Zubuchertour: Jordanienreise mit Wanderungen, Diakonin Christel Selbach, Norderney

Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

JORDANIEN

Zubuchung bei einer Sondergruppe (z. B. Gemeinde)

Unter der Leitung von Frau Diakonin Christel Selbach, Evang. Erwachsenenbildung Ostfriesland und Oldenburg, veranstaltet Biblische Reisen diese Studienreise nach Jordanien, bei der noch Plätze frei sind. Biblische Reisen übernimmt bei dieser Reise die Organisation des logistischen Bereichs. Für die inhaltliche Gestaltung der Reise ist die Gruppenverantwortliche, Diakonin Christel Selbach, Norderney, verantwortlich. Sollten Sie Fragen dazu haben, setzen Sie sich bitte mit ihr in Verbindung. Die Kontaktdetails finden Sie weiter unten.

Für alle Reisen gelten unsere aktuellen Reisebedingungen. Beachten Sie dort bitte auch die Zusatzbedingungen für Reisen geschlossener Gruppen (Punkt 12). Unser Anmeldeformular ist als druckfähige Version (PDF-Datei) verfügbar. Senden Sie es bitte per Post an die unten genannte Adresse.

Vielen Dank!

Anfragen und Buchungen bitte an:

Frau Diakonin
Christel Selbach
Pamirewg 4
26548 Norderney
Tel.: 04932 - 24 10
Fax: 04932 - 86 94 47
e265

Diese ausführliche Reise durch Jordanien verbindet den Besuch aller bedeutsamen Orte des Landes mit dem Erlebnis der landschaftlichen Besonderheiten. Seit Jahrtausenden bekannte Routen führen durch einzigartige Landschaften. Bei Besichtigungen, Wanderungen und beim Verweilen an wichtigen Orten wird die große und nicht zuletzt religiöse Bedeutung dieser Region deutlich: Von den Wüstenerfahrungen der Israeliten spannt sich der Bogen über die Zeit Johannes des Täufers und Jesus bis hin zur Geschichte der frühen Kirche. Die Nabatäer-Hauptstadt Petra ist vielleicht die großartigste Ruinenstätte der Antike, deren Tempel und Opferplätze direkt aus dem Stein herausgemeißelt wurden. Das Wadi Rum schließlich erinnert an Lawrence von Arabien. Begegnungen vor Ort erlauben Einblicke in die gegenwärtige Situation

Termine

Reisenr.Termine
JO7G000718.10.17 – 29.10.17   

Reiseverlauf

1. Tag: Mittwoch, 18.10.2017
Linienflug mit RJ von Frankfurt nach Amman, der Hauptstadt des haschemitischen Königsreichs Jordanien: Bezug des einfachen Gästehauses der "Schneller Schule" für drei Nächte, das einer Bildungseinrichtung für palästinensische Kinder angeschlossen ist.

2. Tag: Donnerstag, 19.10.2017
Rundgang über das Gelände der Theodor Schneller Schule mit den Werkstätten, in denen muslimische und christliche Palästinenser gemeinsam einen Beruf erlernen. Besichtigungen in Amman, einer Stadt mit turbulenter und langer Geschichte. Fahrt auf den Zitadellenhügel. Blick über die Stadt und Besuch des Archäologischen Museums und des Palastes aus der Umayyaden-Dynastie. Gang durch die römische Säulenstraße zum Theater im Zentrum der Stadt.

3. Tag: Freitag, 20.10.2017
Fahrt nach Norden in die Landschaft Gilead und weiter über den Nahr ez-Zerka, den biblischen Jabbok, in die hellenistisch-römische Dekapolisstadt Dscherasch (Gerasa), auch "Pompeji des Nahen Ostens" genannt: Gang zu den Theatern, Tempeln, über Forum und Säulenstraßen; Besichtigung der Ruinen byzantinischer Kirchen mit gut erhaltenen Fußbodenmosaiken. Weiter nach Umm Qeis, der griechisch-römischen Dekapolisstadt Gadara,von wo man einen herrlichen Blick über das Hermonmassiv und den See Gennesaret hat. Rückfahrt nach Amman.

4. Tag: Samstag, 21.10.2017
Fahrt auf die Höhe von Mukhawer, dem biblischen Machärus, wo sich der Palast von Herodes befand, in dem Johannes der Täufer enthauptet wurde. Wanderung auf den Ruinenhügel mit wunderbarer Aussicht auf das Tote Meer. Besuch in einem Handarbeitsprojekt mit Information über die Situation der Frauen. Weiter über Dibon (Diban), dem Fundort der berühmten Meschastele (vgl. Num 21,2ff.), nach Umm er-Rasas in die frühchristliche Vergangenheit des Landes. Besichtigung byzantinischer Kirchen mit hervorragenden Bodenmosaiken. Fahrt über die antike "Straße der Könige" nach Kerak, einst das Kir Heres, die Hauptstadt der Moabiter. Besuch der Kreuzfahrerfestung. Hotelbezug in Kerak für eine Nacht.

5. Tag: Sonntag, 22.10.2017
Fahrt in die einzigartige Wüstenlandschaft des Wadi Rum, das nicht nur Schauplatz der Aktionen des Lawrence von Arabien war und heute die Heimat der Haschemite-Beduinen ist. In alttestamentlicher Zeit war dies das Land Midian, das die Bibel mit der Geschichte vom „brennenden Dornbusch" (Ex 3) in Verbindung bringt, denn eine alte Tradition vermutet hier den Gottesberg Seïr. Fahrt mit Jeeps in einige Seitentäler des Wadi Ram. Übernachtung in einem angenehmen Camp in der Wüste.

6. Tag: Montg, 23.10.2017
Nach dem Frühstück: Fortsetzung der Fahrt mit Jeeps im Wadi Ram. Wanderung zu exponierten Stellen. Unterwegs Besichtigung von Felsen mit nabatäischen Inschriften und Zeichnungen. Darüber hinaus birgt das Tal Naturwunder: Sanddünen, Felsenbrücken und andere bizarre Formationen. Mit etwas Glück begegnet man auch noch Beduinen, die mit ihren Herden umherziehen und wird in ein Beduinenzelt eingeladen.
Fahrt nach Petra, der ehemaligen Hauptstadt der Nabatäer. Hotelbezug für drei Nächte.

7. Tag: Dienstag, 24.10.2017
Erster Besuch des Ausgrabungsgeländes von Petra: Gang durch die Eingangsschlucht (Siq) und Besichtigung von ausgewählten Grabmonumenten. Besuch des Khazne Firaun ("Schatzhaus" des Pharao). Am Theater, das wie die Gräber aus dem Felsen gehauen wurde, erfolgt der Aufstieg zum 1100 m hoch gelegenen Opferplatz Zibb Atuf. Abstieg über die östliche Farasa-Schlucht und Besichtigung des Löwenreliefs, des Gartengrabs, des bunten Trikliniums und weiterer nabatäischer Anlagen. Rückkehr über den Cardo Maximus, der ehemaligen Hauptstraße des Zentrums, zurück zum Hotel.

8. Tag: Mittwoch, 25.10.2017
Zweiter Besuch in Petra: Erneute Wanderung durch den Siq in die einzigartige Felsenstadt. Vorbei am Khazne Firaoun in den Zentralbereich von Petra. Weiter der "via sacra" entlang in den "Heiligen Bezirk" zum Hauptheiligtum "Qasr el-Bint". Möglichkeit zum Aufstieg des Totentempels Ed-Der, dem gewaltigsten Bauwerk Petras. Unterwegs Besichtigung des Löwentrikliniums. Blick in die Arava-Ebene und nach Israel. Wanderung zur byzantinischen Kirche und der sog. "Königswand", an der wir ausgewählte Monumentalgräber besuchen.

9. Tag: Donnerstag, 26.10.2017
Busfahrt in nördliche Richtung zur Ruine der Kreuzritterburg Shobak (Besichtigung) und durch das Wadi al Mujib, auch "Grand Canyon Jordaniens" genannt, zum Toten Meer. Hotelbezug für drei Nächte.

10. Tag: Freitag, 27.10.2017
Ausruh- und Erholungstag mit Bademöglichkeit am Toten Meer.

11. Tag: Samstag, 28.10.2017
Am Vormittag: Besuch der Taufstelle Jesu am Jordan, nahe der Mündung ins Tote Meer. Am Nachmittag: Fahrt zur ehemaligen Stadt Nebo mit ihren sehenswerten Bodenmosaiken in den Ruinen ehemaliger byzantinischer Kirchen. Weiterfahrt zum Berg Nebo, von dem aus Mose das gelobte Land "schaute" zur Basilika, die am Ausläufer eines Plateaus errichtet wurde, das hier zum Toten Meer hin abbricht. Meditativer Reiseabschluss. Fahrt nach Madaba, in dessen griechisch-orthodoxer Georgskirche sich die älteste Kartendarstellung des Heiligen Landes befindet. Abschlussessen im historischen Restaurant Haret Jdoudna. Rückkehr zum Hotel am Toten Meer.

12. Tag: Sonntag, 29.10.2017
Fahrt zum Flughafen Amman: Rückflug nach Frankfurt/M.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen; siehe § 9.2. unserer Reisebedingungen

  • Reisepreis pro Person: € 2.135,- bei Unterbringung im Doppelzimmer. Auskunft zur Buchungssituation erteilt Ihnen Ihr Gruppenverantwortlicher. Alle Zahlungen sind gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gegen Veranstalterinsolvenz abgesichert. Den Sicherungsschein von Reisegarant bewahrt Ihr/e Gruppenverantwortliche/r treuhänderisch für die Gesamtgruppe auf.
  • Lininflug in der Touristenklasse mit Royal Jordanian von Frankfurt/M. nach Amman und zurück
  • Transfers vom Flughafen zum Hotel und zurück
  • Unterbringung in Hotels der guten Mittelklasse, teilweise auch einfachere Unterküfte im Gästehaus der Schneller Schule, im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche, WC
  • Halbpension - beginnend mit dem Abendessen und endend mit dem Frühstück am Abreistag
  • am letzten Abend Abchlussessen in einem traditionellen Restaurant
  • 12-tägige Rundreise im modernen Reisebus laut Programm
  • an 2 Tagen Ausflüge mit Geländewagen in die Wüste
  • einheimische deutschsprachige und landeskundige Führung
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • alle Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Visa- und Grenzgebühren
  • Reisetasche oder Rucksack im Handgepäckformat
  • 1 Liederbuch für unterwegs

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Rückreise vom/zum Flughafen in Deutschland
  • Trinkgelder für das Hotelpersonal, die örtliche Reiseleitung und den Busfahrer (ca. € 70,- pro Person)
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Getränke während der Mahlzeiten, zusätzliche Mahlzeiten
  • Reiseversicherungen
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT (PDF 184 KB).

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 415,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Jordanien benötigen Sie einen, mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus, gültigen Reisepass.
Visum-Erteilung bei der Einreise

Wichtige Hinweise

Programmänderungen aus technischen Gründen möglich.

Download

Hier können Sie das Programm dieser Jordanien-Wander-Reise als PDF-Datei (735 KB) herunterladen.


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos