Osterfestspiele Salzburg - Musikalische Studienreien

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

ÖSTERREICH

Musikalische Reise zu Ostern

Salzburg ist das älteste Erzbistum im gesamten deutschsprachigen Raum. Durch den Reichtum an Salz, auch „weißes Gold“ genannt, konnte die Stadt in all ihrer Pracht entstehen. Als das „kleine Rom nördlich der Alpen“ war Salzburg immer ein wichtiges geistiges Zentrum mit einer Fülle an Klöstern und bedeutenden Kirchen. Die barocke Altstadt gehört heute zum Unesco-Weltkulturerbe. In den Kar- und Ostertagen entfaltet die Barockstadt eine besondere Pracht und Festlichkeit. Die Feier der Liturgie vom Gründonnerstag bis zum Ostermontag wird in Salzburgs Kirchen intensiv begangen. Der Höhepunkt des Kirchenjahres ist in Salzburg als Musikstadt auch ein wirkliches Kulturerlebnis. Gleichzeitig erwacht die Salzburger Naturlandschaft zu neuem Leben. Eingerahmt von einem herrlichen, meist noch schneebedecktem Gebirgspanorama, ist der beginnende Frühling von großer Schönheit. Alljährlich machen auch die von Herbert von Karajan gegründeten Osterfestspiele Salzburg zu einer herausragenden Festspielstadt.
Im Hotel St. Virgil befinden Sie sich auch an einem geschichtsträchtigen Ort der jüngeren Kirchengeschichte und in einem bedeutenden Bauwerk zeitgenössischer Architektur in Österreich. Gelegen am Fuße der Salzburger Hausberge, inmitten eines 45.000 m² großen Parks, findet sich hier ein Ort der Ruhe, Begegnung und des Dialogs.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
AT9K030117.04.19 – 22.04.19 1.475,-
  Karl-Heinz Hermanns

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Heidrun Feix (Tel. 0711 6192538)

Frau Heidrun Feix
(Tel. 0711 6192538)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

  • Vier auserlesene Konzertbesuche
  • Möglichkeit zum Besuch der Gottesdienste der Kartage
  • Kunst und Landschaft im Salzkammergut
  • Spezialitätenessen

Reiseverlauf

1. Tag: Mittwoch, 17.04.2019
Ankommen in Salzburg
Nach individueller Anreise nach Salzburg und Zimmerbezug im Haus St. Virgil laden die Reiseleitung und eine Vertreterin des Hauses um 15.30 Uhr zu einem Begrüßungscocktail im Parkcafé mit Kunst- und Architekturführung. Nach einem kleinen Imbiss Abfahrt zu den Osterfestspielen.

Optional: 18.00 Uhr Große Universitätsaula
Philipp Maintz: THÉRÈSE, Kammeroper nach Émile Zola; Libretto: Otto Katzameier
Musikalische Leitung: Nicolas André; Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg
Uraufführung, Auftragswerk der Osterfestspiele Salzburg und der Staatsoper Hamburg (Koproduktion)

Zum Abendessen Rückkehr nach St. Virgil.

2. Tag: Gründonnerstag, 18.04.2019
Einstimmung in die österliche Zeit
Nach Morgenlob und Salzburger Biofrühstück gehen wir den Spuren der Familie Mozart in Salzburg nach und besuchen u.a. Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse und das Wohnhaus der Familie am Makartplatz. Mittagessen fakultativ in der Stadt. Am Nachmittag Einführung in die Liturgie der Kartage durch unseren Reiseleiter. Um 16.30 Uhr gibt’s als Stärkung den Klassiker am Gründonnerstag: Spinat, Spiegelei und Röstkartoffel im Parkrestaurant. Um 17:15 Uhr Abfahrt zu den Osterfestspielen.tz.

18.00 Uhr Großes Festspielhaus
Konzert für Salzburg: Johann Sebastian Bach
Konzert für zwei Violinen, Streicher und Continuo, d-moll BWV 1060R
Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo, e-Dur BWV 1042
Konzert für zwei Violinen, Streicher und Basso continuo, d-moll BWV 1043
Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester, es-Dur KV 364; Sächsische Staatskapelle Dresden; Frank Peter Zimmermann, Violine und Dirigent; Serge Zimmermann, Violine; Antoine Tamestit, Viola

Rückkehr zum Abendessen nach St. Virgil. Wir orientieren uns dabei am biblischen Pessachmahl mit Tauernlamm, ungesäuertem Brot und bitteren Kräutern. Eine alternative Speise wird angeboten.

3. Tag: Karfreitag, 19.04.2019
Kreuzweg und Sterbestunde
Nach dem Salzburger Biofrühstück Gelegenheit zum Gottesdienstbesuch (9.30 Uhr) zum Karfreitag in der ev. Christuskirche. Um 11.00 Uhr Führung durch Salzburg: das Wichtigste im Überblick (Residenz, Dom, Festspielbezirk, Getreidegasse, usw.). Danach Zeit zur freien Verfügung in der Stadt.

Fakultativ: Gang des Kreuzwegs auf den Kapuzinerberg mit Station im Kapuzinerkloster, bei entsprechendem Wetter mit herrlichen Ausblicken über Salzburg. Um 15.00 Uhr zur Sterbestunde Jesu: Möglichkeit zum Besuch der feierlich musikalisch umrahmten Karfreitagsliturgie in der kath. Franziskanerkirche. Nach dem einem einfachen Abendessen in St. Virgil Abfahrt zum Großen Festspielhaus.

19.00 Uhr Großes Festspielhaus
Chorkonzert: Antonín Dvorák: Stabat Mater op. 58
Sächsische Staatskapelle Dresden, Chor des bayerischen Rundfunks; Christoph Eschenbach, Dirigent; Venera Gimadieva, Sopran; Elisabeth Kulmann, Mezzosopran; Pavol Breslik, Tenor; René Pape, Bass

4. Tag: Karsamstag, 20.04.2019
Kunst und Landschaft im Salzkammergut
Nach Morgenlob und Salzburger Biofrühstück Ausflug ins Salzkammergut. Wir fahren mit dem Bus nach St. Wolfgang, haben dort Zeit für einen Rundgang und erhalten dann eine Führung durch die Wallfahrtskirche mit dem berühmten Michael Pacher Altar. Danach bleibt Zeit auf der Terrasse des Hotels „Weißes Rössl“ (bekannt aus der gleichnamigen Operette) vielleicht bei einer Tasse Kaffee den herrlichen Blick auf den See zu genießen bevor uns der Bus wieder zurück nach Salzburg bringt.

15.00 Uhr Stiftung Mozarteum, Großer Saal
Kammerkonzert
Franz Schubert: Quartettsatz c-moll für zwei Violinen, Viola und Violoncello D 703
Arnold Schönberg: Ode to Napoleon Buonaparte für Streichquartett, Klavier
und Sprecher op. 41, Text von Lord Byron
Ludwig van Beethoven: Septett für Klarinette, Horn, Fagott, Violine, Viola, Violoncello und
Kontrabass Es-Dur op. 20
Tobias Moretti, Sprecher; Michael Schöch, Klavier; Musiker der Sächsischen Staatskapelle Dresden; Matthias Wollong, Violine; Jörg Faßmann, Violine; Sebastian Herberg, Viola; Norbert Anger, Violoncello; Andreas Wylezol, Kontrabass; Wolfram Große, Klarinette; Joachim Hans, Fagott; Robert Langbein, Horn

Rückkehr zum Abendessen nach St. Virgil. Um 21.00 Uhr Möglichkeit zur Feier der Osternacht im Dom zu Salzburg mit Speisenweihe und festlicher Musik der Salzburger Dommusik mit Bläsern und Chor. Alternativ: Möglichkeit zur Teilnahme am Entzünden des Osterfeuers im Park von St. Virgil.

5. Tag: Ostersonntag, 21.04.2019
Christus ist auferstanden! Halleluja!
Nach Morgenlob und traditionellem Osterfrühstück mit Salzburger Spezialitäten (Osterbrot und Schinken, Butterstück usw.) Möglichkeit zum Besuch des Pontifikalamts im Dom (10.00 Uhr) oder des Ostergottesdienstes in der ev. Christuskirche (9.30 Uhr). Nach dem Festtagsessen in St. Virgil Fahrt vor die Tore der Stadt zum Lustschloss Hellbrunn mit Besuch des Ostermarkts.

19.00 Uhr Großes Festspielhaus
Joseph Haydn: Symphonie Nr. 100 G-Dur; Hob. I: 100 „Militärsinfonie“
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur
Sächsische Staatskapelle Dresden; Regula Mühlemann, Sopran; Mariss Jansons, Dirigent

Danach kleines Käsebuffet im Kleinen Salon/St. Virgil.

6. Tag: Ostermontag, 22.04.2019
Servus Salzburg
Nach dem Frühstück und abschließendem Reisesegen individuelle Heimreise.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen; siehe § 7 unserer Reisebedingungen

  • Unterbringung in Zimmern mit Bad/Dusche und WC im Gästehaus des Bildungs- und Konferenzzentrums St. Virgil
  • 5 x Halbpension mit Salzburger Biofrühstücksbuffet und Abendessen (davon 1 x festliches Osteressen und 1 x Pessachmahl am Gründonnerstag),zusätzlich 2 x Nachmittagsimbiss sowie Begrüßungscocktail im Parkcafé
  • Fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • Alle Eintrittsgelder und Führungen lt. Programm
  • Wochenkarte für den öffentlichen Nahverkehr der Stadt Salzburg, Reisebus für den Ausflug ins Salzkammergut
  • Taxis oder Bus für die Transfers zu den Konzerten
  • Eintrittskarten für 4 Konzerte (Gesamtwert € 410,-): 18.04.2019 Großes Festspielhaus „Konzert für Salzburg“ Kat.1, 19.04.2019 Großes Festspielhaus „Chorkonzert“ Kat.3, 20.04.2019 Mozarteum „Kammerkonzert“ Kat.1, 21.04.2019 Großes Festspielhaus „Orchesterkonzert“ Kat.3
  • Trinkgeldpauschale

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach/von Salzburg: Gerne buchen wir für Sie unsere äußerst preisgünstigen RIT-Bahnfahrtkarten, die nur in Verbindung mit einer Pauschalreise buchbar sind.
  • Getränke und Ausgaben persönlicher Art
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT

RIT-Bahnfahrtkarten (PDF 162 KB)
Angebote der MDT (PDF 392 KB)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 50,-
Eintrittskarte für Kammeroper „Thérèse“ nach Émile Zola am 17.04.2019 um 18:00 Uhr Große Universitätsaula 45,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Wichtige Hinweise

Bitte teilen Sie uns bei Buchung mit, ob Sie Karten für die optional angebotene Kammeroper buchen möchten. Die Anzahl der Karten ist begrenzt. Die Festspielkarten werden im Namen der Osterfestspiele Salzburg vermittelt. Programmänderungen und Verschiebungen oder Änderungen des Konzertprogrammes bleiben ausdrücklich vorbehalten!
Für die Konzertkarten und Hotelzimmer müssen wir Optionsfristen einhalten, die 3 bis 4 Monate vor dem Reisebeginn liegen. Wir empfehlen Ihnen deshalb eine frühzeitige Anmeldung.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Impfungen sind bei Einreise direkt aus Europa nicht zwingend vorgeschrieben.

Anmerkungen

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen weisen wir darauf hin, dass die angebotenen Reisen im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind. Auf Ausnahmen wird bei den entsprechenden Reisen hingewiesen.

Download

Hier können Sie den Reiseverlauf dieser Österreich-Reise herunterladen.
Reiseverlauf Osterfestspiele Salzburg (PDF 900 KB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos