Osterfestspiele in Salzburg

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

ÖSTERREICH

Musikalische Reise zu Ostern

Salzburg ist das älteste Erzbistum im gesamten deutschsprachigen Raum. Durch den Reichtum an Salz, auch „weißes Gold“ genannt, konnte die Stadt in all ihrer Pracht entstehen. Als das „kleine Rom nördlich der Alpen“ war Salzburg immer ein wichtiges geistiges Zentrum mit einer Fülle an Klöstern und bedeutenden Kirchen. Die barocke Altstadt gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. In den Kar- und Ostertagen entfaltet die Barockstadt eine besondere Pracht und Festlichkeit. Die Feier der Liturgie vom Gründonnerstag bis zum Ostermontag wird in Salzburgs Kirchen intensiv begangen. Der Höhepunkt des Kirchenjahres ist in Salzburg als Musikstadt ein Kulturerlebnis. Gleichzeitig erwacht die Salzburger Naturlandschaft zu neuem Leben. Eingerahmt von einem herrlichen, meist noch schneebedecktem Gebirgspanorama, ist der beginnende Frühling von großer Schönheit. Alljährlich machen auch die von Herbert von Karajan gegründeten Osterfestspiele Salzburg zu einer herausragenden Festspielstadt.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
AT0K030108.04.20 – 14.04.20 1.930,- Buchen 
  Karl-Heinz Hermanns

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Heidrun Feix (Tel. 0711 6192538)

Frau Heidrun Feix
(Tel. 0711 6192538)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

  • Vier auserlesene Konzert- und Opernbesuche
  • Möglichkeit zum Besuch der Gottesdienste der Kar- und Ostertage
  • Kunst und Landschaft im Salzkammergut

Reiseverlauf

1. Tag: Ankommen in Salzburg
Nach individueller Anreise nach Salzburg und Zimmerbezug im zentral gelegenen Hotel am Mirabellplatz lädt die Reiseleitung um 16.00 Uhr im Hotel zu Begrüßungsgetränk, Vorstellungsrunde und Reiseeinführung ein. Abendessen in einem Restaurant der Stadt.

2. Tag: Impressionen Salzburgs
Am Vormittag begeben wir uns auf einer geführten Tour in die Altstadt auf die Spuren der Familie Mozart in Salzburg und besuchen u.a. Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse. Besichtigung des Doms. Mittagessen fakultativ in der Stadt. Am Nachmittag Auffahrt auf die Festung Hohensalzburg mit Gelegenheit (optional) zum Besuch des Fürstenzimmers, des Magischen Theaters, des Festungsmuseums, des Rainer-Regiments-Museums und des Marionetten-Museums sowie der Almpassage-Ausstellung. Genießen Sie den 360°-Panorama-Blick über die Mozartstadt. Nach einem frühen Abendessen (17.30 Uhr) in einem Restaurant der Stadt Gang zum Großen Festspielhaus.

19.00 Uhr Großes Festspielhaus
Konzert für Salzburg: LUDWIG VAN BEETHOVEN
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15, Konzert für Klavier und Orchester Nr. 6 D-Dur
(Fragment, 1. Satz; Fassung von Nicholas Cook), Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73
Sächsische Staatskapelle Dresden, Klavier und Leitung: Rudolf Buchbinder

3. Tag: Karfreitag in Salzburg
Gelegenheit zum Gottesdienstbesuch (9.30 Uhr) zum Karfreitag in der ev. Christuskirche. Fortsetzung der Führung in der Altstadt Salzburgs um 11.00 Uhr u.a. mit Besuch im Wohnhaus der Familie Mozart am Makartplatz. Danach freie Zeit. Gelegenheit zum Gang des Kreuzwegs auf den Kapuzinerberg mit Station im Kapuzinerkloster, bei entsprechendem Wetter mit herrlichen Ausblicken, sowie um 15.00 Uhr zur Sterbestunde Jesu zum Besuch der feierlich musikalisch umrahmten Karfreitagsliturgie in der kath. Franziskanerkirche. Nach einem einfachen Abendessen in einem Restaurant der Stadt abendlicher Bildervortrag im Hotel: Passion - Auferweckung: Glauben UND Sehen - Impulse aus Theologie und Kunstgeschichte.

4. Tag: Kunst und Landschaft im Salzkammergut
Ausflug mit dem Bus nach St. Wolfgang: Zeit für einen Rundgang und dann Führung durch die Wallfahrtskirche mit dem berühmten Michael Pacher Altar. Danach bleibt Zeit auf der Terrasse des Hotels „Weißes Rössl“ (bekannt aus der gleichnamigen Operette) vielleicht bei einer Tasse Kaffee den herrlichen Blick auf den See zu genießen, bevor uns der Bus wieder zurück zum Hotel nach Salzburg bringt. Nach einer kurzen Ruhepause Gang (ca. 800 m) zum Theater SZENE Salzburg.
15.00 Uhr SZENE Salzburg
Kammeroper - HANS WERNER HENZE: LA PICCOLA CUBANA
Vaudeville in fünf Bildern
Text von Hans Magnus Enzensberger nach Motiven von Miguel Barnet
Einrichtung für Kammerensemble von Jobst Liebrecht
Mit Mitgliedern des Internationalen Opernstudios der Staatsoper Unter den Linden, der Staatskapelle Berlin, der Orchesterakademie bei der Staatskapelle Berlin und Gästen.
Koproduktion mit der Staatsoper Unter den Linden, Musikalische Leitung: Peter Ruzicka

Danach Abendessen in einem Restaurant der Stadt und Rückkehr ins Hotel. Um 21.00 Uhr Möglichkeit zur Feier der Osternacht im Dom zu Salzburg mit Speisenweihe und festlicher Musik der Salzburger Dommusik mit Bläsern und Chor.

5. Tag: Christus ist auferstanden! Halleluja!
Möglichkeit zum Besuch des Pontifikalamts im Dom (10.00 Uhr) oder des Ostergottesdienstes in der ev. Christuskirche (9.30 Uhr). Anschließend (ca. 11.30 Uhr) vermittelt eine Führung im DomQuartier auf den Spuren der mächtigen Fu¨rsterzbischöfe das einzigartige Zusammenspiel von 1300 Jahren Herrschafts-geschichte, Kunst, Architektur und Musik. Mittagessen fakultativ in der Stadt. Am Nachmittag Besuch im Museum der Moderne Salzburg auf dem Mönchsberg. Rückkehr ins Hotel. Nach einem frühen Abendessen (17.30 Uhr) in einem Restaurant in der Altstadt Gang zum Großen Festspielhaus.

19.00 Uhr Großes Festspielhaus
Orchesterkonzert GUSTAV MAHLER
Symphonie Nr. 10 Fis-Dur (Fassung von Deryck Cooke)
Sächsische Staatskapelle Dresden, Dirigent: Daniel Harding

6. Tag: Residenz und Lustschloss
Führung im Salzburg Museum in der Neuen Residenz, ein Museum für Kunst- und Kulturgeschichte von Stadt und Land Salzburg. Anschließend Fahrt zum Schloss Hellbrunn: Das Lustschloss vor den Toren der Stadt bezaubert durch seine einzigartigen Wasserspiele (Führung). Rückkehr zum Hotel. Nach kurzer Ruhepause Gang (ca. 1 km) zum Großen Festspielhaus.

17.00 Uhr Großes Festspielhaus
Giuseppe Verdi DON CARLO
Oper in vier Akten nach Friedrich Schillers gleichnamigem Drama mit einem instrumentalen Prolog von Manfred Trojahn
(Auftragswerk der Osterfestspiele Salzburg und der Semperoper Dresden)
Neuinszenierung
Koproduktion mit der Semperoper Dresden, Sächsische Staatskapelle Dresden
Sächsischer Staatsopernchor Dresden, Bachchor Salzburg
Musikalische Leitung: Christian Thielemann

Anschließend Gang zum Abschiedsabendessen in einem Restaurant der Stadt.

7. Tag: Servus Salzburg
Nach dem Frühstück individuelle Heimreise.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen; siehe § 7 unserer Reisebedingungen

  • Unterbringung in Zimmern mit Bad/Dusche und WC im Hotel am Mirabellplatz (4*) Salzburg
  • 6 x Halbpension mit hochwertigem Buffetfrühstück und Abendessen, Begrüßungsgetränk im Hotel
  • Alle Eintrittsgelder und Führungen lt. Programm
  • Fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • Reisebus für den Ausflug ins Salzkammergut
  • Eintrittskarten für vier Veranstaltungen: 09.04.2020 Großes Festspielhaus „Konzert für Salzburg“ (Kategorie 2), 11.04.2020 Szene Salzburg „Kammeroper“ (Einheitspreis), 12.04.2020 Großes Festspielhaus „Orchesterkonzert“ (Kategorie 4), 13.04.2020 Großes Festspielhaus Oper „Don Carlo“ (Kategorie 4), Gesamtwert des Kartenpaketes: € 435,-
  • Trinkgeldpauschale

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • Anreise nach/von Salzburg
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Getränke und Ausgaben persönlicher Art

Angebot der MDT (179 KB)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 420,-
Aufpreis Oper "Don Carlo" Karte Kategorie 3 80,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass! Bei anderen Nationalitäten teilen wir Ihnen vor Buchungsannahme die für Sie gültigen Einreise-bestimmungen mit. Bitte beachten Sie dazu auch Ziffer 12 unserer Reisebedingungen.

Ihre vorgesehenen Hotels

Hotel am Mirabellplatz (4*)
e469

Wichtige Hinweise

Mindestteilnehmerzahl 15 Personen (siehe unsere Reisebedingungen § 7.2). Mit Vertragsabschluss und nach Aushändigung des Sicherungsscheines ist eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises fällig, die Restzahlung ist 3 Wochen vor Reisebeginn zu leisten. Unsere Bankverbindung finden Sie auf Ihrer Reisebestätigung/Rechnung.

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen weisen wir darauf hin, dass die angebotene Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist.

Anmerkungen

Die Anzahl der Karten ist begrenzt. Die Festspielkarten werden im Namen der Osterfestspiele Salzburg vermittelt. Programmänderungen und Verschiebungen oder Änderungen des Konzert-programmes bleiben ausdrücklich vorbehalten! Für die Konzertkarten und Hotelzimmer müssen wir langfristige Optionstermine einhalten. Wir empfehlen Ihnen deshalb eine frühzeitige Anmeldung.

Download

Folgende Dokumente stehen hier zum Download für Sie bereit:
Musikstudienreise ′Osterfestspiel Salzburg′ (PDF 1.0254 KB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos