Großmähren: Wiege der slawischen Kultur

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

SLOWAKEI - TSCHECHIEN

Studienreise

Diese Reise in die Slowakei und nach Tschechien geht auf Spurensuche im ersten historischen Staat der Slawen: Großmähren. Bei Kennern seit langem als Reiseregion geschätzt bietet sie vor dem Hintergrund einer vielgestaltigen geschichtlichen Entwicklung eine Vielzahl kulturhistorischer Denkmäler und Naturschönheiten. Wir möchten Sie mit Vergangenheit und Gegenwart dieser alten Kulturlandschaft vertraut machen. Thematisch befassen wir uns auch mit den „Slawenaposteln" Cyrill und Methodius, deren christliche Mission im großmährischen Raum im 9. Jh. den entscheidenden Anstoß für die Verschriftlichung der slawischen Sprache und kulturelle Entwicklung dieser Region gegeben hat.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
SK1K010114.08.21 – 23.08.21 1.950,- Buchen 
  Diakon Adrian Koczy

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Anja Quaß (Tel. 0711 6192538)

Frau Anja Quaß
(Tel. 0711 6192538)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

  • Landschaft und Architektur Ostmährens
  • Die Mission der Slawenapostel in Großmähren: Kyrill und Methodius im Jahre 863
  • Unesco-Welterbestätten Zipser Burg und Kulturlandschaft Lednice-Valtice

Reiseverlauf

1. Tag: Aufbruch und Ankommen
Linienflug nach Wien. Busfahrt nach Bratislava/Preßburg, Hauptstadt der Slowakei: Hotelbezug für zwei Nächte. (ca. 50 km)

2. Tag: In der Hauptstadt der Slowakei
Bratislava/Preßburg: Gelegenheit zum Gottesdienstbesuch, Historisch-kultureller Stadtrundgang mit Besuch des Primatialpalais, der Burg, des Alten Rathauses und des St. Martinsdoms. Fahrt zur Burgruine Devin, welche auf einem hohen Felsen über dem Zusammenfluss der Donau und der March thront.

3. Tag: Erster Bischofsitz des Landes
Fahrt nach Nitra/Neutra, dem ersten Bischofssitz der Slowakei (880): Besichtigung des Burgensembles mit der Kathedrale des hl. Emmeram, die als Bischofssitz dient und eigentlich aus drei Kirchen besteht: der romanischen Kirche (11. Jh.), der gotischen unteren Kirche (14. Jh.) und der barocken oberen Kirche aus dem 17. Jh. Anschließend Fahrt Richtung Osten und Hotelbezug für zwei Nächte in Kosice/Kaschau. (ca. 410 km)

4. Tag: Entdeckungen in der Ostslowakei
Historisch-kultureller Stadtrundgang in Kosice/Kaschau mit Besuch des St. Elisabethdoms mit herrlichem Altar. Am Nachmittag Fahrt nach Presov/Preschau: Bürgerhäuser am Hauptplatz, St. Nikolaus-Kirche, gotische Plastiken aus der Schule des Paulus von Levoca. Presov ist auch ein Zentrum der griechisch-katholischen Kirche in der Slowakei. In Bardejov/Bartfeld besichtigen wir die St. Ägidiuskirche mit ihren elf gotischen Flügelaltären. Unterwegs Besuch einer der typischen Holzkirchen als Beispiel slowakischer Holzbaukunst. (ca.160 km)

5. Tag: Mittelalterliche Kunst
Fahrt nach Spissky Hrad, der Zipser Burg, die größte Burgruine der Slowakei (UNESCO-Weltkulturerbestätte) und Wahrzeichen der Region am Fuße der Hohen Tatra. Besuch der Kathedrale des hl. Martin, dem Zipser Kapitel, seit dem 11. Jh. Sitz der kath. Pröpste und später der Bischöfe. Die kirchliche Siedlung beeindruckt mit spätromanischem Martinsdom und der Grabkapelle der Familie Zapolya. Weiterfahrt nach Levoca/Leutschau: dem „Herz der Zips“: Stadtrundgang zu mittelalterlichen Stadtmauern, Patrizierhäusern, Rathaus und Kirchen; Hotelbezug für eine Nacht. (ca. 95 km)

6. Tag: In der Hohen Tatra
Fahrt in die historische Landschaft Zips, das ehemalige Siedlungsgebiet der Zipser Sachsen, nach Kezmarok/Kesmark: Altstadt mit Artikularkirche (ev. Holzkirche) und der neuen neobyzan­ti­ni­schen ev. Kirche, die 1898 von Theophil Hansen erbaut wurde. Weiter geht's in die Hohe Tatra nach Strbske Pleso/Tschirmer See. Nach Möglichkeit Begegnung mit den Ordensschwestern in Svit: Gespräch über die Situation der Kirche in der Slowakei. Weiterfahrt durch die wunderschöne Berglandschaft der Beskiden nach Olomouc/Olmütz, der alten Hauptstadt von Mähren: Hotelbezug für zwei Nächte. (ca. 360 km)

7. Tag: Alte Hauptstadt von Mähren
Olomouc/Olmütz: Besuch des erzbischöflichen Palais und des St. Wenzeldoms; Begegnung mit einem Vertreter der evang. Gemeinde. Danach Fahrt auf den Heiligenberg, mit dem wunderschönen Blick auf die Landschaft Hanna. (ca. 15 km)

8. Tag: Tschechiens „second city“
Fahrt nach Velehrad/Welehrad, der beliebteste Wallfahrtsort Tschechiens, der an das Wirken der Slawenapostel Cyrill und Methodius erinnert. Weiter geht’s nach Brno/Brünn, Tschechiens „second city“: Hier findet man Brennpunkte moderne Architektur und habsburgischer Geschichte: Besuch der Villa Tugendhat, die der Bauhaus-Architekt Mies von der Rohe 1929/30 für einen der reichsten jüdischen Industriellen Mährens entworfen hat. Danach Stadtrundgang mit Spaziergang hinauf zur Festungsanlage Špilberk, die sich auf der gleichnamigen Anhöhe befindet und mit einem Panoramablick auf die Stadt belohnt. Hotelbezug für zwei Nächte. (ca. 145 km)

9. Tag: Kyrill und Methodius auf der Spur
Fahrt nach Mikulov/Nikolsburg: Stadtrundgang und Besuch des alten jüdischen Friedhofs. Besichtigung von Schloss Lednice/Eisgrub, welches im 13. Jahrhundert von Liechtensteinern errichtet und wurde und bis zur Enteignung 1945 im Besitz der Familie Liechtenstein gewesen ist. Das Schloss ist Teil der in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommenen Kulturlandschaft Lednice-Valtice und gehört zu den meistbesuchten Baudenkmälern Tschechiens. Danach fahren wir nach Mikulcice: Der frühmittelalterliche großmährische Burgwall in einzigartigem Erhaltungszustand ist mit seiner Fläche von 10 ha die ausgedehnteste slawische archäologische Fundstätte in der Tschechischen Republik. In der Zeit von Alt- und Großmähren zählte die Mikulcicer Wasserburg zu den bedeutenden politischen, geistigen und kulturellen Zentren der Westslawen. Sie war wahrscheinlich eine der Wirkungsstätten der Slawenapostel Cyrill und Methodius. Danach Weinprobe mit Abendessen in Cejkovice. (ca. 170 km)

10. Tag: Heimreise
Je nach Abflugzeit Besichtigung der Wallfahrts- und Klosterkirche der Paulaner in Vranov/Wranau, in der sich die Grabstätte der Liechtensteiner befindet. In Sobesice sprechen wir evtl. mit den Nonnen des Klarissenklosters (eine deutsche Niederlassung). Weiterfahrt nach Wien und Rückflug nach Deutschland. (ca. 220 km)

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen; siehe § 7 unserer Reisebedingungen

  • Linienflug mit Lufthansa ab Frankfurt/M. nach Wien und zurück (andere Abflughäfen s.u.)
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge in landestypischen Reisebussen
  • Doppelzimmern in Hotels der örtlichen 4-Sterne-Kategorie
  • Halbpension, davon ein Abendessen mit Weinprobe
  • Fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • Alle Eintrittsgelder
  • Flughafen-, Lande- und Sicherheitsgebühren
  • Trinkgeldpauschale
  • Kompensation für klimaneutrale Reise (ca. 1.000 kg CO2)

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise zum/vom Flughafen. Wir empfehlen die Anreise mit der Deutschen Bahn.
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt.

Angebote der MDT (PDF 253 KB)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 370,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Impfungen sind bei Einreise direkt aus Europa nicht zwingend vorgeschrieben. Sollten zum Zeitpunkt der Reise noch besondere Einschränkungen oder Besonderheiten aufgrund der Corona-Pandemie bestehen, informieren wir unsere Gäste rechtzeitig.

Andere Abflugorte

Flüge bzw. Anschlussflüge ab anderen deutschen Flughäfen sind auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich (vorbehaltlich Verfügbarkeit)!
Alternativ bieten wir Ihnen gerne die Bahnanreise nach Wien an!

Anmerkungen

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen weisen wir darauf hin, dass die angebotenen Reisen im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind. Auf Ausnahmen wird bei den entsprechenden Reisen hingewiesen.


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos