Mit Goethe nach Italien

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

ITALIEN: Veneto - Emilia Romagna

Literarische Studienreise

„Kennst du das Land, wo die Zitronen blüh'n?…“ Niemand hat das deutsche Italien-Bild so geprägt, niemand die deutsche Italien-Sehnsucht so beflügelt wie Goethe, seit dieser auf seiner „Italienischen Reise“ (1786/87) nach Rom unterwegs war, um dort vor allem der Antike zu begegnen. Unsere neue Italien-Reise folgt den Spuren Goethes bis Verona und will seinen Reiseweg nachvollziehen und zeigen, was er erlebt und beschrieben hat. Sie erleben Italien auf neue Weise – gesehen mit den Augen und gedeutet von der Sprache des Dichters!

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
IT0K340108.05.20 – 17.05.20 2.495,- Buchen 
  Christiane Rösler

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Jasmin Hogl (Tel. 0711 6192558)

Frau Jasmin Hogl
(Tel. 0711 6192558)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

  • Dichtungen und Beschreibungen Goethes als Reisebegleiter
  • Das Italien-Bild damals und heute
  • Bootsfahrt auf dem Brenta-Kanal

Reiseverlauf

1. Tag: „Mir geht eine neue Welt auf“
Individuelle Anreise nach München. Busfahrt von München-Pasing auf der Route, die Goethe am 7./8.9.1786 fuhr, nach Innsbruck. Über den Brenner geht es dann weiter nach Bozen-Gries: Hotelbezug für eine Nacht.

2. Tag: „Bin für den Umweg belohnt“
Gang durch das historische Zentrum Bozens. Durch das Etschtal Fahrt nach Trient zu von Goethe erwähnten Gebäuden, u.a. Palazzo Fugger Galasso („Teufelshaus“). Über Torbole am Gardasee weiter – wie zu Goethes Zeiten – mit dem Schiff nach Malcesine, dessen Scaligerburg der Dichter beschrieben hat. Hotelbezug für eine Nacht am Gardasee.

3. Tag: „Es ist etwas Göttliches“
In Vicenza sehen wir Bauten Palladios, die Goethe gewürdigt hat: z.B. das Teatro Olimpico, erstes freistehendes Theatergebäude seit der Antike. In Padua erklimmen wir den Turm des von Goethe erwähnten Observatoriums im Castelvecchio. Hotelbezug für zwei Nächte.

4. Tag: „Ein abgeschlossenes Unendliches“
Padua: Alte Universität im Palazzo del Bo‘ mit Anatomischem Theater. Auch der von Goethe beschriebene Botanische Garten ist lohnenswert. Freie Zeit – vielleicht für die Cappella degli Scrovegni („Arena-Kapelle“) mit dem Giotto-Freskenzyklus.

5. Tag: „Eine bewegte Welt voll Leben“
Wie einst Goethe erreichen wir nach einer Bootsfahrt auf dem Brenta-Kanal die Lagunenstadt Venedig. Unterwegs Erläuterung verschiedener vom Fluss aus sichtbarer Villen und Besuch ausgewählter Objekte, Mittagessen in Oriago (inkl.). Hotelbezug in Lido für zwei Nächte.

6. Tag: „Alles ist würdig“
Venedig: Wir sehen Markusplatz und San Marco und blicken wie einst Goethe vom Campanile. Wir bestaunen die Palazzi am Canal Grande und sehen das Arsenal, die Kirche der Carità, S. Giorgio Maggiore (außen) u.a. – Dinge, die Goethe geschildert hat.

7. Tag: „Edel, köstlich und schön“
In Ferrara, wo Goethes Versepos „Torquato Tasso“ spielt, sehen wir (von außen) den Palazzo dei Diamanti, die Burg der Este (16. Jh.), Dom und Ghetto. Die Kleinstadt Cento beschrieb Goethe als „nahrhaft, lebendig, reinlich“. In Bologna Blick vom Santuario di Madonna di San Luca, Hotelbezug für eine Nacht.

8. Tag: „Ein Tag um zu sehen und wiederzusehen“
Bologna: Basilika S. Petronio, eines der bedeutendsten mittelalterlichen Bauwerke Italiens; Geschlechtertürme Torre degli Asinelli und Torre Garisenda (Aufstieg optional); Pinacoteca Nazionale di Bologna mit der von Goethe beschriebenen Cäcilia des Raffael. Hotelbezug in Verona für zwei Nächte.

9. Tag: „Das Große mit Freuden verehren“
Verona: Piazza Brà mit Arena bzw. röm. Amphitheater („erstes antikes Monument”); Museo Lapidario Maffeiano („Lapidarium“); römisches Tor Porta del Borsari; Dom Santa Maria Matricolare. Freie Zeit.

10. Tag: „Soviel für diesmal“
Rückfahrt nach München (Ankunft ca. 16.00 Uhr).

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen; siehe § 7 unserer Reisebedingungen

  • Busreise im modernen Reisebus ab/bis München sowie weiterer Zu- bzw. Ausstiegsmöglichkeiten in Innsbruck und Bozen
  • Schifffahrt Torbole – Malcesine
  • Bootsfahrt auf dem Brenta-Kanal von Padua nach Venedig
  • Doppelzimmer in Hotels der italienischen 3-4-Sterne-Kategorie, inkl. obligatorischer Touristensteuer
  • Halbpension
  • Mittagessen am 5. Tag
  • Weinprobe
  • Fachlich qualifizierte BiR-Reiseleitung
  • Alle Eintrittsgelder
  • Flughafen-/Sicherheitsgebühren
  • Trinkgeldpauschale

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach München. Wir empfehlen die Anreise mit der Deutschen Bahn.
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt.

Preisbeispiele für Rückfahrkarten nach Frankfurt/M., München und Stuttgart (PDF 51 KB)
Angebote der MDT (PDT 179 KB)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 460,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Impfungen sind bei Einreise direkt aus Europa nicht zwingend vorgeschrieben.

Abfahrtszeiten und -orte

13.30 Uhr München-Pasing

Anmerkungen

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen weisen wir darauf hin, dass die angebotenen Reisen im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind. Auf Ausnahmen wird bei den entsprechenden Reisen hingewiesen.

CO2-Kompensation

Vorschlag für Ihre individuelle Kompensation (für 500 kg CO2): € 12,–

Download

Folgende Dokumente stehen hier zum Download für Sie bereit:
Literaturreise Italien: Veneto - Emilia Romagna ′Mit Goehte nach Italien′ (PDF 357 KB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos