Zypern - Insel der Aphrodite

Termine    Akzente    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

ZYPERN

Studienreise

Zypriotisch, zyprisch oder türkisch? Machen Sie sich selbst ein Bild! Unsere neue, große und umfassende Studienreise auf die bezaubernde Insel im östlichen Mittelmeer, die in der Antike als Geburtsort der Aphrodite galt, möchte die ganze Insel in den Blick nehmen. Zypern bildet seit Jahrtausenden eine Kulturbrücke zwischen Orient und Okzident. Das gesunde Klima, die Kunstschätze und beeindruckende Schönheit der Insel machen sie zu einem lohnenswerten Reiseziel. Wir führen Sie nach Paphos, wo Paulus vor dem römischen Statthalter stand, ins steinzeitliche Khirokitia, zum frühchristlichen Gemeindezentrum in Kourion, zur Johanniterkommende Kolossi, zum Aphrodite-Heiligtum von Alt-Paphos und vor Bildzeugnisse byzantinischer Glaubenswelt in ausgewählten orthodoxen Klöstern und Kirchen. Die Reise führt bewusst auch in den nördlichen, weitgehend noch unbekannten Teil der Insel Zypern! Wir begeben uns in traumhafte Landstriche und auf die Spuren einer turbulenten, einzigartigen und wechselvollen Geschichte. Dazu gehört u. a. das herrlich gelegene Kloster Bellapais, die nordzyprische Altstadt von Nikosia, die Burg St. Hilarion und selbstverständlich das antike Salamis, in dessen Synagogen einst Paulus und Barnabas predigten (Apg 13,5). Über viele Jahrhunderte prägten ganz unterschiedliche Völker die Insel. Das ist auch heute noch so: Natürlich werden wir auch die aktuelle politische Situation im Spannungsfeld zwischen Griechenland und der Türkei in den Blick nehmen und fragen, welche Vorurteile und Probleme in beiden Teilen der Insel bestehen.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
CY7K110211.10.17 – 21.10.17 1.945,- Anfragen 
  Pfarrer Dr. Johannes Altmann

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Heidrun Feix (Tel. 0711 6192538)

Frau Heidrun Feix
(Tel. 0711 6192538)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Akzente

  • Große, umfassende Zypernreise, die die Insel als Gesamtheit in den Blick nimmt
  • Paphos: Europäische Kulturhauptstadt 2017
  • Einführung in die byzantinische Glaubenswelt anhand der Bildzeugnisse in ausgewählten orthodoxen Klöstern und Kirchen
  • Paulus und Barnabas auf Zypern
  • Zyprische Gaumenfreuden: Erleben Sie, wie der traditionelle Halloumi-Käse aus Schaf- und Ziegenmilch hergestellt wird, eine Weinverkostung im Weindorf Koilani und ein typisches Meze-Mittagessen im Troodos-Gebirge
  • Naturschutzgebiet der Karpaz-Halbinsel mit weiten Dünenlandschaften und einsamen Stränden
  • Stimmungsvolles Abendessen im Klostergarten der Abtei Bellapais

Reiseverlauf

1. Tag: Aufbruch und Ankommen
Linienflug nach Larnaka im Südosten der Insel Zypern. Fahrt nach Limassol und Hotelbezug für fünf Nächte. (ca. 70 km)

2. Tag: Aphrodite und Paulus
Ausflug über Petra tou Romiou, den sagenhaften Geburtsort der Aphrodite, nach Jeroskipos mit der Fünfkuppelkirche (10. Jh). Abstecher zum Kloster Ajios Neophytos mit Fresken des 12.-16. Jhs. In der Europäischen Kulturhauptstadt 2017, Paphos, wo Paulus vor dem römischen Statthalter stand (Apg 13,6-13), sehen wir die "Königsgräber", großartige Mosaik-Fußböden mit mythologischen Szenen, Odeon, Reste des byzantinischen Hafenkastells und die "Paulussäule". (ca. 140 km)

3. Tag: Burg, Theater, Kloster und Wein
Fahrt zur Kreuzritterburg Kolossi, im Mittelalter für die Produktion auserlesener Weine berühmt. Besuch der griechisch-römischen Ruinenstadt Kourion: frühchristliche Basilika, Amphitheater und Haus des Eustolius mit seiner gut erhaltenen Badeanlage. In der Nähe befindet sich das Heiligtum Apollo Hylates, das ebenfalls besichtigt wird. Weiterfahrt nach Omodos: Spaziergang durch die malerischen Gassen und Besichtigung des Klosters, eines Bauernhaus-Museums und der mittelalterlichen Weinpresse. Im Weindorf Koilani Besuch eines Weinbetriebes mit Verkostung. (ca. 110 km)

4. Tag: Gestern und Heute
Ausflug nach Larnaka zur Kirche des hl. Lazarus. Sehenswert sind die am Salzsee gelegene Moschee Hala Sultan Tekke und die Angeloktistos-Kirche in Kiti mit ihrem einzigartigen Marienmosaik (6. Jh.). Die Ausgrabungen von Choirokoitia zeigen die Grundmauern der mit Fluss-Steinen rundlich erbauten, 9000 Jahre alten Häuser. Danach Wanderung (ca. 2 km) ins gleichnamige Dorf. Die Bäuerin einer Ziegenfarm stellt noch selbst den berühmten zyprischen Halloumi-Käse aus Schaf- und Ziegenmilch her und erläutert den Gästen die Herstellung des Käses. (ca. 200 km)

5. Tag: Kirchen in den Bergen
Ausflug in die Berglandschaft des Troodos zur ausgemalten einschiffigen Kuppelkirche Panajia tou Arakou in Lagoudera. Die Kirche Panajia Phorviotissa nahe Asinou ist berühmt für ihre Fresken aus dem 12. Jahrhundert. Nach einem typisches Meze-Mittagessen Rundgang im malerischen Dorf Kakopetria. Besuch der Kreuzkuppelkirche Ajios Nikolaos tis Stegis mit ihren eindrucksvollen Fresken. (ca. 145 km)

6. Tag: Szenenwechsel
Fahrt nach Nikosia/Lefkosia: venezianische Befestigungsanlagen; Johanneskirche und Ikonenmuseum. Im Nordteil besuchen wir das Mevlevi-Museum (Museum des Sufi-Ordens): Der von sechs Kuppeln überwölbte Bau war bis ins 20. Jh. Heimstatt der "Tanzenden Derwische" in Zypern. Wir besuchen den Büyük Han, eine restaurierte Karawanserei, die heute als Kunsthandwerkszentrum dient. Die Schönheit der früheren Nikolauskirche und ehemaligen Sophien-Kathedrale (eine Moschee) beeindruckt noch heute. Weiterfahrt an die Nordküste nach Girne/Kyrenia mit altem Hafen und Burg: Hotelbezug für fünf Nächte. (ca. 230 km)

7. Tag: Paulus und Barnabas
Ausflug an die Ostküste zu den Ausgrabungen der ältesten Stadtsiedlung Zyperns, nach Enkomi/Alasia: Die zyklopenhaften Mauern der bronzezeitlichen Siedlung aus dem 2. Jt. bezeugen ihre einstige Bedeutung. Danach besuchen wir das für die orthodoxen Christen der Insel bedeutsame Kloster des hl. Barnabas: Barnabas, der mit dem Apostel Paulus das Evangelium auf der Insel predigte (Apg 13,4), soll hier 477 dem Erzbischof Anthemios erschienen sein und ihm die Lage seines Grabes enthüllt haben. Das nahegelegene Salamis war in der Antike die größte Stadt Zyperns: Paulus und Barnabas predigten in den Synagogen der Stadt (Apg 13,5): Gang durch die weitläufige archäologische Stätte. Ein Rundgang durch das mittelalterliche Famagusta innerhalb der imposanten Stadtmauern zeigt gotische Kirchen aus dem 13. und 14. Jh. Die einst bedeutende Nikolaus-Kathedrale wurde in osmanischer Zeit in eine Moschee umgewandelt. (ca. 170 km)

8. Tag: Maroniten, Perser, Steuerflüchtige
Im Dorf Kormakitis besuchen wir eine maronitische Gemeinde: Diese ursprünglich aus dem Libanon stammenden Christen siedeln seit den 12. Jh. im Nordwesten Zyperns. Durch Zitrusplantagen geht's zu einem Obstbauern, der über den Zitrusfrüchte-Anbau informiert. Die Kirche von Güzelyurt/Morphou ist dem hl. Mamas geweiht und heute ein Ikonenmuseum. Der hl. Mamas gilt kurioserweise als der Beschützer der Steuerflüchtigen, und seine Kirche ist immer gut besucht…. In den Ausläufern des Troodos-Gebirges stehen die Ruinen des Palastes von Vouni: Der rätselhafte Bau aus dem 5. Jh. v. Chr. ist das einzige archäologische Zeugniss aus der persischen Zeit Zyperns. (ca. 140 km)

9. Tag: Burgen, Wald und Klöster
Zu Fuß geht es zunächst zum Kastell von Kyrenia, wo ein 2.300 Jahre altes Handelsschiff samt seiner Fracht ausgestellt ist. Danach Fahrt hinauf in den Alevkaya-Wald. Hier unternehmen wir eine leichte Wanderung (5 km, ca. 1,5 Std), vorbei an Aleppokiefern, Stecheichen, Terpentinpistazien, Erdbeerbäumen, Myrte und Lorbeerbäumen zum versteckt gelegenen Kloster Antiphonitis, dessen Raumeindruck und Bildprogramm überwältigend sind. Rückkehr zum Hotel und am frühen Abend. Besichtigung der berühmten Prämonstratenser-Abtei Bellapais, „Abtei des Friedens", ein Meisterwerk gotischer Kunst, das hoch auf einem Felsvorsprung thront. Stimmungsvolles Abendessen im Klostergarten. (ca. 100 km)

10. Tag: Die Karpaz-Halbinsel
Ausflug zum Karpaz-Naturschutzgebiet mit weiter Dünenlandschaft und unverbauten Stränden. Wahrscheinlich sehen Sie unterwegs die berühmten zyprischen Wildesel. Wir besuchen eine Ölmühle und tauchen ein in die Geschichte der Olive, eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheitsgeschichte. Die Bodenmosaike der Ay. Trias-Kirche (6. Jh.) sind beeindruckende Zeugnisse spätantiker Handwerkskunst. (ca. 180 km)

11. Tag: Abschied und Heimreise
Auf dem Weg zum Flughafen Besuch der grandiosen Kreuzritterburg St. Hilarion, im Volksmund auch "Schloss der 1000 Gemächer" genannt. Fahrt zum Flughafen von Larnaka und Rückflug nach Deutschland. (ca. 80 km)

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen; siehe § 9.2. unserer Reisebedingungen

  • Linienflug mit Lufthansa ab/bis München nach Larnaka und zurück (andere Abflughäfen s.u.)
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge in landestypischen Reisebussen
  • Unterbringung in Doppelzimmern im Hotel der gehobenen Mittelklasse der örtlichen 4- Sterne-Kategorie (Limassol) bzw. 5-Sterne-Kategorie (Girne)
  • Halbpension, davon ein Abendessen im Klostergarten der Abtei Bellapais
  • 1 x typisches Meze-Mittagessen
  • Weinverkostung
  • Halloumi-Käseverkostung
  • Fachlich qualifizierte BiR-Reiseleitung
  • Einheimische, deutschsprachige Reiseführung
  • Alle Eintrittsgelder
  • Flughafen-, Lande- und Sicherheitsgebühren
  • Trinkgeldpauschale

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise zum/von Flughafen. Gerne buchen wir für Sie unsere äußerst preisgünstigen RIT-Bahnfahrtkarten (PDF 160 KB), die nur in Verbindung mit einer Pauschalreise buchbar sind.
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückrführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT (PDF 168 KB).

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 330,-
Meerblickzuschlag 55,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Ihre vorgesehenen Hotels

Ihr Hotel
Atlantica Miramare Beach Hotel, Limassol (4*)
The Colony Hotel, Girne (5*)

(Änderungen vorbehalten).

Abfahrtszeiten und -orte

Flüge bzw. Anschlussflüge ab anderen deutschen Flughäfen sind auf Anfrage möglich (vorbehaltlich Verfügbarkeit)!

Download

Hier können Sie das Programm dieser Zypern-Reise ′′Insel der Aphrodite′′ als pdf herunterladen (257 KB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos