland-pfälzischen Steinfeld bewohnt wurde. Während des kommunistischen Regimes im 20. Jh. wurde das Kloster zum Internierungslager für Geistliche umfunktioniert. Rückkehr nach Leipzig (Ankunft ca. 16.30 Uhr). Danach individuelle Heimreise. (ca. 480 km)

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen; siehe § 7 unserer Reisebedingungen

  • Busreise im modernen Reisebus ab/bis Leipzig
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Dusche/WC in Hotels der tschechischen 3- und 4-Sterne Kategorie
  • Halbpension (davon ein Abendessen im Rahmen einer Weinprobe)
  • 3 x Mittagsimbiss
  • Fahrt mit der historischen Straßenbahn in Prag
  • Schifffahrt an Tag 5 mit Kaffee & Kuchen
  • Fachlich qualifizierte BiR-Reiseleitung
  • Alle Eintrittsgelder
  • Trinkgeldpauschale
  • Kompensation für klimaneutrale Reise

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach/von Leipzig. Wir empfehlen die Anreise mit der Deutschen Bahn.
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT.

Angebote der MDT (PDF 289 KB)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 240,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Abfahrtszeiten und -orte

Leipzig: 13.00 Uhr

Anmerkungen

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen weisen wir darauf hin, dass die angebotenen Reisen im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind. Auf Ausnahmen wird bei den entsprechenden Reisen hingewiesen.

Download

Hier können Sie den Reiseverlauf dieser Studienreise herunterladen
Tschechien ′Böhmen und Mähren klassisch und doch anders′ (PDF 299 KB)
Anmeldeformular mit AGBs am Bildschirm ausfüllbar (PDF 510 KB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos