Sommerakademie Jerusalem: Bibel, Archäologie und Spiritualität

Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

ISRAEL - PALÄSTINA

Sommerakademie Jerusalem

Drei Wochen Bibel, Archäologie und Spiritualität
Sonntag, 29. Juli bis Montag, 20. August 2018

Die Bibel als Erfahrungs-Schatzkammer erleben - dazu will Sie die Sommerakademie Jerusalem einladen, die bereits das zweite Mal durchgeführt wird. Drei Wochen vor Ort im Heiligen Land ermöglichen Ihnen neue Zugänge zu biblischen Texten, vertiefen Ihr exegetisches Wissen und bereichern Sie spirituell.
Die Sommerakademie beinhaltet Vorlesungen und Kolloquien zu exegetischen und bibeltheologischen Themen, zu Landeskunde und biblischer Archäologie, Einführungen in Judentum und Islam einschließlich deren Schriftverständnis sowie Gastvorträge zum politischen Alltag und zu sozialen Problemen heute.
Zahlreiche Tagesexkursionen verdeutlichen das Erlernte und vertiefen die Erfahrung mit den Texten der Bibel. Gebetszeiten in der Gruppe, das Miterleben von Gottesdiensten der Ortsgemeinden in Kirchen und Synagogen sowie der Austausch mit anderen Teilnehmenden bieten außerdem zahlreiche Gelegenheiten zu spirituellen Erfahrungen. Die Sonntage lassen Raum für Erholung und eigene Entdeckungen.Die Sommerakademie ist zu Gast im Paulushaus des Deutschen Vereins vom Heiligen Lande nahe dem Damaskustor in Jerusalem. Anschließend besteht auf Anfrage die Möglichkeit für einen individuellen Aufenthalt im Pilgerhaus Tabgha am See Gennesaret.

Anfragen und Buchungen bitte an:

Biblische Reisen GmbH
Silberburgstr. 121
70176 Stuttgart

Ihre Ansprechpartnerin:
Dagmar Resky
Tel.: 0711-619 25 13
e237

Termine

Reisenr.Termine
HL8G001829.07.18 – 20.08.18

Reiseverlauf

1. Tag: Sonntag 29. Juli 2018
ANREISE
Die Anreise ist von unterschiedlichen Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich. Wir empfehlen die Flugbuchung über Biblische Reisen, dann kann ein gemeinsamer, kostengünstiger Transfer nach Jerusalem organisiert werden (Kosten bei gemeinsamem Bustransfer ca. 30-40 EUR pro Person).

2.-8. Tag: Montag 30. Juli – Sonntag 5. August 2018
JERUSALEM – GESCHICHTE EINER STADT

In der ersten Woche lernen Sie die verschiedenen historischen Schichten Jerusalems und deren Verbindungen untereinander kennen. Vorlesungen und Exkursionen beleuchten die Stadt in biblischer, frühchristlicher und mittelalterlicher Zeit sowie in der Neuzeit und damit auch ihre Prägung durch unterschiedliche und doch verwandte Religionen. In biblischen Einheiten steht das Alte Testament im Zentrum der ersten Woche. Ausgewählte Texte aus der Torah, der prophetischen Literatur und den biblischen Weisheitsbüchern geben Einblicke in den jüdischen Tanach.
Ausführliche Exkursionen führen in die alte Zitadelle mit ihrem Museum zur Stadtgeschichte, zu den neuen Entdeckungen in der Davidsstadt mit dem Hiskija-Tunnel, der Teile der alten Wasserversorgung Jerusalems zeigt, weiterhin in die neuen Ausgrabungen unter der Erlöserkirche und in die Anastasis (Grabeskirche). Ein Tag in der archäologischen Abteilung des Israelmuseums ermöglicht einen vertieften Einblick in die Stadtgeschichte Jerusalems.
Hinzu kommt die Beschäftigung mit den Kirchen des Ostens in Theorie und Praxis. Eine Einführung in die Texte der Synagogengottesdienste erleichtert das Mitfeiern der Shabbatgottesdienste. Der Sonntag steht zur freien Verfügung.

9.-15. Tag: Montag 6. – Sonntag 12. August 2018
JERUSALEM – STADT DREIER RELIGIONEN

In dieser Woche gilt die besondere Aufmerksamkeit der Nähe des Christentums zu Judentum und Islam. Die Vorlesungen und Kolloquien legen neben Einführungen in den Islam sowie in rabbinisches Judentum und jüdische Schriftauslegung besonderen Wert auf vergleichendes Lesen von Bibel und Koran sowie auf den Dialog der drei monotheistischen Religionen. Ein Vortrag zu archäologischen Methoden erleichtert außerdem das Erkunden weiterer Ausgrabungen.
Zu den Exkursionszielen dieser Woche zählen ein Besuch des Haram ash-Sharif, wo in biblischer Zeit Israels Tempel standen, die jüdische Altstadt inklusive Führung entlang der gesamten Westmauer der herodianischen Tempelanlage, ein zweiter Besuch im Israelmuseum mit Besichtigung der Sammlung an Judaica und des Schrein des Buches (Funde aus Qumran) sowie eine ganztägige Exkursion nach Akko und Haifa mit besonderem Blick auf den Islam und die Religion der Bahai. Außerdem sind Begegnungen mit Juden und Muslimen geplant. Der Sonntag steht zur freien Verfügung.

16.-22. Tag: Montag 13. – Sonntag 19. August 2018
JERUSALEM – STADT JESU

Die dritte Woche ist durch einen neutestamentlichen Schwerpunkt und mehrere Exkursionen außerhalb Jerusalems geprägt. Geburtsgeschichten sowie Passion und Auferstehung Jesu, die Frage nach dem Reich Gottes und Texte zur Urkirche sind Themen der biblischen Einheiten dieser Woche der Sommerakademie.
Dazu passend gibt es Exkursionen nach Betlehem, auf die Hirtenfelder und zur herodianischen Festung Herodion, außerdem auf den Ölberg, nach Betesda und zur Kirche St. Anna sowie in einen der möglichen Orte namens Emmaus (Abu Gosh). Eine ganztägige Exkursion führt zum Jakobsbrunnen nach Nablus und auf den Berg Garizim, außerdem ins Jordantal bis zur Kreuzfahrerburg Belvoir mit einem Blick zum See Gennesaret. Ein „Wüstentag" am Toten Meer mit dem Besuch von Qumran, Einblicken ins frühe Mönchtum, Lectio Divina und stiller Zeit rundet das Programm der Sommerakademie ab. Am Sonntag ist Zeit für den Abschluss der Sommerakademie und den individuellen Abschied von Jerusalem.

23. Tag: Montag 20. August 2018
RÜCKREISE

Falls Sie Ihre Zeit im Heiligen Land individuell im Pilgerhaus Tabgha am See Gennesaret verlängern möchten, melden Sie Ihre Wünsche bitte möglichst frühzeitig beim Reiseveranstalter Biblische Reisen.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen; siehe § 9.2. unserer Reisebedingungen

  • Reisepreis pro Person: € 2.660,- bei Unterbringung im Doppelzimmer.
  • 22 Übernachtungen im Paulushaus Jerusalem, im Doppelzimmer
  • Halbpension
  • 10 Mittagessen während der Seminartage in Jerusalem
  • Vorlesungen, Referate, Exkursionen und Begegnungen lt. Programm
  • Eintritte im Rahmen der Studienwochen
  • Sechs ganztägige Exkursionen ab Jerusalem mit Reisebus
  • Trinkgelder

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • Flug nach Tel Aviv und zurück
  • Transfer Flughafen-Jerusalem am Ankunfts- und Abreisetag
  • zusätzliche Mahlzeiten sowie Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT (PDF 120 KB).

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 295,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Reisepass, der noch sechs Monate über die Reise hinaus gültig ist.

Hauptreferenten/innen

Dr. theol. Christine Abart, Alttestamentlerin und Kirchenmusikerin, Referentin für Bibelpastoral im Bildungs- und Exerzitienhaus St. Rupert in Traunstein und Theologische Referentin im Kath. Bildungswerk Traunstein der Erzdiözese München und Freising (29.7.-20.8.2018)

Dr. theol. Georg Röwekamp
, Leiter des Jerusalem-Büros des Deutschen Vereins vom Heiligen Lande in Jerusalem, Autor von „theologischen Reiseführern" zum Heiligen Land und zur Stadt Jerusalem sowie Übersetzer des Pilgerberichts der Egeria (29.7.-5.8.)

Dr. theol. Andreas Renz M.A. phil., Leiter des Fachbereichs Dialog der Religionen im Erzbischöflichen Ordinariat München, Lehrbeauftragter an der Ludwig-Maximilians-Universität und der Kath. Stiftungsfachhochschule München, Mitbegründer des wissenschaftlichen Netzwerkes „Theologisches Forum Christentum – Islam" und Autor mehrerer Veröffentlichungen zu Christen und Muslimen (6.8.-12.8.2018)

Dipl.-Theol., Dipl.-Päd. Helga Kaiser, Referentin im Katholischen Bibelwerk e.V. Stuttgart, wissenschaftliche Redakteurin und Autorin des Magazins „Welt und Umwelt der Bibel" (13.-19.8.2018)

Für einzelne Veranstaltungen kommen ortsansässige Referenten/innen hinzu.

Gesamtleitung: Dr. theol. Christine Abart

Zielgruppe
Priester, Diakone, Pastorale Mitarbeiter/innen und Religionslehrer/innen (zum Beispiel in Shabbatzeit, qualifizierter Auszeit oder Recreatio) sowie biblisch interessierte Haupt- und Ehrenamtliche in der Erwachsenenbildung, in Räten und Verbänden.

Voraussetzungen
Sie sind richtig bei der Sommerakademie, wenn Sie
- eine besondere Liebe zur Bibel und ihrer Umwelt haben,
- offen sind für ein breites Spektrum an jüdischen, christlichen und muslimischen Traditionen,
- den Alltag der israelischen und palästinensischen Bevölkerung kennen lernen wollen,
- Freude am gemeinsamen Lernen in einer Gruppe von 25-30 Personen haben,
- physische und psychische Stabilität und etwas Kondition zum Wandern mitbringen.
Alle Vorträge werden in deutscher Sprache gehalten. Fremdsprachenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Anrechenbarkeit
Möglicherweise kann die Sommerakademie als Fortbildung angerechnet werden. Besonders geeignet ist die Sommerakademie im Rahmen einer Sabbatzeit, einer qualifizierten Auszeit oder Recreatio. Bitte reden Sie mit den zuständigen Personalreferenten/innen Ihres Bistums.

Die Sommerakademie ist eine Kooperation von:

Katholisches Bibelwerk e.V.
Silberburgstraße 121, 70176 Stuttgart, www.bibelwerk.de
Zeitschrift "Welt und Umwelt der Bibel" www.weltundumweltderbibel.de

Erzdiözese München und Freising
Bildungs- und Exerzitienhaus St. Rupert www.sankt-rupert.de
Rupprechtstr. 6, 83278 Traunstein

Fort- und Weiterbildung Freising, www.theologischefortbildung.de
Domberg 27, 85354 Freising

Reiseveranstalter
Biblische Reisen GmbH, www.biblische-reisen.de
Silberburgstraße 121, 70176 Stuttgart

Download

Hier können Sie das Programm der ′′Sommerakademie Jerusalem′′ mit Anmeldeformular (713 KB) als PDF-Datei herunterladen.


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos