Von der Havel zum Rhein

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

DEUTSCHLAND

Studienkreuzfahrt

Mit der "Sans Souci" auf Kanälen und Flüssen von Berlin nach Köln

Unsere Flussreise beginnt in der Weltstadt Berlin und endet nach einer Woche quer durch Deutschland in Köln am Rhein. Im Fontane-Jahr (200. Geburtstag von Theodor Fontane) gewinnt unser Ausflug durch die Mark Brandenburg nochmals eine größere Bedeutung.

Dass diese Flusskreuzfahrt die meiste Zeit eigentlich eine „Kanal-Kreuzfahrt“ ist, tut der Route keinen Abbruch, denn es gibt auch links und rechts der Kanäle viel zu entdecken, zumal die Reise so geplant wurde, dass das langsame Schiff oft auf dem Kanal vorausfährt, während unsere Busse Sie auf dem Landweg zu den wichtigsten Orten entlang der Strecke bringen. Kanäle mögen zwar langweiliger sein als Flüsse, aber sie haben einen großen Vorteil: sie sind unabhängig vom Wasserstand zu befahren! Nicht zuletzt ist diese Reise wirklich sehr selten – und wer kann schon von sich behaupten, von Berlin nach Köln nur auf Wasserwegen unterwegs gewesen zu sein?

(Reisepreise mit Kabinenplan finden Sie unter "Download" am Seitenende)

Termine

Reisenr.Termine
KF9S050130.06.19 – 07.07.19
  PD Dr. Ludger Feldmann, Matthias Heinrich

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Gudrun Knopf (Tel. 0711 6192539)

Frau Gudrun Knopf
(Tel. 0711 6192539)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

  • Frühbucherpreise bis 31.01.2019
  • Einmalige Route, die nur einmal im Jahr fährt
  • Fakultative Zusatzausflüge buchbar
  • „Ohne Sorgen“ auf der schönen Sans Souci
  • Exklusiv-Charter

Reiseverlauf

1. Tag: Sonntag, 30.06.2019
Individuelle Anreise nach Berlin-Spandau und Einschiffung auf MS Sans Souci. Gegen 17.30 Uhr heißt es „Leinen los!“ und der Kapitän steuert sein Schiff auf der Havel und am Wannsee vorbei nach Potsdam. Nach dem Abendessen an Bord besteht für die Wanderfreudigen noch die Möglichkeit, an einem fakultativen, geführten "Nachtwächterrundgang“ entlang der ehemaligen Stadtmauer Potsdams teilzunehmen (Aufpreis, Gehzeit etwa zwei Stunden; teilweise Kopfsteinpflaster!).

2. Tag: Montag, 01.07.2019
Am Vormittag haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie bleiben an Bord und erleben eine gemütliche Flussreise auf der Havel und den Seen zwischen Potsdam und Brandenburg, oder Sie nehmen an einem fakultativen Überlandausflug teil (Aufpreis), während das Schiff nach Brandenburg weiterfährt: Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus durch das schöne Dorf Paretz zum Schloss Ribbeck, das vor allem durch Fontanes Gedicht über Herrn von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland bekannt wurde. Nach der Besichtigung sehen Sie noch den Stamm des ursprünglichen, berühmten Birnbaumes in der Saalkirche gegenüber vom Schloss. Nach einem kurzen Rundgang durch die Stadt Brandenburg mit Besichtigung des Domes St. Peter und Paul erfolgt gegen Mittag die Wiedereinschiffung in Brandenburg. Am Nachmittag bringt Sie das Schiff auf der Havel und dem Elbe-Havel-Kanal nach Magdeburg-Rothensee.

3. Tag: Dienstag, 02.07.2019
Magdeburg: Am Vormittag besuchen Sie in der Hauptstadt von Sachsen-Anhalt den gotischen Dom mit dem Grabmonument von Otto dem Großen. Während einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Klosteranlage „Unsere Lieben Frauen“, das Hundertwasserhaus und das Reiterstandbild am Markt. Anschließend bringt Sie der Bus nach Bülstingen, wo die Sans Souci schon auf Sie wartet. Während des Mittagessens gleitet das Schiff auf dem Mittelland-Kanal bis nach Calvörde. Von hier aus unternehmen Sie einen Busausflug nach Wolfsburg. Nach einer Stadtrundfahrt mit Besuch der namensgebenden Wolfsburg, ein Weserrenaissance-Schloss aus dem 13. Jh., sowie des Schlosses Fallersleben, das das Hoffmannvon-Fallersleben- Museum beheimatet, gehen Sie pünktlich zum Abendessen wieder an Bord der Sans Souci, die inzwischen auch in Wolfsburg angelegt hat, um die Ausflugsgäste aufzunehmen. Sobald alle an Bord sind, geht es weiter auf dem Mittelland-Kanal bis nach Braunschweig, wo das Schiff über Nacht festmacht.

4. Tag: Mittwoch, 03.07.2019
Braunschweig: Nach einer ruhigen Nacht an Bord steht der Vormittag ganz im Zeichen der Residenzstadt Heinrichs des Löwen, der großen Anteil an der Entwicklung der Stadt im Mittelalter hatte. Er starb dort im Jahr 1195 und hinterließ so großartige Bauwerke wie die Stiftskirche St. Blasius und die Burg Dankwarderode. Nach der Stadtbesichtigung bringt Sie der Bus nach Sehnde, wo Sie gegen Mittag wieder Ihr schwimmendes Hotel besteigen. Während des Mittagessens geht die Schifffahrt auf dem Mittelland-Kanal weiter nach Hannover, die niedersächsische Hauptstadt. Obwohl diese Stadt mit ihrem Maschsee und der Leine eher als Messestadt bekannt ist, gibt es in der schönen, wiederaufgebauten Altstadt doch einiges zu entdecken. Die Marktkirche mit ihrem 97 m hohen Turm und das alte Rathaus aus rotem Backstein sind ebenso sehenswert wie das prachtvolle Neue Rathaus mit seiner Aussichtskuppel. Sie lernen die Innenstadt Hannovers während einer dreistündigen Führung kennen und haben noch etwas freie Zeit zum Bummeln, bevor Sie am frühen Abend das Schiff im Nordhafen von Hannover wieder besteigen. Auf dem nun mittlerweile vertraut gewordenen Mittelland-Kanal fährt die Sans Souci weiter bis zum nächsten Übernachtungsort, Minden.

5. Tag: Donnerstag, 04.07.2019
Am Vormittag Stadtbesichtigung von Minden, das u.a. bekannt ist für das Wasserstraßenkreuz, wo der Mittelland-Kanal über die Weser geführt wird. In der sehenswerten Altstadt besuchen Sie unter anderem den nach dem 2. Weltkrieg wiederaufgebauten Dom St. Gorgonius mit der Schatzkammer. Mehrere Gebäude aus der sogenannten Weserrenaissance zeigen ihre schönen Fassaden und das alte Rathaus glänzt mit seinem Laubengang aus dem 13. Jh. Minden hat 2016 den Ehrentitel „Reformationsstadt Europas“ verliehen bekommen. In der Oberstadt stehen mehrere eindrucksvolle Kirchbauten, u.a. St. Martini und St. Marien. Anschließend geht es mit dem Bus auf der Deutschen Fachwerkstraße nach Bad Essen, wo die Sans Souci wieder auf Sie wartet. Am Nachmittag und Abend gleitet das Schiff auf dem Mittelland-Kanal und anschließend dem Ems-Kanal in Richtung Münster, das kurz vor Mitternacht erreicht wird.

6. Tag: Freitag, 05.07.2019
Münster ist nicht nur Sitz des Christophorus-Reisedienstes (Marke der Biblische Reisen GmbH), sondern vor allem natürlich Bischofssitz! Die schöne, nach dem Weltkrieg mustergültig wiederaufgebaute Innenstadt rund um den Prinzipalmarkt dient immer wieder als Kulisse für Fernsehproduktionen (Tatort, Wilsberg). Sie besichtigen die historische Altstadt mit der Lambertikirche und dem historischen Rathaus, in dessen Friedenssaal 1648 der Westfälische Friede geschlossen wurde. Die Innenbesichtigung des Domes beschließt die Stadtbesichtigung, und der Bus bringt Sie pünktlich zum Mittagessen zurück an Bord der Sans Souci, die in Datteln am nördlichen Rand des Ruhrgebietes angelegt hat. Am Nachmittag quert Ihr Schiff auf dem gut ausgebauten Kanalsystem das Ruhrgebiet und legt in der Nacht einen technischen Stopp in Duisburg ein.

7. Tag: Samstag,06.07.2019
Nach dem frühen Ablegen kreuzt die Sans Souci rheinaufwärts bis zur Domstadt Köln. Nach der Ankunft am frühen Nachmittag unternehmen Sie einen geführten Stadtrundgang, der mit einer Führung im Kölner Dom endet. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an der Heiligen Messe um 18.30 Uhr. Da das Schiff über Nacht am Anleger bleibt, steht einem abendlichen Bummel nichts im Wege!

8. Tag: Sonntag, 07.07.2019
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Rückreise.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 65 Personen; siehe § 9.2. unserer Reisebedingungen

  • Kreuzfahrt lt. Programm in der gewählten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord der Sans Souci, beginnend mit dem Abendessen am Ankunftstag und endend mit dem Frühstück am Tag der Ausschiffung
  • Fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • Ausflugsprogramm laut Beschreibung
  • Alle notwendigen Eintrittsgelder
  • Sämtliche Hafen- und Schleusengebühren
  • Trinkgeldpauschale für örtliche Busfahrer und Führer

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Rückreise
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder an Bord (empfehlenswert sind € 6,– bis € 8,– pro Tag und Person)
  • Getränke und persönliche Aufwendungen
  • Reiseversicherungen
  • Wir empfehlen dringend den Abschluss eines Versicherungspaketes (Angebote der MDT). Buchungswunsch bitte auf dem Anmeldeformular ankreuzen.

Angebote der MDT (PDF 392 KB)

Zusatzleistungen:

Aufpreise für fakultative Ausflüge pro Person:
(Mindestteilnehmerzahl jeweils 25 Personen)
Potsdam: Nachwächterrundgang 15,-
Überlandausflug am 2. Tag von Potsdam nach Brandenburg 30,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Wichtige Hinweise

Programmänderungen aus technischen Gründen möglich. Fahrplanänderungen des Schiffes bleiben vorbehalten. Wenn wegen Niedrig- oder Hochwasser eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich die Reederei das Recht vor, die Gäste auf dieser Strecke mit Bussen zu befördern. Dies gilt auch bei etwaigen Schiffsdefekten.

Abfahrtszeiten und -orte

Gern reservieren wir für Sie auf Wunsch ein Hotelzimmer für die Nacht vor oder nach der Reise.
Auch Ihre individuelle An- bzw. Rückreise mit der Bahn können Sie bei uns buchen. Bei genügend großer Nachfrage organisieren wir gern auch für diese Reise einen Bustransfers.
RIT-Bahnfahrkarten (PDF 160 KB)

Download

Folgende Dokumente stehen hier zum Download für Sie bereit:
Reiseverlauf/-preise mit Kabinenplan der Studienkreuzfahrt ′Von der Havel zum Rhein′ (PDF 528 KB)
Anmeldeformular mit aktuellen Reisebedingungen (PDF 552 KB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos