Musikalische Studienreise zur Mozartwoche Salzburg

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

ÖSTERREICH

Musik-Studienreise

Mozart lebt – das ist der allumfassende Leitgedanke für die kommende Mozartwoche in Salzburg, die Startenor Rolando Villazón als Intendant künstlerisch gestalten wird. Dabei ist die Salzburger Mozartwoche am Beginn jeden Jahres kein Event für die oberen Zehntausend, sondern ein Treffpunkt für Kenner und Liebhaber Mozart’scher Musik. Es verbindet sich Mozarts unvergleichliche Musik mit der unwiderstehlichen Ausstrahlung der Stadt – so als könne gerade der Winter das Wesentliche hörbar und sichtbar werden lassen. Rolando Villazóns erste Mozartwoche wird verdeutlichen, wie aktuell und lebendig Mozart heute immer noch ist. Wir haben für Sie fünf Konzerte ausgewählt (zwei davon fakultativ). Die Stadt Salzburg ist dafür mehr als nur eine schöne Kulisse. Mit Rücksicht auf winterliche Witterungsbedingungen werden wir uns vor allem der Geschichte und den Schätzen hinter den schönen Fassaden der Mozartstadt zuwenden. Außerdem führen zwei Ausflüge zum Stift Nonnberg und zur Wallfahrtskirche Maria Plain sowie ins Salzkammergut, nach St. Wolfgang mit dem berühmten Altar des Michael Pacher und zum Mondsee. Erneut ist das Haus St. Virgil, zentrumsnah in einem wunderschönen Park gelegen, ein idealer Standort für unser Vorhaben.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
AT9K020129.01.19 – 03.02.19 1.485,- Buchen 
  MMag. Ursula Düriegl

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Heidrun Feix (Tel. 0711 6192538)

Frau Heidrun Feix
(Tel. 0711 6192538)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

  • Salzburg im Winter: Rolando Villazóns erste Mozartwoche
  • Fünf Konzerte (zwei davon optional)
  • Ältestes Frauenkloster nördlich der Alpen und Barockjuwel Maria Plain
  • Ausflug: Kunst und Landschaft im Salzkammergut

Reiseverlauf

1. Tag: Dienstag, 29.01.2019
Willkommen bei und mit Mozart
Nach individueller Anreise nach Salzburg und Zimmerbezug im Haus St. Virgil laden die Reiseleitung und eine Vertreterin des Hauses um 16.00 Uhr zu einem Begrüßungscocktail im Parkcafé mit Einführung in das Programm der Mozartwoche. Nach dem Abendessen erster Konzertbesuch.

19.30 Uhr Mozarteum, Großer Saal
W. A. Mozart
Konzert F-Dur für Klavier und Orchester KV 459
Konzert d-Moll für Klavier und Orchester KV 466
Quintett Es-Dur für Horn, Violine, zwei Violen und Bass KV 407
Mahler Chamber Orchestra / Mitsuko Uchida (Klavier)

2. Tag: Mittwoch, 30.01.2019
Salzburg – vom Mittelalter bis zur Mozartzeit
Am Vormittag zeigt ein Altstadt-Rundgang vor allem das (häufig hinter dem barocken Gewand versteckte) mittelalterliche Salzburg, auch die Festung Hohensalzburg mit ihrem umfassenden Rundblick über die Stadt. Nach einer individuellen Mittagspause in der Stadt gehen wir den Spuren der Familie Mozart in Salzburg nach und besuchen u.a. Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse und das Wohnhaus der Familie am Marktplatz.

19.30 Uhr Mozarteum, Großer Saal
W. A. Mozart
Serenade G-Dur für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass KV 525 "Eine kleine Nachtmusik"
Aus "Le nozze di Figaro" KV 492: Cavatina der Contessa Nr. 11 "Porgi amor"
Aus "Il re pastore" KV 492: Arie des Aminta Nr. 10 "L'amerò, sarò costante"
Aus "La clemenza di Tito" KV 621: Rondo der Vitellia Nr. 23 "Non più di fiori"
Divertimento B-Dur für zwei Violinen, Viola, Bass und zwei Hörner KV 287 "Zweite Lodronische Nachtmusik"
Wiener Philharmoniker / Krassimira Stoyanova (Sopran) / Rainer Honeck (Leitung/ Konzertmeister)

3. Tag: Donnerstag, 31.01.2019
Spiritualität von der Romanik bis zum Barock
Ausflug zum Stift Nonnberg, eine Benediktinerinnenabtei, die seit ihrer Gründung durch den hl. Rupert 712-715 dauerhaft besteht und somit das älteste Frauenkloster nördlich der Alpen ist. Besonders sehenswert sind die romanischen Fresken aus der Mitte des 12. Jahrhunderts und in der gotischen Johanneskapelle ein Altar, der Veit Stoß zugeschrieben wird. Danach fahren wir zur wunderschön gelegenen barocken Wallfahrtskirche Maria Plain: Diese Kirche hat auch einen engen Bezug zu Mozart, denn Mozarts Vater Leopold hat von London aus zwei Messen hier gestiftet, um wohlbehalten wieder auf den Kontinent zu kommen. Gemeinsames Mittagessen im Gasthof Maria Plain. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung für eigene Entdeckungen in der Mozart-Stadt.

OPTIONAL: 20.00 Uhr Haus für Mozart
W.A. Mozart
Missa c-Moll KV 427
Orchestre des Champs-Elysées / Collegium Vocale Gent / Siobhan Stagg (Sopran) / Eva Zaicik (Sopran) / Sebastian Kohlhepp (Tenor) / Krešimir Stražanac (Bass) / Philippe Herreweghe (Dirigent)

Für diejenigen, die nicht ins Konzert fahren, bietet St. Virgil einen Filmabend an: „Salzburg im Schatten der Felsen“

4. Tag: Freitag, 01.02.2019
Bilder einer Stadt
Salzburg: Der Vormittag bleibt frei für individuelle Unternehmungen in der Stadt - oder zum Besuch eines Konzerts.

Optional:
11.00 Uhr Mozarteum, Gr. Saal
Antonio Salieri
Bläseroktett Es-dur "Armonia per uns tempio della notte" für 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte
W. A. Mozart
Serenade c-moll für 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte KV 388
W. A. Mozart
Serenade B-dur für 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Bassetthörner, 4 Hörner, 2 Fagotte und Kontrabass KV 361 "Gran Partita".
Mitglieder der Akademie für Alte Musik Berlin

Am Nachmittag Besuch des Salzburg-Museums: Es zeigt den Aufstieg Salzburgs zur Barockstadt, die Entwicklung der städtischen Strukturen, das Aufkommen des Tourismus nach 1800 und das Entstehen des "Mythos Salzburg" - außerdem das Sattlerpanorama, ein riesiges Rundgemälde von Stadt und Landschaft Salzburg. Den Tag beschließt ein Festliches Abendessen ("Mozart-Menu") in St. Virgil.

5. Tag: Samstag, 02.02.2019
Seen im Salzkammergut
Ein Ausflug ins Salzkammergut führt an den Mondsee mit Besuch der Basilika Mondsee, deren Ursprung ins 12. Jh. zurückreicht. Nach der Mittagspause geht’s nach St. Wolfgang, wo wir in der gleichnamigen Pfarrkirche den großartigen Schrein-Flügelaltar des Michael Pacher sehen. Ein Spaziergang am See rundet den Besuch ab.

OPTIONAL: 19.30 Uhr Haus für Mozart
W. A. Mozart
Maurerische Trauermusik KV 477
Adagio und Fuge c-Moll KV 546
Symphonie g-Moll KV 183
Requiem d-Moll für Soli, Chor und Orchester KV 626
Wiener Philharmoniker / Wiener Singverein / Christiane Karg (Sopran) / Angela Brower (Mezzosopran) / Rolando Villazón (Tenor) / Adam Plachetka (Bass) / Andrés Orozco-Estrada (Dirigent)

6. Tag: Sonntag, 03.02.2019
Servus Salzburg
Nach dem Frühstück und abschließendem Reisesegen individuelle Heimreise.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen; siehe § 7 unserer Reisebedingungen

  • Unterbringung in Zimmern mit Bad/Dusche und WC im Gästehaus des Bildungs- und Konferenzzentrums St. Virgil
  • 5 x Halbpension mit Salzburger Biofrühstücksbuffet und Abendessen (davon 1 x festliches Mozartmenü) sowie Begrüßungscocktail im Parkcafé
  • 1 x Mittagessen in Maria Plain
  • Fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • Alle Eintrittsgelder und Führungen lt. Programm sowie Berg- und Talfahrt auf die Festung Hohensalzburg
  • Wochenkarte für den öffentlichen Nahverkehr der Stadt Salzburg, Reisebus für die Ausflüge nach Maria Plain und ins Salzkammergut, Taxis oder Bus für die Transfers zu den Konzerten
  • Eintrittskarten für 3 Konzerte: 29.01.2019 Mozarteum Kategorie 1, 30.01.2019 Mozarteum Kategorie 3, 01.02.2019 Felsenreitschule Kategorie 4 (Gesamtwert des Kartenpaketes: € 405,-)
  • Trinkgeldpauschale

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach/von Salzburg: Gerne buchen wir für Sie unsere äußerst preisgünstigen RIT-Bahnfahrtkarten, die nur in Verbindung mit einer Pauschalreise buchbar sind.
  • Getränke und Ausgaben persönlicher Art
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT

RIT-Bahnfahrtkarten (PDF 162 KB)
Angebote der MDT (PDF 392 KB)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 50,-
Orchestre des Champs-Elysées am 31.01.2019 um 20:00 Uhr im Haus für Mozart, Karte Kategorie 2 125,-
Wiener Philharmoniker am 02.02.2019 um 19:30 Uhr im Haus für Mozart, Karte Kategorie 3 145,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Wichtige Hinweise

Bitte teilen Sie uns bei Buchung mit, ob Sie Karten für die optional angebotenen Konzerte buchen möchten. Die Anzahl der Karten ist begrenzt. Die Festspielkarten werden im Namen der Internationalen Stiftung Mozarteum vermittelt. Programmänderungen und Verschiebungen oder Änderungen des Konzert-programmes bleiben ausdrücklich vorbehalten!
Für die Konzertkarten und Hotelzimmer müssen wir Optionsfristen einhalten, die 3 bis 4 Monate vor dem Reisebeginn liegen. Daher empfehlen wir Ihnen eine frühzeitige Anmeldung.

Download

Hier können Sie den Reiseverlauf dieser Österreich-Reise "Musikalische Studienreise zur Mozartwoche Salzburg" als PDF-Datei (1 MB) herunterladen.
Reiseverlauf ′Mozartwoche Salzburg′ (1,31 MB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos