100 Jahre Salzburger Festspiele Ouverture Spirituelle

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

ÖSTERREICH

Musik-Studienreise

100 Jahre Salzburger Festspiele! Hundert Jahre großes Welttheater an einem Ort, der für ein paar Sommerwochen selber zur Bühne wird – für musikalische Erlebnisse, für spirituelle Erfahrungen, für Glamour und Betroffenheit.
Wir freuen uns, Ihnen in diesem Jubiläumsjahr eine ganz besondere Reise bieten zu können: Da ist die Stadt Salzburg selbst, die für Kenner genauso wie für Erstbesucher eine Fülle von Entdeckungen bereithält. Da sind die Schönheiten des nahen Oberbayern mit Predigtstuhl, Watzmann und Königssee. Da ist Hofmannsthals Mysterienspiel vom reichen Jedermann auf dem Domplatz, mit dem vor 100 Jahren die Salzburger Festspieltradition begann. Und da sind drei Musikereignisse, von denen jedes einzelne schon eine Salzburg-Reise wert ist: Händels „Messias“ in der Klangsprache von Wolfgang Amadeus Mozart. Im Beethoven-Jahr seine „Missa solemnis“, ein Großwerk, das sich jeder Zuordnung entzieht. Schließlich – als echtes Highlight! – sogar eine Festspielpremiere: Mozarts Oper Don Giovanni in der Neuproduktion unter Romeo Castelucci und Teodoros Currentzis.
Salzburger Festspielsommer 2020: Freuen Sie sich auf außergewöhnliche Erlebnisse an einem außergewöhnlichen Ort!

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
AT0K010123.07.20 – 29.07.20 1.930,- Buchen 
  Pfarrer Wolfhart Koeppen

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Heidrun Feix (Tel. 0711 6192538)

Frau Heidrun Feix
(Tel. 0711 6192538)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

  • Sehr gute Karten für Händels „Messias“, Beethovens „Missa Solemnis“ und die Festspielpremiere von Mozarts „Don Giovanni“ inklusive
  • Karten für Hofmannsthals Mysterienspiel „Jedermann“ optional
  • Salzburg für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Kunst und Natur in Oberbayern

Reiseverlauf

1. Tag: Donnerstag, 23.07.2020
Individuelle Anreise nach Salzburg zum

HAUS ST. VIRGIL SALZBURG
Konferenzzentrum und Seminarhotel
Ernst-Grein-Str. 14A
5026 Salzburg
Tel. +43 662 65901 0
Fax +43 662 65901 509

und Zimmerbezug für 6 Übernachtungen inkl. Salzburger Bio-Frühstück.

Die Gruppe trifft sich um 17.00 Uhr zu einem Willkommenscocktail im Parkcafé. Begrüßung durch die Reiseleitung und eine Vertreterin des Hauses. Kleiner Rundgang und Eröffnungs-Andacht in der Hauskapelle. Nach dem Abendessen: Vorstellungs- und Einführungsabend.

2. Tag: Freitag, 24.07.2020
„Großes Welttheater“
Salzburg: Der Vormittag gilt der eigens zum Festspieljubiläum konzipierten Landesausstellung „100 Jahre Salzburger Festspiele“ im Salzburg-Museum und in der Neuen Residenz – mit künstlerischen Interventionen, inszenierten Erzählungen, Filmvorführungen u. a. m. (Führung). Nach einer individuellen Mittagspause in der Stadt, Rückkehr nach St. Virgil. Am Nachmittag Einführungsvortrag mit Tonbeispielen für den abendlichen Konzertbesuch: „Des Händels neue Kleider“ – Mozarts Messias-Bearbeitung.

18.00 Uhr Haus für Mozart
G. F. Händel, Der Messias, 1742, in der Bearbeitung durch W. A. Mozart, 1789 (HWV 56 / KV 572). Szenische Aufführung. Regie, Bühne und Licht: Robert Wilson
Elena Tsallagova (Sopran), Lucile Richardot (Mezzosopran), Richard Croft (Tenor), José Coca Loza (Bass)
Philharmonia Chor Wien, Les Musiciens du Louvre, Paris
Leitung: Marc Minkowski

3. Tag: Samstag, 25.07.2020
„tief hinunter – hoch hinaus“
Ein erster Ausflug von gut einem halben Tag führt uns ins oberbayrische Bad Reichenhall: Die Geheimnisse des jahrhundertealten Salzbergbaus begegnen uns unter Tage im historischen Quellenbau. Anschließend zeigt sich uns vom Predigtstuhl (1.100 Meter über der Stadt, Auffahrt mit der Gondelbahn) die Welt von oben – wenn das Wetter mitspielt mit traumhafter Fernsicht. Nach der Mittagsrast Rückfahrt nach St. Virgil: Erholungspause. Am Nachmittag Einführungsvortrag mit Tonbeispielen für den abendlichen Konzertbesuch: „Zwischen Konzert und Liturgie: Beethovens Missa solemnis“.

18.00 Uhr Felsenreitschule
L. van Beethoven, Messe für vier Solostimmen, Chor und Orchester D-Dur op. 123 „Missa solemnis“
Eleanor Lyons (Sopran), Eva Zaïcik (Alt), Maximilian Schmitt (Tenor), Tareq Nazmi (Bass)
Collegium Vocale Gent, Orchestre des Champs-Élysées
Leitung: Philippe Herreweghe

4. Tag: Sonntag 26.07.2020
„Die ganze Stadt ist Bühne“
Salzburg: Am Vormittag besteht Möglichkeit zum Gottesdienstbesuch (9.00 Uhr röm.-kath. in der Franziskanerkirche mit Kirchenmusik von W. A. Mozart; 9.30 Uhr evang. in der Christuskirche; 10.00 Uhr röm.-kath. Hochamt im Dom). Der weitere Tag bleibt frei für individuelle Unternehmungen in der Stadt bzw. zur Erholung in St. Virgil. Wer mag, wandert auf den Kapuzinerberg; die Kloster-Terrasse bietet den ultimativen Blick auf die Altstadtseite. Nach der Theatervorstellung gemeinsames Abendessen in St. Virgil.

Fakultativ:
17.00 Uhr Domplatz
Hugo von Hofmannsthal, Jedermann, Neuinszenierung anlässlich „100 Jahre Salzburger Festspiele“
u. a. mit Peter Lohmeyer (Stimme des Herren /Tod), Tobias Moretti (Jedermann). Edith Clever (Jedermanns Mutter), Caroline Peters (Buhlschaft), Mavie Hörbiger (Werke), Falk Rockstroh (Glaube)
Inszenierung: Michael Sturminger, Bühnenbild und Kostüme: Renate Martin, Andreas Donhauser

5. Tag: Montag, 27.07.2020
Im Reich von Watzmann und Königssee
Heute unternehmen wir einen Ganztagsausflugs ins Berchtesgadener Land: Der Bus bringt uns nach Berchtesgaden-Schönau zum Anleger Königssee. Von dort geht es mit Elektroboot nach Salet, dem Ausgangspunkt für einen Spaziergang zum Obersee (2 x rd. 20 Min.). Bei der Rückfahrt machen wir Halt in St. Bartholomae, einzigartig vor der Bergkulisse am See gelegen, wo wir auch die Mittagspause zubringen. Am Nachmittag sind wir im Hochtal der Ramsau unterhalb des Watzmann mit seiner barocken Wallfahrtskirche Maria Kunterweg. Rückkehr nach St. Virgil zum Abendessen.

6. Tag: Dienstag, 28.07.2020
Nochmal Salzburg: in der Altstadt und über den Dächern
Am Vormittag erkunden wir, beginnend mit Schloss und Park Mirabell, die klassischen Stätten Salzburgs: Mozarts Wohnhaus, Mozarteum, Mozartsteg über die Salzach mit Altstadt-Panorama, „Durchhäuser“, Getreidegasse, Kollegienkirche, Franziskaner-Kirche und Stiftskirche St. Peter, Domplatz und Dom. Nicht zu vergessen die bekannten Salzburger Cafés, u.a. das Tomaselli, wo wir uns, sofern kein Mittagessen angesagt ist, mit österreichischen Kaffee- und Kuchenspezialitäten verwöhnen können (optional). Am Nachmittag lockt der schönste aller Salzburger Wanderwege: von der Feste Hohensalzburg (die wir mit der Festungsbahn erreichen) über den Mönchsberg bis zum Müllner Hügel. Dabei begegnen uns nicht nur Künstlernamen wie Oskar Kokoschka oder Peter Hand­ke, sondern zahlreiche wunderschöne Aus- und Tiefblicke über die Stadt. Einkehrmöglichkeit bei der Stadtalm. Dann runter mit dem Mönchsbergaufzug und zurück nach St. Virgil, wo wir bei einem Glas Sekt und Fingerfood auf die bevorstehende Premiere anstoßen.

18.00 Uhr Großes Festspielhaus
Wolfgang Amadeus Mozart, Don Giovanni (1787), KV 527 - FESTSPIELPREMIERE -
Regie, Bühne, Kostüme und Licht: Romeo Castellucci
Don Giovanni: Davide Luciano – Il Commendatore: Mika Kares – Donna Anna: Nadezhda Pavlova – Don Ottavio: Michael Spyres – Donna Elvira: Federica Lombardi – Leporello: Vito Priante – Masetto: David Steffens – Zerlina: Anna Lucia Richter
musicAeterna Chor, musicAeterna Orchester
Leitung: Teodoros Currentzis

Danach stärken wir uns bei einer kalten Platte im Haus St. Virgil und lassen wir den Tag und die Festspielreise nach Salzburg ausklingen.

7. Tag: Mittwoch, 29.07.2020
Servus Salzburg
Nach dem Frühstück individuelle Heimreise.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen; siehe § 7 unserer Reisebedingungen

  • Individuelle Anreise nach Salzburg
  • Moderner Reisebus vor Ort für die Ausflüge nach Bad Reichenhall und an den Königssee
  • Wochenkarte für den öffentlichen Nahverkehr der Stadt Salzburg, Taxitransfers zu den Konzertveranstaltungen
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad/Dusche und WC im Haus St. Virgil, Salzburg
  • 6 x Halbpension mit Salzburger Biofrühstücks-Buffet und Abendessen (davon 5 x Abendessen im Hotel und 1 x Abendessen außerhalb) sowie Willkommenscocktail, 3 x Kuchenvariation und Kaffee, 1 x Sekt und Fingerfood
  • Alle Eintrittsgelder, Besichtigungen und Führungen lt. Programm
  • Einführungsvorträge zum Festspielprogramm
  • Fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • Eintrittskarten: Konzert „Der Messias“ Kat. 2 Haus für Mozart, Konzert „Missa solemnis“ Kat. 2 Felsenreitschule, Oper „Don Giovanni“ Premiere Kat. 3 Großes Festspielhaus (Gesamtwert des Kartenpaketes: € 585,-)
  • Schifffahrt auf dem Königssee
  • Bergbahnticket für die Berg- und Talfahrt mit der Predigtstuhlbahn
  • Trinkgeldpauschale

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • Getränke und Ausgaben persönlicher Art
  • An- und Abreise nach/von Salzburg. Wir empfehlen die Anreise mit der Deutschen Bahn.
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT.

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 60,-
Optional Karte Kategorie 2 für Jedermann
auf dem Domplatz am 26.07.2020 um 17:00 Uhr
145,-
Aufpreis Karte Kategorie 1 für Messias
am 24.07.2020 um 18:00 Uhr im Haus für Mozart
50,-
Aufpreis Karte Kategorie 2 für Premiere Oper Don Giovanni
am 28.07.2020 um 18:00 Uhr Großes Festspielhaus
70,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass! Bei anderen Nationalitäten teilen wir Ihnen vor Buchungsannahme die für Sie gültigen Einreisebestimmungen mit. Bitte beachten Sie dazu auch Ziffer 12 unserer Reisebedingungen.

Ihre vorgesehenen Hotels

Hotel St. Virgil
Das Bildungshaus St. Virgil bietet eine ruhige und dennoch zentrumsnahe Unterkunft. Die insgesamt 83 Zimmer sind mit Dusche/WC, Kabelfernsehen, Internet, Radio, Telefon und Balkon ausgestattet. Die Unterbringung erfolgt in den Häusern St. Virgil (moderne Architektur unter dem Motto "klein und fein") und St. Rupert (Salzburger Landhausstil, traditionelle, großzügige Zimmer), ca. 50 m voneinander entfernt. Sie können direkt vor dem Haus kostenfrei parken und haben gute öffentliche Verbindungen in die Altstadt. Den Tag beginnen Sie mit einem reichhaltigen Buffet aus regionalen Bioprodukten.

Wichtige Hinweise

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen weisen wir darauf hin, dass die angebotene Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist.

Anmerkungen

Die Festspielkarten werden im Namen der Salzburger Festspiele vermittelt. Programmänderungen und Verschiebungen oder Änderungen des Programmes bleiben ausdrücklich vorbehalten!

Bitte teilen Sie uns bei Buchung mit, ob Sie eine Karte für „Jedermann“ buchen möchten. Die Anzahl der Karten ist begrenzt.


Download

Hier können Sie die Informationen zum Hotel und zu den Konzerten als PDF-Datei herunterladen. (PDF 937 KB)
Salzburger Festspiele Musikstudienreise AT0K0101 (PDF 937 KB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos