Auf den Spuren der Reformation - mit MS Sans Souci auf der Elbe von Berlin bis Dresden

Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

DEUTSCHLAND

Studienkreuzfahrt zur Reformation

2017 sind "500 Jahre Reformation" vollbracht! Im Jubiläumsjahr bieten wir Ihnen mit einer exklusiven Reise auf der kleinen, von uns gecharterten MS Sans Souci ein schönes, ausgewogenes und thematisch passendes Programm für Körper, Geist und Seele.

Unsere Flussreise beginnt in der Weltstadt Berlin und endet nach einer geruhsamen Woche im immer wieder eindrucksvollen, einmaligen Dresden! Unterwegs sehen Sie nicht nur schöne Uferlandschaften, sondern neben Magdeburg, dem Schloss Sanssouci (das dem Schiff den Namen gegeben hat) auch die Lutherstädte Wittenberg und Torgau. Endpunkt der Zeitreise durch die Jahrhunderte ist schließlich die Residenzstadt Dresden mit ihrer berühmten Frauenkirche und ihren bedeutenden Museen. Der Besuch in den Lutherstätten ist besonders dem Reformationsjubiläum gewidmet. Die beliebte und bewährte "Sans Souci" wird ihrem Namen bestimmt wieder alle Ehre machen!

(Reisepreise mit Kabinenplan finden Sie unter "Download" am Seitenende)

Ihr Experte: Anthony King, Tel. 0711/619 25 23 - e124

Auf einen Blick

- Sonderprogramm zum 500-jährigen Reformationsjubiläum
- Fakultative Zusatzausflüge buchbar
- Luther und Melanchthon in Wittenberg
- Individuelle oder organisierte
- An- und Rückreise möglich
- Ohne Sorgen" auf der schönen Sans Souci

Termine

Reisenr.Termine
KF7S040126.08.17 – 02.09.17   
  Matthias Heinrich, Reinhild Zenz

Reiseverlauf

1. Tag: Samstag, 26.08.2017
Individuelle Anreise bzw. Fahrt mit dem Transferbus (Aufpreis) nach Berlin-Spandau und Einschiffung auf MS Sans Souci. Da das Schiff über Nacht in Spandau liegt, ist eine "stressfreie" Anreise gewährleistet. Beziehen Sie Ihre Wunschkabine für sieben Nächte, genießen Sie das erste Abendessen an Bord und lernen Sie die Mannschaft sowie unser Reiseleiterteam kennen.

Berlin: Fakultativ bieten wir eine Führung des Deutschen Historischen Museums im Martin-Gropius-Bau zur Sonderausstellung "Der Luthereffekt. 500 Jahre Protestantismus in der Welt" an.
Treffpunkt um 16.00 Uhr vor dem Museum.
Preis inkl. Eintritt, Führung und anschließendem Transfer zum Schiff: € 20,- pro Person.

2. Tag: Sonntag, 27.08.2017
Nach dem frühen Ablegen erreicht die Sans Souci morgens Potsdam. Nach dem Frühstück verlassen Sie das Schiff und besichtigen das berühmte Schloss Sanssouci mit den herrlichen Parkanlagen. Wiedereinschiffung gegen Mittag in Brandenburg, wo das Schiff inzwischen schon wieder angelegt hat. Während des Mittagessens an Bord legt die Sans Souci ab und fährt auf dem Elbe-Havel-Kanal und der Elbe nach Magdeburg. Ankunft am späten Abend.

3. Tag: Montag, 28.08.2017
Magdeburg: Am Vormittag besuchen Sie in der Hauptstadt von Sachsen-Anhalt (in der Martin Luther ein Jahr zur Schule ging) den gotischen Dom mit dem Grabmonument von Otto dem Großen. Am späten Vormittag legt das Schiff ab und erreicht nach einer schönen Kreuzfahrt auf der Elbe am frühen Abend Dessau. Lauschen Sie am Nachmittag den Vorträgen unserer Reiseleiter und genießen Sie einige schöne Stunden an Bord Ihres schwimmenden Hotels.

4. Tag: Dienstag, 29.08.2017
Nach einer ruhigen Nacht an Bord verlässt die Sans Souci bereits während des Frühstücks ihren Liegeplatz und kreuzt stromaufwärts zum nächsten Ziel unserer Reise: Wittenberg. Entweder Sie genießen den Vormittag an Bord des Schiffes, oder Sie unternehmen mit uns einen fakultativen Überlandausflug mit dem Bus (Aufpreis): 25,00 € pro Person
Nach einer kurzen Rundfahrt durch Dessau (Bauhausgebäude von Walter Gropius) geht es nach Wörlitz in der Elbaue: Spaziergang und etwa einstündige Gondelfahrt durch den herrlich angelegten Landschaftspark im englischen Stil. Anschließend Wiedereinschiffung in Wittenberg. Mittagessen an Bord.
Am Nachmittag (für alle Gäste) erste Besichtigung der Lutherstadt, ab 1508 Hauptwirkungsstätte Martin Luthers: Sie besuchen die Lutherhalle (ehemals Augustinerkloster, ab 1525 Wohnsitz der Familie Luther, heute Museum mit der größten reformationsgeschichtlichen Sammlung überhaupt) und die Stadtkirche St. Marien (Luthers Predigtkirche, in welcher einige der Werke Lucas Cranachs d.J. zu sehen sind). Da das Schiff über Nacht am Liegeplatz bleibt, ist für eine ruhige Nacht gesorgt.

5. Tag: Mittwoch, 30.08.2017
Wittenberg: Am Vormittag Fortsetzung der Stadtbesichtigung mit dem Wohnhaus Philipp Melanchthons, das einen guten Einblick in Leben und Werk des großen Humanisten gibt, und schließlich der Schlosskirche: An der damals hölzernen Kirchentür heftete Martin Luther am 31. 0ktober 1517 seine 95 Thesen an, um zur Disputation über den Zustand der Kirche aufzufordern; hier fanden Martin Luther und Philipp Melanchthon ihre letzte Ruhestätte. Gegen Mittag legt das Schiff zur nächsten Etappe ab. Am Nachmittag genießen Sie wieder die Annehmlichkeiten des Schiffes, können sich ausruhen oder auch einem Vortrag unserer Reiseleiter zuhören. Ankunft in Torgau am Abend.

6. Tag: Donnerstag, 31.08.2017
In Torgau, seit 1456 Residenz der sächsischen Kurfürsten, Besuch des Renaissance-Schlosses Hartenfels mit der Schlosskapelle, dem ersten nach reformatorischen Grundsätzen erstellten Kirchenbau (1540). Die Stadtkirche St. Marien beherbergt einen Cranach-Altar und die Grabstätte Katharina Luthers und war Wirkungsstätte des Kantors und Hofkapellmeisters Johann Walter, Luthers Freund und Berater in musikalischen Dingen. Gegen Mittag Rückkehr auf das Schiff und Fortsetzung der Kreuzfahrt bis nach Meißen, das am Abend erreicht wird.

7. Tag: Freitag, 01.09.2017
Die alte Bischofsstadt Meißen ist zwar vor allem bekannt für ihre Porzellanmanufaktur, glänzt aber auch durch die schöne Altstadt, die wir ebenso besuchen werden wie den Dom und das Stadtmuseum in der Franziskanerklosterkirche, in dem 2017 in der Reformations-Sonderausstellung "Luther, Lieder und Kanzlei" u.a. der gerade restaurierte Großkarton "Luther auf dem Reichstag zu Worms" gezeigt wird. Während unserer Besichtigung hat die Sans Souci die letzte Etappe der Kreuzfahrt in Angriff genommen und liegt mittags bereits am Liegeplatz in Dresden. Unser Bus bringt Sie von Meißen pünktlich zum Mittagessen an Bord des Schiffes.
Am Nachmittag Stadtrundgang durch das historische Dresden mit Innenbesichtigung der Frauenkirche, vor der ein eindrucksvolles Luther-Denkmal steht. Im weltberühmten "Grünen Gewölbe" sind unter anderem Luthers Siegelring und Trinkbecher ausgestellt. Der Abend steht zur freien Verfügung.
Gern organisieren wir den fakultativen Besuch einer Opern- oder Ballettaufführung in der Semperoper – sobald der Spielplan feststeht.

8. Tag: Samstag, 02.09.2017
Nach dem Frühstück Ausschiffung. Danach individuelle Rückreise – oder Sie nutzen unsere optionalen Bustransfers zurück in die Abfahrtsorte (Aufpreis).

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 100 Personen; siehe § 9.2. unserer Reisebedingungen

  • Kreuzfahrt in der gewählten Kabinenkategorie von Berlin/Spandau bis Dresden
  • Vollpension an Bord der Sans Souci, beginnend mit dem Abendessen am Ankunftstag und endend mit dem Frühstück am Tag der Ausschiffung
  • Fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • Ausflugsprogramm laut Beschreibung (außer Fakultativausflüge)
  • Alle notwendigen Eintrittsgelder
  • Sämtliche Hafen- und Schleusengebühren
  • Trinkgeldpauschale für etwaige örtliche Busfahrer und Führer

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Rückreise (s.u.)
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder an Bord (empfehlenswert sind € 6,– bis € 8,– pro Tag und Person)
  • Getränke und persönliche Aufwendungen
  • Reiseversicherungen
  • Wir empfehlen dringend den Abschluss eines Versicherungspaketes ( Angebote der MDT). Buchungswunsch bitte auf dem Anmeldeformular ankreuzen.

Zusatzleistungen:

Aufpreis für fakultative Ausflüge (Mindesteilnehmerzahl jeweils 20 Personen):

Museumsbesuch in Berlin: 20,00 € pro Person
Überlandausflug Dessau-Wörlitz: 25,00 € pro Person

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Wichtige Hinweise

Programmänderungen aus technischen Gründen möglich. Fahrplanänderungen des Schiffes bleiben vorbehalten. Wenn wegen Niedrig- oder Hochwasser eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich die Reederei das Recht vor, die Gäste auf dieser Strecke mit Bussen zu befördern. Dies gilt auch bei etwaigen Schiffsdefekten.

Abfahrtszeiten und -orte

Optionale Bustransfers (Aufpreis € 60,- pro Person und Strecke):

Stuttgart – Würzburg - Berlin und zurück von Dresden
Dortmund - Münster – Hannover - Berlin
und zurück von Dresden

Mindestteilnehmerzahl pro Bus: jeweils 25 Personen

Gern reservieren wir für Sie auf Wunsch ein Hotelzimmer im Abfahrtsort für die Nacht vor oder nach der Reise.

Download

Folgende Dokumente stehen hier zum Download für Sie bereit:
- Reiseverlauf/-preise mit Kabinenplan als PDF-Datei (690 KB)
- Anmeldeformular mit aktuellen Reisebedingungen (264 KB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos