Pagoden, Klöster, Goldenes Dreieck

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

THAILAND - LAOS

Studienreise

Einmalige Kulturschätze, prächtige Klöster und Pagoden inmitten lebhafter Städte oder zauberhafter Landschaft, üppiger Urwald, endlose Reisfelder und der mächtige Mekong erwarten Sie auf unserer neuen Reise. Neben Thailands Hauptstadt Bangkok, besuchen wir im Norden des Landes Thailands schönste Stadt, Chiang Mai, und das berühmte „Goldene Dreieck“, das Grenzgebiet zu Laos und Myanmar. Die buddhistische Frömmigkeit in Laos ist beeindruckend. Die heimliche, kulturelle und religiöse Hauptstadt von Laos, Luang Prabang, ist eines der faszinierendsten Städtchen Asiens. Begegnungen in Sozialprojekten, Dörfern und Museen ermöglichen außergewöhnliche und authentische Einblicke in religiöse Traditionen, in die Geschichte und Gegenwart dieser Länder. Die Laoten sind von einer gelassenen Fröhlichkeit, die man in Asien sonst kaum findet. „Die Vietnamesen pflanzen den Reis, die Khmer schauen zu, und die Laoten lauschen, wie er wächst”, meint ein asiatisches Sprichwort.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
TH9K070118.10.19 – 03.11.19 3.490,- Buchen 
  Ursula Ingeborg Seeboeck-Forster

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Jasmin Hogl (Tel. 0711 6192558)

Frau Jasmin Hogl
(Tel. 0711 6192558)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

  • Zweitägige Flussfahrt auf dem Mekong
  • Einführung in den Buddhismus
  • Begegnung mit buddhistischen Mönchen
  • Besuche von Sozialprojekten
  • Austausch mit vor Ort lebenden Deutschen

Reiseverlauf

1. Tag: Aufbruch nach Südostasien
Linienflug von Frankfurt/M in Richtung Südostasien.

2. Tag: Erste Station: Bangkok!
Ankunft in Bangkok, die Hauptstadt des Königreiches Thailand. Gleich nach der Ankunft Fahrt zum Hotel und Bezug für eine Nacht. Nach einer Ruhepause Fahrt mit dem Longtailboot zum Khlong Bang Luang-Künstlerdorf. Das Herzstück der Khlong Bang Luang-Gemeinde ist Künstlerhaus Baan Sinlapin: Das zweistöckige Teakholzhaus liegt direkt am Kanal. Künstler und Kunststudenten verwandelten das rund 100 Jahre alte Gebäude in ein einzigartiges Zentrum für Kunst und ein von ihnen selbst geführtes Café. Am rund 300 Jahre alten Chedi nahebei legen die Einheimischen immer noch Opfergaben ab. Danach nehmen wir Sie mit auf den Bangkok Flower Market (Pak Klong Talad) und besuchen den Wat Arun (Tempel der Morgenröte), das bekannteste Wahrzeichen der Stadt. Er ist über 70 Meter hoch und die Spitze ist wunderschön mit winzigen farbigen Glasstücken und chinesischem Porzellan dekoriert, die fein in komplizierte Muster gelegt sind. Obwohl er als Tempel der Morgenröte bekannt ist, ist er besonders bei Sonnenuntergang atemberaubend schön.
(-,-,A)

3. Tag: Stadt der Engel
Bangkok: Begegnung in der Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache in Thailand. Danach Besuch des Tempels des Smaragd Buddha („Wat Phra Keo“) am Königspalast, die wichtigste religiöse Anlage Thailands. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug nach Chiang Mai, die schönste Stadt Thailands, kulturelles Zentrum Nordthailands und Handwerkszentrum des Landes schlechthin: Hotelbezug für zwei Nächte.
(F,-,A)

4. Tag: Schönste Stadt Thailands
Chiang Mai: Am Vormittag besuchen wir ausgewählte Tempel im Stadtzentrum, Wat Phra Singh und Wat Chedi Luang. Danach besuchen wir Wat Suan Dok, einen der wichtigsten Tempel der Stadt. Danach fahren Sie hinauf zum wunderschönen Tempel Wat Phra That Doi Suthep, von dem Sie einen fantastischen Blick über die Stadt haben. Das Bergkloster ist eine der bedeutendsten Kulturstätten Thailands. Weiter geht’s zum Königlichen Garten und Palast von Phu Ping, bevor Sie zum Dorf Hmong fahren. Am Abend Khantoke-Abendessen mit traditionellen Tänzen und Musik.
(F,-,A)

5. Tag: Reise in den Norden Thailands
Nach einer Begegnung (Sozialprojekt) in oder bei Chiang Mai Weiterfahrt in die inmitten einer grandiosen Berglandschaft gelegenen Stadt Chiang Rai im Norden Thailands. Abendessen im lokalen Restaurant; Hotelbezug für eine Nacht.
(F,-,A)

6. Tag: Goldenes Dreieck
Besuch des Doi Tung Development-Projekts mit dem botanischen Garten Mae Fah Luang, der Doi Tung Royal Villa und der Prinzessin Mutter-Gedenkhalle. Danach Ausflug ins Dreiländereck Myanmar, Laos und Thailand, besser bekannt als Goldenes Dreieck. Wir unternehmen eine kurze Bootstour über den Mekong im Dreiländereck. Danach Besuch des Opium-Museums, das sehr schön die lange Geschichte und Auswirkungen des Opiums erläutert. Fahrt nach Chiang Khong an der Grenze zu Laos: Hotelbezug für eine Nacht.
(F,-,A)

7. Tag: Auf und am Mekong I
Nach den Grenzformalitäten Beginn der Flussfahrt stromabwärts auf dem Mekong, der „Mutter der Wasser". Dieser majestätische Fluss (4.909 km) fließt von der tibetischen Hochebene durch China, Burma, Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam. Die gemächliche Flussfahrt auf dem Mekong führt durch meist unzugängliches Gebiet; kaum eine Straße säumt das Ufer, das nur hier und dort von Siedlungen und Dörfern aufgelockert ist. Unterwegs Besuch einiger traditioneller Dörfer. Am Abend Ankunft in Dorf Pakbeng Hotelbezug für eine Nacht.
(F,M,A)

8. Tag: Auf und am Mekong II
Fortsetzung der Flussfahrt auf dem milchkaffeebraunen Mekong, der sich südwärts durch die bewaldete Berglandschaft windet. Unterwegs genießen Sie die entspannende Schönheit der malerischen Uferlandschaften und besuchen zunächst ein Fischerdorf. Nächster Stopp ist ein Schnapsbrennerdorf, wo wir vielleicht sogar etwas Lao Lao (Reiswhisky) probieren können. Ein weiterer Haltepunkt sind die heiligen Höhlen von Pak Ou, zwei verehrte Grotten, in denen sich unzählige Buddhastatuen befinden. beide Höhlen sind über Treppen erreichbar. Weiterfahrt in die alte Königsstadt Luang Prabang, die eingebettet in einer malerischen Hügellandschaft am Zusammenfluss des Mekong und des Nam Khan liegt: Die bezaubernde Stadt ist heute noch das kulturelle und religiöse Zentrum des Landes und gewährt einen einzigartigen Eindruck in laotische Geschichte, Religion und Kultur. Hotelbezug für drei Nächte.
(F,M,A)

9. Tag: Stadt der Mönche und Tempel
Einst war Luang Prabang Hauptstadt von Lane Xang, dem mächtigen „Reich der Millionen Elefanten“, und über Jahrhunderte Sitz der Könige. Immer noch bestimmt der Buddhismus den Rhythmus der Stadt, sind die Pagoden Herz jeden Stadtviertels. Die Ruhe und der Charme dieser Stadt mit ihrer großartigen Naturkulisse und kulturellen Sehenswürdigkeiten machen sie zu einem der schönsten Orte in Laos. Während einer Stadtrundfahrt mit dem „Tuk Tuk“ besuchen wir den Gemüsemarkt und das Nationalmuseum nahe dem einstigen Königspalast. Das Museum beherbergt eine ausführliche Sammlung der Artefakte, die den kulturellen Reichtum Laos aus der Ära der ersten Könige bis zur letzten Herrschaft widerspiegeln. Anschließend Besuch der Stupa Wat Visoun, den Schrein Wat Aham und den schönen Wat Xieng Thong. Zum Sonnenunterg Aufstieg auf den Mount Phousi, der sich inmitten der Stadt erhebt deutlich aus der „Skyline“ Luang Prabangs hervorsticht - ein beliebter Ort, um einen Blick auf den Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang zu erhaschen. Über einen Stufenweg (ca. 328 Sufen) erreicht man die Spitze, von welcher wir einen Rundumblick über die Stadt mit ihren zahlreichen Tempeln sowie über die umliegende Landschaft bis hin zu den Bergen am Horizont genießen. Abendessen in einem Restaurant.
(F,-,A)

10. Tag: Buddhistische Traditionen
Luang Prabang: Am frühen Morgen sehen wir den Almosengang der Mönche, auch Tak Bak genannt. Diese einzigartige Tradition spiegelt den buddhistischen Geist des Landes wider. Dabei gehen die Mönche in ihren orangefarbenen Gewändern barfuß durch die Straßen der Stadt, um ihren Tagesbedarf an Lebensmitteln und Gebrauchsgütern von Gläubigen zu sammeln. Nach dem Frühstück (im Hotel) besuch eines Tempels und Begegnung mit einem buddhistischen Mönch: Gespräch über Kultur und Tradition des Buddhismus. Am Nachmittag Besuch des Luang Prabang Gehörlosen-Zentrums (Deaf & Mute Center): Gespräch mit einer der verantwortlichen Schwestern über das Projekt. Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren sind in dieser Bildungseinrichtung zuhause. Neben dem Schulunterricht bebauen sie einen Garten, halten Nutztiere und erlernen Handarbeiten, die ihnen helfen, nach dem Schulabschluss einen Arbeitsplatz zu finden. Handgefertigte Textilien, Schals, Schürzen und Hosen sind einige Dinge, die im Deaf and Mute Center hergestellt werden. Die Unvollkommenheiten ihrer Handarbeit sind Teil des Charmes und des Charakters jedes Stücks, das von den Kindern mit Stolz und Liebe gewebt, bestickt oder genäht wird. Anschließend besuchen wir ein traditionelles Privathaus und nehmen vor dem dortigen Abendessen an der Baci-Zeremonie teil. In einer eindrucksvollen Gebetszeremonie erbittet das Familienoberhaupt den Segen der Götter für die Bewohner und Gäste des Hauses.
(F,-,A)

11. Tag: „Rice is Life" und die Wasserfälle von Kuang Si
Ausflug zur Living Lands Organic Farm, wo Sie erleben, wie Bio-Reis ohne moderne Maschinerie angepflanzt und verarbeitet wird. Der Besuch endet mit einer Verkostung der traditionellen Speisen aus Reis. Anschließend tauchen Sie ein in die idyllische Landschaft am Wasserfall Khuang Si, wo die Wassermassen über mehrere Steinformationen in ein türkisgrünes Becken in die Tiefe stürzen. Sie werden am Wasserfall zu Mittag essen. Genießen Sie ein erfrischendes Bad inmitten des paradiesischen Regenwaldes oder spazieren Sie über kleine Waldwege weiter zum oberen Teil des Wasserfalls. Auf dem Rückweg Besuch des Ock Pop Tok Seidenweber-Sozialprojekts. Zurück in Luang Prabang Abendessen in einem BBQ-Restaurant. Danach Gelegenheit zum Besuch auf dem Nachtmarkt, ein großartiger Ort für einen stimmungsvollen Spaziergang. Der Markt bietet eine wunderbare Auswahl an Textilien, die von den Einheimischen und Bergvölkern von Hand gefertigt wurden. Auch angebotene Snacks und freundliche Unterhaltungen mit den Einheimischen gehören zum Marktgeschehen dazu.
(F,M,A)

12. Tag: Landschafts- und Dorfimpressionen
Fahrt über eine sehr schöne Bergroute mit wunderschönen Ausblicken in Richtung Vang Vieng. Unterwegs besuchen wir das Khmu-Dorf Ban Kiu Kam Pone und den Aussichtspunkt Phou Phueng Fa. Auf der Weiterfahrt halten wir im malerischen Hmong-Dorf Ban Hin Ngon, im Dorf Koe Kuang mit seinem örtlichen „Waldmarkt“ sowie am Aussichtspunkt des Phatang Berges mit einmaliger Sicht auf die Karstberge. Schließlich erreichen wir die Kleinstadt Vang Vieng am Fluss Nam Song, umgeben von Karstformationen, Reisfeldern und Regenwald: Hotelbezug für eine Nacht. Hinweis: Die Fahrtstrecke wird an die aktuellen Straßenverhältnisse angepasst.
(F,-,A)

13. Tag: Die Seele baumeln lassen
Kurze Fahrt zum Sanctuary Nam Ngum für Erholungsaufenthalt am See: Hotelbezug für eine Nacht. Genießen Sie die komfortable Unterkunft, den Blick über den See, die Ruhe, den Pool.
(F,-,A)

14. Tag: Szenenwechsel
Heute fahren wir nach Vientiane, der Hauptstadt und größten Stadt von Laos, die am Mekong liegt. Vientiane wurde 1563 aus der Furcht vor einer birmanischen Invasion zur Hauptstadt. Während der französischen Herrschaft war Vientiane die Hauptstadt der Verwaltung und aufgrund des Wirtschaftswachstums in der letzten Zeit wurde es zum wirtschaftlichen Zentrum von Laos. Sie besuchen das COPE-Zentrum, ein bewegender Ort, der eindrücklich die Geschichte von Laos während des Vietnamkriegs darlegt und besonders die Minenproblematik thematisiert. Hotelbezug für zwei Nächte. Abendessen im Restaurant.
(F,-,A)

15. Tag: Hauptstadtimpressionen
Vientiane ist noch immer eine Stadt mit Charme und französischen Flair. Auf unserer Tour erkunden Sie die Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt, inklusive der That Luang Stupa, eine goldene Stupa, die das wichtigste Nationalmonument in Laos ist, dem Patouxai Siegesmonument, das stark an den Arc de Triumphe in Paris erinnert, der Wat Sisaket Pagode und dem Ho Pha Keo, der einstige Königspalast, heute ein Museum mit schönen Beispielen laotisch-buddhistischer Skulpturen. Dank seiner französischen Vergangenheit warten breite Boulevards sowie einige Cafés und Bäckereien auf Ihren Besuch. Begegnung mit einem deutschen Auswanderer, der hier mit seiner Familie lebt und aus seiner sozialen Arbeit berichten kann. Am Abend Abschiedsessen mit traditionellem Tanz und Musik.
(F,-,A)

16. Tag: Farmprojekt und Abschied
Ausflug zum Buddha Park. Dieser ungewöhnliche Park ist mit mehr als 200 buddhistischen und hinduistischen Statuen gefüllt. Die ruhige und stille Umgebung am Mekong lädt zum Spazieren ein und ist ein Kontrast zu den leicht exzentrischen Skulpturen, die 1958 von einem laotischen Schamanen gebaut wurden. Die Betonskulpturen sind bizarr, aber faszinierend und majestätisch. Anschließend nach Möglichkeit Besuch eines Farmprojekts. Zurück in Vientiane Zeit für letzte Einkäufe auf dem Talat Sao Markt, wo Sie eine Fülle lokaler Handwerkskunst finden können. Transfer zum Flughafen und Rückflug über Bangkok in Richtung Deutschland.
(F,-,-)

17. Tag: Heimreise
Am Vormittag Ankunft in Frankfurt/M.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen; siehe § 7 unserer Reisebedingungen

  • Linienflug mit Thai Airways von Frankfurt/M. nach Bangkok und zurück von Vientane via Bangkok nach Frankfurt M. (andere Abflughäfen auf Anfrage und gegen Aufpreis)
  • Rail&Fly-Ticket 2. Klasse
  • Inlandsflug von Bangkok nach Chiang Mai
  • Transfers, Rundfahrten und Ausflüge in landestypischen Reisebussen
  • Zweitägige Flussfahrt auf dem Mekong, Bootsfahrten lt. Programm
  • Doppelzimmer in guten Mittelklassehotels (3-4-Sterne)
  • Halbpension, zusätzlich drei Mittagessen
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Fachlich qualifizierte BiR-Reiseleitung
  • Einheimische deutschsprachige Reiseführung
  • Flughafen-/Sicherheitsgebühren
  • Grenz- und Ausreisegebühren
  • Visagebühren für Laos (Visa bei Einreise)
  • Trinkgeldpauschale
  • Spenden bei Begegnungen
  • Reiseführer oder Reiseliteratur
  • Wahlweise ein Bücherscheck im Wert von 10,00 € oder ein praktischer Reiseartikel (nach unserer Wahl und Verfügbarkeit)

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise zum/von Flughafen. Gerne buchen wir für Sie unsere äußerst preisgünstigen RIT-Bahnfahrtkarten, die nur in Verbindung mit einer Pauschalreise buchbar sind.
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT.

RiT-Bahnfahrkarten (PDF 160 KB)
Angebote der MDT (PDF 180 KB)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 575,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der mindestens sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein muss. Für Laos ist ein Visum erforderlich, das bei Grenzübertritt erteilt wird. Hierfür sind ein Passbild und mind. 2 freie Seiten im Reisepass erforderlich.
Anmeldeschluss: 8 Wochen vor Reisebeginn.
Impfungen sind bei Einreise direkt aus Europa nicht zwingend vorgeschrieben.

Anmerkungen

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen weisen wir darauf hin, dass die angebotenen Reisen im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind. Auf Ausnahmen wird bei den entsprechenden Reisen hingewiesen.


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos