Zypern mit Leib und Seele erleben

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

ZYPERN

Reisen mit Leib und Seele

Für viele Zypernreisende gelten gerade die ländlichen Regionen als das "echte" Zypern: Traditionelle Dörfer, idyllische Weinberge, mit Fresken geschmückte Kapellen und entlegene Klöster finden sich abseits der großen Touristenorte. Und so machen wir uns mit dieser Reise auf die Suche nach diesem "echten Zypern". Tagesausflüge verbinden Sehenswürdigkeiten mit kleinen Wanderungen und kulinarischen Entdeckungen. Wir besuchen eine Ziegenbäuerin, die uns die Herstellung des berühmten Halloumi-Käses erläutert, und erfahren mehr über die Herstellung von Olivenöl. Ein Kochkurs, zwei Weinproben, ein Picknick in den Weinbergen und ein Mittagessen mit frischer Bachforelle vermitteln weitere Nuancen der zypriotischen Küche.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
CY8K080114.10.18 – 21.10.18 1.395,-
  Marianna Altmann
CY8K080228.10.18 – 04.11.18 1.420,- Anfragen 

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Heidrun Feix (Tel. 0711 6192538)

Frau Heidrun Feix
(Tel. 0711 6192538)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

  • Übernachtung im charmanten 4*-Gästehaus, das sich in einem restaurierten Steingebäude im ländlichen Tochni befindet
  • Vier Tagesausflüge
  • Freier Tag für einen fakultativen Tagesausflug nach Paphos
  • Mittagessen mit frischer Bachforelle
  • Kochkurs: Die Feinheiten der zypriotischen Küche

Reiseverlauf

1. Tag: Aufbruch und Ankommen
Linienflug nach Larnaka im Südosten der Insel Zypern. Nach der Begrüßung durch die örtliche Reiseleiterin Fahrt nach Tochni und Bezug im Eveleos Country House für sieben Nächte. (ca. 35 km)

2. Tag: Gestern und Heute
Zunächst wird die aus dem Neolithikum (Jungsteinzeit) stammende Siedlung Choirokoitia besichtigt: Hier kann man die Grundmauern der mit Fluss-Steinen rundlich erbauten, 9.000 Jahre alten Häuser sehen. Choirokoitia ist somit die älteste Siedlung der Insel. Von den Ausgrabungen führt eine Wanderung (ca. 1 Std., mittelschwer, Stufenweg) zu dem gleichnamigen Dorf. Nach einem Dorfrundgang Fahrt zu einer Ziegenfarm in der Umgebung: Die Bäuerin stellt dort noch selbst den berühmten zypriotischen Halloumi-Käse aus Schaf- und Ziegenmilch her und ist gerne bereit, Ihnen die Herstellung des Käses zu erläutern. Natürlich gehört eine Verkostung zusammen mit frischem Brot mit dazu. Anschließend wird eine Olivenpresse in der Umgebung angefahren, wo die Produktion von kaltgepresstem Olivenöl verfolgt werden kann. Danach geht es weiter nach Nikosia/Lefkosia: Dort werden die Johanneskathedrale und das byzantinische Museum besichtigt sowie die venezianische Befestigungsmauer und die sogenannte Grüne Linie (Demarkationslinie), welche die Hauptstadt in zwei Teile teilt, gezeigt. (ca. 100 km)

3. Tag: Kirchen und Pflanzen in den Bergen
Ausflug ins Troodos-Gebirge, Wirbelsäule und Wasserspeicher Zyperns, denn der meiste Regen fällt hier. Seiner Höhe ist das Mikroklima der Insel zu verdanken, das es erlaubt, auf Zypern Bananen, Avocados, Zitrusfrüchte sowie Obstbäume aller Art zu kultivieren. In der Antike wurde auf Zypern sogar Zuckerrohr angebaut. Der Troodos gilt als ein „Mekka der Geologie", denn seine Entstehung und Zusammensetzung sind einmalig. Die Vegetation im Troodos-Gebirge ist von außerordentlichem Interesse, denn hier gedeiht eine beträchtliche Anzahl endemischer Spezies. Die Fahrt geht zunächst zum Troodosplatz, einem beliebten Ausflugsziel der Zyprioten. In der direkten Umgebung des Platzes hat die Forstbehörde einen kleinen Botanischen Garten angelegt. Bei einem Spaziergang durch den Garten sind viele einheimische Pflanzen und Kräuter zu sehen.. Anschließend Fahrt zur Kreuzkuppelkirche Agios Nikolaos tis Stegis, der Kirche des hl. Nikolaus "vom Dach" aus dem 11. Jh., die eindrucksvolle Fresken aufweist. In Kakopetria, der "Sommerfrische Zyperns", wird zunächst ein Spaziergang durch die engen Gassen des denkmalgeschützten Ortskerns unternommen und in einem Restaurant ein Mittagessen serviert. Anschließend besuchen Sie das hübsche Bergdorf Galata, wo die zwei nebeneinander liegenden Kapellen von Archangelos und Panagia Podithou besichtigt werden. Beide Kirchen weisen umfangreiche byzantinische Fresken auf, bei denen zum Teil ein westlicher Einfluss zu erkennen ist. (ca. 180 km)

4. Tag: Aphrodite, Ikonen und Wein
Ausflug zur griechisch-römischen Ruinenstadt Kourion: Sie besichtigen die Ruinen einer frühchristlichen Basilika, das Amphitheater und das Haus des Eustolius mit seiner gut erhaltenen Badeanlage. Weiter geht's zum legendären Geburtsort der Aphrodite, genannt Petra tou Romiou: Wanderung (ca. 1 ½ Std., einfach bis mittelschwer) in der Umgebung. Am Ende der Wanderung erwartet Sie ein leckeres Picknick. Anschließend Fahrt zum Kloster Chrysorrogiatissa, welches den Ruf genießt, den besten Wein Zyperns zu produzieren, denn seine Weinstöcke liegen in einer idealen Anbauhöhe für Trauben. Zudem ist das Kloster bekannt für die Konservierung alter Ikonen. Weinverkostung und Besuch im Ikonenmuseum. Auf dem Rückweg zum Hotel wird ein weiterer Weinbaubetrieb besichtigt, dessen Weine ebenfalls zum Probieren angeboten werden. (ca. 240 km)

5. Tag: Geheimnisse der zyprischen Küche
Heute werden Sie innerhalb eines kleinen Kochkurses in die Geheimnisse der einheimischen Küche eingeweiht. Sie werden sehen, wie die einheimische Küche Zyperns mit relativ einfachen Methoden - jedoch mit frischen Zutaten - zu schmackhaften Gerichten gelangt. Dabei werden Sie zunächst erst einmal richtig "küchengerecht" mit Schürze eingekleidet. Unter der fachmännischen Anleitung eines professionellen Kochs wird dann typisch zypriotisch gekocht. Es fängt mit der Herstellung von Olivenbrot und Käsebrot (mit Halloumi) an. Danach werden die Gäste in verschiedene Gruppen die Vor-, Haupt- und Nachspeise zubereiten. Die Qualität der Ergebnisse wird beim gemeinsamen Essen sicherlich alle überzeugen.

6. Tag: Impressionen im Norden Zyperns
Ausflug durch die weite Ebene der Mesaoria zur malerisch gelegenen Klosteranlage Bellapais, einem Meisterwerk gotischer Baukunst. Weiterfahrt nach Kyrenia, der nördlichsten Hafenstadt Zyperns, wo Sie Gelegenheit für einen Spaziergang am schönen Fischerhafen haben. Danach geht es zur griechischen Ruinenstadt Salamis: Besichtigung der großen Anlage mit Amphitheater, Gymnasium, Bädern und Basilika. Anschließend Fahrt zum Kloster des Apostels Barnabas, wo der Begründer der zyprischen Kirche seine letzte Ruhestätte gefunden hat. In Famagusta wird die von den Lusignans erbaute St. Nikolaus-Kathedrale. die später in eine Moschee umgewandelt wurde, besichtigt. (ca. 270 km)

7. Tag: Erholungstag
Zeit zur freien Verfügung.
Optional:Ausflug nach PaphosErster Halt ist in Geroskipou, wo Sie die aus dem 11. Jh. stammende byzantinische Fünfkuppel-Kirche Agia Paraskevi besichtigen: Sie ist innen mit wertvollen Fresken aus dem Leben Jesu ausgestaltet. In Paphos selbst sehen Sie die berühmten Mosaike in den römischen Villen des Dionysos, des Aeon und des Theseus, die Königsgräber aus der hellenistischen Zeit, sowie die sog. Paulussäule. Am malerischen Fischerhafen von Paphos wird eine Mittagspause eingelegt und anschließend das Kloster Agios Neophytos besichtigt: In der Einsiedelei dieses Heiligen kann man die von ihm gemalten Fresken sehen. (ca. 200 km)

8. Tag: Abschied und Heimreise
Fahrt zum Flughafen von Larnaka und Rückflug nach Deutschland.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen; siehe § 7 unserer Reisebedingungen

  • Linienflug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt nach Larnaka und zurück
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension im Doppelzimmer
  • Einheimische deutschsprachige Reiseführung
  • Tagesausflug Choirokoitia, Ziegenfarm, Ölherstellung, Nikosia/Lefkosia
  • Tagesausflug Troodos-Gebirge, Kräutergarten, Agios Nikolaos tis Stegis, Kakopetria, Galata inkl. Mittagessen (Forelle)
  • Tagesausflug Kourion, Kloster Chrysorrogiatissa inkl. Weinverkostung, Picknick, weitere Weinprobe
  • Tagesausflug Bellapais, Kyrenia, Salamis, Kloster des Apostels Barnabas, Famagusta
  • Kochkurs: Die Feinheiten der zypriotischen Küche
  • Trinkgeldpauschale
  • Alle Eintrittsgelder
  • Flughafen-/Sicherheitsgebühren
  • einen Reiseartikel Ihrer Wahl: Umhängetasche, Rucksack, Schirm oder Bücherscheck

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise zum/vom Flughafen. Gerne buchen wir für Sie unsere äußerst preisgünstigen RIT-Bahnfahrkarten, die nur in Verbindung mit einer Pauschalreise buchbar sind.
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt.

RIT-Bahnfahrkarten (PDF 184 KB)
Angebote der MDT (PDF 168 KB)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 175,-
Fakultativer Tagesausflug Paphos (mind. 10 TN.) 75,-

Zusatzinfos

Ihre vorgesehenen Hotels

Eveleos Country House
Das 4*Gästehaus ist in die alte Baustruktur des idyllischen Dorfs Tochni integriert und besteht aus 18 Wohneinheiten, die sich um einen Innenhof gruppieren. Ein Swimming Pool und Liegen laden zum Entspannen ein. Die Mahlzeiten werden in der Dorftaverne eingenommen, wo uns authentische Küche und zypriotische Gastfreundschaft erwarten (ca. 150 m Entfernung).

Andere Abflugorte

Flüge bzw. Anschlussflüge ab anderen deutschen Flughäfen sind auf Anfrage möglich (vorbehaltlich Verfügbarkeit)!

Download

Hier können Sie das Programm dieser Zypern-Reise herunterladen:
Reisen mit Leib und Seele ′Zypern mit Leib und Seele erleben′ (PDF 1,42 MB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos