Zubuchertour: Ausgrabungsreise „Archäologie Praktisch“ Grabungskampagne auf dem Zionsberg in Jerusalem, mit Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Dieter, Vieweger

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

ISRAEL

Zubuchung bei einer Sondergruppe (z. B. Gemeinde)

Die unter Leitung von Professor Dr. Dr. Dr. Dieter Vieweger auf dem Zionsberg 2015 begonnenen Grabungen auf dem Gelände des anglikanisch-preußischen Friedhofs sowie des „Griechischen Friedhofs“ zielen darauf, der wechselhaften Stadt- und Besiedlungsgeschichte Jerusalems weiter auf den Grund zu gehen; erste Funde lassen vielversprechende weitere Ergebnisse durch die Grabungen vermuten.
Auch bei der diesjährigen Kampagne steht eine limitierte Zahl von Volontärsplätzen zur Verfügung. Ergänzt wird die Reise durch Besichtigungen in Jerusalem wie der "Davidsstadt" südlich des Tempelbergs. Herzliche Einladung, aktiv an dieser Grabungskampagne teilzunehmen, um Kenntnisse der Archäologie wie der Stadtgeschichte zu vertiefen. Die Grabungstätigkeiten erfordern eine sehr gute körperliche Konstitution.
Sollten Sie Fragen dazu haben, setzen Sie sich bitte mit Frau Nicola Walter, Biblische Reisen in Verbindung. Die Kontaktdetails finden Sie weiter unten.

Anfragen und Beratung bitte an:

Biblische Reisen GmbH
Frau Nicola Walter
Silberburgstr. 121
70176 Stuttgart
Tel.: 0711 619 25 22
E-Mail: e271

In der „heiligen Stadt Jerusalem“ mit ihrer jahrtausendealten, faszinierenden und bis heute nicht vollständig erschlossenen Geschichte aktiv an einer Ausgrabungskampagne teilzunehmen - diese einmalige Möglichkeit bieten wir Ihnen gemeinsam mit dem Deutschen Evangelischen Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes (DDIE).

Termine

Reisenr.Termine
HL9G012807.09.19 – 20.09.19

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Nicola Walter (Tel. 0711 6192522)

Frau Nicola Walter
(Tel. 0711 6192522)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

Reiseverlauf

1. Tag: Samstag, 07.09.2019
Lufthansa-Flug von Frankfurt/Main (14.00 Uhr) nach Tel Aviv (19.00 Uhr), Empfang am Flughafen und Fahrt mit einem Reisebus zum Gästehaus der „Weißen Schwestern“, nahe an der Altstadt von Jerusalem (gegenüber Damaskustor). Gemeinsames Abendessen.

2. Tag: Sonntag, 08.09.2019
Ein Tag, um in Jerusalem anzukommen. Möglichkeit zum Besuch des Sonntagsgottesdienstes in der ev. Erlöserkirche (10.30 Uhr).

3.-14. Tag: Mitwirkung bei der Grabungskampagne - Montag, 09.09. bis Donnerstag, 19.09.2019
vormittags
Graben, Sichten, Kontexte erkennen …
Nach einer Einführung in die Ziele und Etappen des Ausgrabungsprojektes (Montag, 09.09.2019) stehen die Tage im Zeichen der Grabungstätigkeiten in Kleingruppen unter fachkundiger Leitung (jeweils 6.00 Uhr bis 15.00 Uhr). Die „Grabungstage“ werden durch einen gemeinsamen Mittagsimbiss unterbrochen (Selbstzahlerbasis).

spätnachmittags
Gelegenheit zur Erholung, für Gespräche, gemeinsame Erkundungen und Besichtigungen …

Folgende Besuche mit Führungen sind – neben den Ausgrabungsarbeiten - feste Programmpunkte:

Dienstag, 10.09.2019:
Als Ort zahlreicher Heiligtümer ist die Grabeskirche, deren Grundstein Kaiserin Helena im Jahre 335 legte, eine „Herzkammer des Christentums“ und weist eine faszinierendfacettenreiche Baugeschichte auf. Sechs christliche Konfessionen „verwalten“ heute die Grabeskirche – was nicht immer konfliktfrei ist. Zu reden ist auch über die Überlieferung der Lokalisierung der Kreuzigung und des Begräbnisses Jesu

Donnerstag, 12. 09.2019: Die „Stadt Davids“
Für archäologisch Interessierte ist auch der Besuch der „Davidstadt“ südlich des Tempelberges ein Muss, gilt doch das Areal als ältester besiedelter Teil der Stadt und wichtigste archäologische Fundstelle des biblischen Jerusalems: ein idealer Ort sowohl zum Studium der lange Stadtgeschichte als auch zu erkennen, welche politische Dimensionen archäologische Arbeiten haben können.

Sonntag, 15.09.2019: Das Deutsche Evangelische Institut
Empfang im Deutschen Evangelischen Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes auf dem Ölberg mit Führung durch das Archäologische Museum.

Dienstag, 17.09.2019: Archäologischer Park „Durch die Zeiten“ unter der Erlöserkirche
Die eindrucksvolle Präsentation veranschaulicht die unterschiedlichen Bau- und Entwicklungsstufen Jerusalems: von einem herodianischen Steinbruch, über Gärten aus der Zeit Jesu oder Zeugnisse der Zerstörung der Stadt durch Titus (70 n. Chr.) bis zu Gebäuden aus der Zeit Hadrians, Mauern des konstantinischen Marktplatzes, dem Mosaikfußboden aus der Kreuzfahrerkirche St. Maria Latina.

Freitag, 20.09.2019
Nach einem letzten Spaziergang Fahrt mit dem Reisebus zum Flughafen Tel Aviv und Lufthansa-Flug (16.10 Uhr) via Wien nach Frankfurt/Main (21.40 Uhr).

Fakultatives Ausflugsprogramm am Samstag 14.09.2019
„Biblische Höhepunkte des Nordens“ bzw. „Masada und Totes Meer“
Hierbei handelt es sich um allgemein buchbare Ausflüge ab/bis Jerusalem, ohne Begleitung des DIE und ohne spezifischen archäologischen Schwerpunkt, Gruppengröße bis zu 19 Personen. Kosten pro Person ca. € 95,-.
Bei Interesse erhalten Sie Details zu diesem Ausflugsangebot über den Reiseveranstalter Biblische Reisen GmbH.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen; siehe § 7 unserer Reisebedingungen

  • Reisepreis (pro Person) € 1.825,- bei Unterbringung im Doppelzimmer.
  • Auskunft zur Buchungssituation erteilt Ihnen Frau Nicola Walter, Biblische Reisen GmbH.
  • Alle Zahlungen sind gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gegen Veranstalterinsolvenz abgesichert. Den Sicherungsschein von tourVers bewahrt Ihr/e Gruppenverantwortliche/r treuhänderisch für die Gesamtgruppe auf.
  • Linienflug (Economy) von Frankfurt/M. nach Tel Aviv (Lufthansa) und zurück von Tel Aviv via Wien nach Frankfurt/M. (Austrian Airlines)
  • Transfers vom Flughafen Tel Aviv nach Jerusalem und zurück
  • 6 Übernachtungen im Gästehaus der „Weißen Schwestern“
  • 7 Übernachtungen im „Paulushaus“ (beide Nablus Road, Jerusalem) jeweils im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche, WC
  • Halbpension (Frühstück bzw. werktags Frühstücksbox, Abendessen, am letzten Abend Abschiedsessen in einem örtlichen Restaurant)
  • Ausgrabungen unter archäologischer Fachleitung durch Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Dieter Vieweger
  • Organisatorische Begleitung in Jerusalem durch eine Mitarbeiterin des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaften des Heiligen Landes
  • Eintritte und Führungen in der ev. Erlöserkirche sowie Davidstadt
  • alle Flughafen- und Sicherheitsgebührealle

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Rückreise zum/vom Flughafen in Deutschland Gerne buchen wir für Sie unsere äußerst preisgünstigen RIT-Bahnfahrtkarten, die nur in Verbindung mit einer Pauschalreise buchbar sind.
  • Trinkgelder in den Gästehäusern
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Getränke während der Mahlzeiten, zusätzliche Mahlzeiten
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT.

RIT-Bahnfahrkarten (PDF 160 KB)
Angebote der MDT (PDF 180 KB)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 240,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Reisepass erforderlich, für Deutsche, die vor dem 01.01.1928 geboren sind, auch ein Visum. Bei anderen Nationalitäten teilen wir Ihnen vor Buchungsannahme die für Sie gültigen Einreisebestimmungen mit. Bitte beachten Sie dazu auch Ziffer 12 unserer Reisebedingungen.

Ihre vorgesehenen Hotels

Vom 07.-13.09.2019 wohnen Sie im Gästehaus der „Weißen Schwestern“ in der Nablus Road, ganz in der Nähe des Damaskustores. Das Gästehaus ist dem Konvent dieser Franziskanerinnen angeschlossen.
Vom 13.09.-20.09.2019 beziehen Sie dann Unterkunft im benachbarten „Paulushaus“, dem Gästehaus des Deutschen Vereins vom Heiligen Land. Neben zwei Gruppenräumen, Kapelle und Meditationsraum empfiehlt sich die Dachterrasse mit Blick auf das Damaskustor und die Altstadt von Jerusalem.
In beiden Häusern erwarten Sie zweckmäßig eingerichtete Zimmer mit eigener Dusche/WC.

Wichtige Hinweise

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

Andere Abflugorte

Auf Anfrage bieten wir Anschlussflüge ab anderen deutschen Flughäfen an (mit Aufpreis).

Abfahrtszeiten und -orte

Hinflug am Samstag, 07.09.2019:
Frankfurt/M. 14.00 Uhr - Tel Aviv 19.00 Uhr
Rückflug am Freitag 20.09.2019:
Tel Aviv 16.10 Uhr - Wien 19.00 Uhr / Wien 20.10 Uhr - Frankfurt/M. 21.40 Uhr

Anmerkungen

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen weisen wir darauf hin, dass die angebotene Reise für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist.
Für diese Reise ist eine sehr gute körperliche Konstitution Voraussetzung!

Voraussetzungen für die Teilnahme bei dieser Ausgrabungsreise
archäologisches Interesse und die Bereitschaft, in kleinen Gruppen unter Anleitung wissenschaftlicher Mitarbeiter auf dem Ausgrabungsgelände zu arbeiten.

Sehr gute körperliche Konstitution! Archäologisch zu arbeiten bedeutet auch, mit Hacke und Schaufel umzugehen, eine volle Schubkarre zu schieben und zu leeren und längere Zeit in gebückter oder kniender Haltung zu arbeiten. Dies erfordert Gelenkigkeit und Beschwerdefreiheit (Knie, Hüfte, Wirbelsäule) sowie einen stabilen Kreislauf.

Selbstdisziplin, gute Selbsteinschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit auch unter erschwerten Bedingungen sowie Bereitschaft, aktiv am Gruppenleben teilzunehmen.

AGBs und Anmeldung

Für alle Reisen gelten unsere aktuellen Reisebedingungen. Beachten Sie dort bitte auch die Zusatzbedingungen für Reisen geschlossener Gruppen (Punkt 14).
Unser Anmeldeformular ist als druckfähige Version verfügbar. Senden Sie es bitte per Post an die unten genannte Adresse.
AGBS inkl. Zusatzbedingungen
Anmeldeformular (PDF 788 kB)

Leitung der Grabungskampagne in Jerusalem
Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Dieter, Vieweger
Direktor des Biblisch-Archäologischen Instituts der Universität Wuppertal sowie des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes / Forschungsstelle des Deutschen Archäologischen Instituts (DEI)

Organisatorische Begleitung in Jerusalem
Annette Hein
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes / Forschungsstelle des Deutschen Archäologischen Instituts (DDIE

Download

Hier können Sie das Programm dieser Ausgrabungsreise ins Heilige Land herunterladen.
„Archäologie Praktisch“ Grabungskampagne auf dem Zionsberg in Jerusalem (PDF 1,14 MB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos