Mallorca - Neuer Blick auf eine bekannte Insel

Termine    Akzente    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

SPANIEN: MALLORCA

Studienreise

„Wenn Du das Paradies ertragen kannst, komm nach Mallorca" (Getrude Stein, amerik. Schriftstellerin). Als eine Art „Paradies auf Zeit" ist die Insel mit ihren herrlichen Stränden für Erholungssuchenden aus aller Welt ein Begriff. Dass Mallorca aber weit mehr ist als „Sonne, Strand und Meer" ist, blieb bislang vielen weitgehend verborgen. Mit unserer neuen Reise zeigen wir Ihnen den kulturellen Reichtum der Insel: reich geschmückte Kirchen, Kleinodien christlicher Kunst und lohnenswerte Museen. Romantische Bergdörfer, verstreut gelegene Fincas und Windmühlen, mittelalterliche Burg- und Klosteranlagen, gewundene Passstraßen und uralte, terrassierte Gartenanlagen finden sich in einer überaus anmutigen, bergreichen Landschaft, die zum Wandern wie geschaffen ist.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
ES8K290122.03.18 – 29.03.18 950,- Buchen 
  Marion A. Tippmann-Böge
ES8K290218.10.18 – 25.10.18 990,- Buchen 
  Gertrud Herbers

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Jasmin Hogl (Tel. 0711 6192558)

Frau Jasmin Hogl
(Tel. 0711 6192558)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Akzente

  • Neues entdecken und Bekanntes neu erleben
  • Mallorquinisch-christliche Kunst
  • Typisch mallorquinischer Mittagsimbiss auf einer Bio-Finca
  • Weinprobe in Mallorcas ältester Bodega
  • Standortreise - kein Hotelwechsel

Reiseverlauf

1. Tag: Aufbruch und Ankommen
Individuelle Anreise nach Mallorca: Hotelbezug für sieben Nächte. Während eines erfrischenden Willkommenstrunks führt Sie unsere Reiseleitung ins Programm der kommenden Tage ein.

2. Tag: Streifzug durch Palma
Wir fahren nach Palma, die Hauptstadt der autonomen Region der Balearen. Die Altstadt, mit ihren verwinkelten Gassen, lebhaften Plazas, herrschaftlichen Stadthäusern und prachtvollen Einkaufsstraßen, ist eine Mischung aus Geschichte, Kultur und Moderne mit mediterranem Flair. Fotostopp am Castillo de Bellver, die einzige Burg Spaniens mit kreisförmigem Grundriss. Von hier aus hat man den besten Blick über die Stadt und den Hafen. Weiter geht's zur mächtigen Kathedrale La Seu: Das Wahrzeichen Palmas ist durch sein großes Rosenfenster auch als „Kathedrale des Lichts" bekannt. Wir sehen die Kirche Santa Eulalia, die älteste Pfarrei Palmas und eine der bedeutendsten Kirchen der Stadt, die Basilica de Sant Francesc mit beeindruckendem Kreuzgang und die Kirche San Nicolau, durch die Kombination aus gotischem und barockem Stil einzigartig in Palma. Unser Rundgang durch den historischen Stadtkern endet am Paseo der Borne, die bekannte Flaniermeile Palmas, mit seinen exquisiten Geschäften und Cafés. Abschließend besuchen wir die Kirche La Porciuncula, die „Kirche aus Glas": Die biblischen Darstellungen auf den Glasfenstern der Kirche entfalten im Inneren eine atemberaubende Komposition aus Licht und Farbe.

3. Tag: Flor de Sal, Markt und Fischerdorf
Heute geht es zunächst zu den Salinen im Inselsüden, den Salzseen von Mallorca, wo das kostbare Flor de Sal d'Es Trenc in alter Tradition per Handarbeit sorgsam geerntet wird. Am Strand von Es Trenc ernteten schon im Altertum Phönizier und Römer Meersalz. Hier findet man ideale Wetterbedingungen zur Gewinnung der „Salzblumen", welche an der Wasseroberfläche kristallisieren. Im Anschluss an einen informativen Rundgang Fahrt ins schöne Städchen Santanyi, wo heute Wochenmarkt ist. Auf dem Hauptplatz vor der Kirche Sant Andreu und in den Gassen reihen sich Marktstände aneinander mit lokalen Produkten aus der Landwirtschaft, Handwerkskunst und kulinarischen Delikatessen. Auch ein Besuch im Inneren der Kirche lohnt sich, denn hier befindet sich die wohl kostbarste Orgel ganz Spaniens, erbaut vom Mallorquiner und königlichen Orgelbauer Jordi Bosch. Lassen Sie sich treiben oder genießen Sie in einem der zahlreichen Restaurants und Cafés die Mittagspause. Unseren Nachmittag verbringen wir im kleinen Fischerdorf Cala Figuera, mit seinem malerischen Naturhafen und seinen kleinen direkt am Wasser erbauten Häusern.

4. Tag: Auf eigene Faust
Dieser Tag bietet Gelegenheit zum Gottesdienstbesuch und/oder für eigene Entdeckungen wie z.B. einen Bummel durch das alte jüdische Viertel von Palma oder dem Besuch des Museums für zeitgenössische Kunst Es Baluard.

5. Tag: Orangental Sóller und Valldemossa
Heute geht's ins Tal von Soller, welches wegen seiner Vielzahl an Orangenbaumplantagen auch das "Orangental" genannt wird. Hier besuchen wir die Finca Eco-Vinyassa, eine der ersten Bio-Fincas für Orangen- und Zitrusfrüchte auf Mallorca. Umgeben von den Gebirgszügen der Tramuntana findet man hier ein kleines Paradies der Ruhe und Entspannung. Spaziergang durch den dichten Wald mit den unterschiedlichsten Arten von Zitrusbäumen, jeder Baum liebevoll gekennzeichnet mit Informationen zur Sorte, Herkunft und Geschichte. Im Anschluss erwartet uns der Besitzer mit einem typisch mallorquinischen Mittagsimbiss, Pa amb Oli (Bauernbrot mit Olivenöl und Tomate), sowie frisch gepressten Orangensaft. Danach freie Zeit in Port de Sóller, einer der schönsten Häfen Mallorcas. Wir fahren weiter die Westküste entlang, vorbei am Künstlerdorf Deía, wo wir einen Fotostopp am Aussichtspunkt Mirador Sa Foradada einlegen: fantastischen Ausblick über das Meer und auf den gleichnamigen, durchlöcherten Felsen. Schließlich erreichen wir Valldemossa, ein charaktervolles, altertümliches Bergdorf, dessen herrliche Lage und wunderbarer architektonischer Gesamteindruck es zu einer touristischen Attraktion erster Güte machen. Der Komponist Frédéric Chopin und die Schriftstellerin George Sand bewohnten im Winter 1838/39 mehrere Wochen einige Zellen in der Kartause von Valldemossa.

6. Tag: Zum Heiligtum von Lluc und der Halbinsel Formentor
Ausflug in den nördlichen Teil der Sierra de Tramuntana, Mallorcas große Gebirgskette, die 2011 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Wir besuchen das Kloster Lluc, der bedeutendste Wallfahrtsort der Mallorquiner, wo die schwarze Madonna, die Schutzpatronin von Mallorca, jährlich unzählige Pilger anzieht. Über eine der schönsten Straßen der Sierra de Tramuntana, geht es hinunter ins Tal von Pollensa, wo wir im Dorf Pollensa unsere Mittagspause verbringen. Ein von 365 Zypressen gerahmter Kreuzweg (el Calvari) führt über Stufen hinauf zu einer kleinen Wallfahrtskirche: Großartig ist das Panorama über die Dächer und Gärten des Ortes bis hin zum Meer. Wir fahren weiter zur Halbinsel Formentor, der nördlichste Zipfel Mallorcas, wo wir einen Fotostopp am Aussichtspunkt Es Colomer einlegen, der seinen Namen der kleinen, schroff ins Meer fallenden Felseninsel verdankt und einen atemberaubenden Ausblick bietet. Am Nachmittag fahren wir nach Consell, ein kleines Dorf inmitten von Mallorcas Hauptweinanbaugebiet Binissalem. Hier befindet sich das Weingut Bodegues Ribas, gegründet im Jahre 1711, und Mallorcas älteste Bodega. Bei unserem Rundgang durch die Weinkeller erfahren wir alles über die verschiedenen Rebsorten, den Anbau, die Weinlese und die Geschichte der Bodega. Im Anschluss sind Sie zu einer Kostprobe einer Auswahl verschiedener Weine eingeladen.

7. Tag: Auf den Spuren Ramon Llulls und Fray Junipero Serras
Auf unserem heutigen Ausflug lernen wir zwei bekannte mallorquinische Persönlichkeiten kennen, den Philosophen Ramon Llull und den Missionar Fray Junípero Serra. Unser erstes Ziel ist der Berg Puig de Randa, wo sich ganz oben das Kloster Santuari de Cura befindet: Gewiss erfreute sich schon Ramon Llull, der dort oben mehrere Jahre in einer Höhle das Leben eines Einsiedlers führte, über die grandioses Aussicht. Das kleine Museum gibt Einblicke in sein Leben. Im unscheinbaren Örtchen Petra, fernab aller Touristenströme, wurde Fray Junipero Serra geboren. Als Franziskaner-Missionar gründetet er im 18. Jh. in Kalifornien mehrere Missionsstationen, aus denen unter anderem die heutigen Städte San Francisco und San Diego entstanden. 2015 wurde Fray Junípero Serra in den USA, wo er als einer der Gründervater der Vereinigten Staaten gilt, vom Papst heiliggesprochen.

8. Tag: Abschied und Heimreise
Individuelle Heimreise.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen; siehe § 9.2. unserer Reisebedingungen

  • Ausflüge in landestypischen Reisebussen
  • Doppelzimmer gutem Mittelklassehotels der spanischen 4-Sterne-Kategorie
  • Halbpension
  • Mittagsimbiss auf einer Zitrusplantage
  • Weinprobe
  • Fachlich qualifizierte BiR Reiseleitung
  • Einheimische deutschsprachige Reiseführung
  • Alle Eintrittsgelder
  • Trinkgeldpauschale

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • Flug nach Palma de Mallorca
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke sowie persönliche Ausgaben
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT (PDF 120 KB).

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag
175,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Ihre vorgesehenen Hotels

Hotel El Cid 4*, Playa de Palma
Das Hotel liegt direkt an der Promenade am schönen Sandstrand der Playa de Palma. Die Zimmer verfügen über seitlichen Meerblick. Ein beheizter Innenpool lädt auch im Frühjahr und Herbst zum Entspannen ein.
(Änderungen vorbehalten)

Abfahrtszeiten und -orte

Gerne buchen wir Ihnen für diese Reise die passenden Flüge von Ihrem nächstgelegenen Flughafen nach Palma de Mallorca (nicht im Reisepreis enthalten). Das Hotel liegt wenige Minuten vom Flughafen entfernt und ist unkompliziert mit kurzem Taxitransfer erreichbar.


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos