Aquileia - Venedig - Ravenna: Kunst und Kultur der Spätantike

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

ITALIEN: AQUILEIA - VENEDIG - RAVENNA

Studienreise

In der Spätantike entwickelte sich christliche Kunst langsam aus dem antiken Formenschatz heraus und schuf ganz eigene Inhalte und Ausdrucksformen. Die dem Meer zugewandte Lage hielt das Gebiet offen für Einflüsse des im Osten blühenden Byzanz, dessen hochentwickelte Mosaikkunst bis ins Mittelalter venezianische Mosaizisten beeinflusste. So erleben Sie eine Region, die historisch und kunstgeschichtlich zu den wichtigsten und faszinierendsten des Abendlandes gehört.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
IT9K100103.05.19 – 11.05.19 1.995,-
  MMag. Ursula Düriegl
IT9K100204.10.19 – 12.10.19 1.995,- Buchen 
  Andrea Welz

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Jasmin Hogl (Tel. 0711 6192558)

Frau Jasmin Hogl
(Tel. 0711 6192558)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

  • Glanzpunkte byzantinischer Mosaikkunst
  • Giottos Fresken in der Capella degli Scrovegni
  • Einführung in die Geschichte des spätantiken Christentums

Reiseverlauf

1. Tag: Aufbruch und Ankommen
Linienflug nach Triest. Fahrt nach Udine: Hotelbezug für drei Nächte. (ca. 50 km)

2. Tag: Frühchristliche Kirchen
Ausflug nach Aquileia: Basilika des Patriarchen mit frühchristlichen Mosaikböden und evtl. Krypta; Spaziergang entlang des antiken Flusshafens; Urchristliches Museum. In Grado bestaunen wir die frühchristliche Kathedrale mit einem Baptisterium aus dem 5. Jh. sowie die Ruine der Basilika San Giovanni mit sehenswerten Mosaik-Böden. (ca. 105 km)

3. Tag: Langobardenresidenz
Udine: Stadtrundgang mit Möglichkeit zum Gottesdienstbesuch. Anschließend Ausflug nach Cividale, ehemalige Residenzstadt der langobardischen Herzöge: Dom, Domschatz, Taufstein und Altar aus langobardischer Zeit; Archäologisches Museum mit langobardischer Kunst, die sich durch ausdrucksstarke Reliefdarstellungen auszeichnet; Kapelle „Tempietto Langobardo" aus dem 8. Jahrhundert. (ca. 35 km)

4. Tag: Antonius, Galilei, Giotto
Fahrt nach Padua: Besichtigung der Grabesbasilika des hl. Antonius von Padua und der Arenakapelle (Capella degli Scrovegni) mit einzigartigen Fresken Giottos; Hotelbezug für drei Nächte. (ca. 160 km)

5. Tag: Laguneninseln
Zugfahrt nach Venedig und Schiffsausflug zunächst zur Insel Torcello: byzantinische Kathedrale des 7. Jh. mit großem Mosaik des Jüngsten Gerichts und der Muttergottes mit Kind; Kirche S. Fosca aus dem 11. Jh. Anschließend Besuch auf Murano, das seit dem 13. Jh. durch seine Glasfabrikation bekannt ist: S. Maria e Donato im ravennatisch-byzantinischen Stil mit prächtiger Apsis. (ca. 70 km)

6. Tag: Lagunenstadt
Ausflug mit dem Zug in die Lagunenstadt Venedig: Der Markusplatz gilt als einer der schönsten Plätze der Welt; Markusdom mit seinen Mosaikzyklen im Narthex; Dogenpalast, der als schönstes Beispiel venezianischer Gotik gilt (Außenbesichtigung); Kirche S. Maria Gloriosa dei Frari mit der berühmten Assunta von Tizian und anderen Meisterwerken der Malerei. Bummel durch das Rialtoviertel. (ca. 70 km)

7. Tag: Szenenwechsel
Auf der Fahrt Richtung Ravenna besuchen wir die Abtei von Pomposa mit ihrem weithin sichtbaren Glockenturm. In Ravenna, in der Spätantike das Machtzentrum Westroms, sehen wir noch das polygonale Grabmal des Ostgotenkönigs Theoderich; Hotelbezug für zwei Nächte. (ca. 135 km)

8. Tag: Machtzentrum Westroms
Ravenna: Heute besuchen wir die frühchristliche Basilika S. Vitale mit hervorragenden Mosaiken aus der Zeit Justinians, die kleine Grabkapelle aus der Zeit der Kaiserin Galla Placidia mit den ältesten Mosaiken Ravennas und das Baptisterium der Arianer. Wir sehen die Kirche S. Apollinare Nuovo mit Mosaiken aus der „arianischen" Zeit des Gotenkönigs Theoderichs, das Museum mit dem berühmten Elfenbeinthron des Erzbischofs Maximian, ein Meisterwerk der frühchristlichen Elfenbeinschnitzerei, den sog. „Palast des Theoderich“ und das Dante-Grabmal.

9. Tag: Abschied und Heimreise
Ravenna: Zum Abschluss besuchen wir die frühchristliche Basilika S. Apollinare in Classe. Danach Fahrt zum Flughafen Bologna und Rückflug nach Deutschland. (ca. 85 km)

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen; siehe § 7 unserer Reisebedingungen

  • Linienflug mit Lufthansa ab Frankfurt/M. via München nach Triest und zurück von Bologna nach Frankfurt/M.
  • Bootsfahrten am 5. Tag
  • Zugfahrten von Padua nach Venedig und zurück
  • Doppelzimmer in guten Mittelklassehotels der italienischen 3-4-Sterne-Kategorie
  • Halbpension
  • Fachlich qualifizierte BIR-Reiseleitung
  • Alle Eintrittsgelder
  • Flughafen-/Sicherheitsgebühren
  • Trinkgeldpauschale
  • Reiseführer oder Reiseliteratur
  • Wahlweise ein Bücherscheck im Wert von 10,00 € oder ein praktischer Reiseartikel (nach unserer Wahl und Verfügbarkeit)

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise zum/vom Flughafen. Gerne buchen wir für Sie unsere äußerst preisgünstigen RIT-Bahnfahrkarten, die nur in Verbindung mit einer Pauschalreise buchbar sind.
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT.

RIT-Bahnfahrkarten (PDF 160 KB)
Angebote der MDT (PDF 180 KB)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 380,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Impfungen sind bei Einreise direkt aus Europa nicht zwingend vorgeschrieben

Anmerkungen

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen weisen wir darauf hin, dass die angebotenen Reisen im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind. Auf Ausnahmen wird bei den entsprechenden Reisen hingewiesen.

Ihre Reiseleiterin Andreas Welz:
„Salve! Seit meinem Studium der Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft gehört meine Liebe dem Reiseland Italien. Begleiten Sie mich diesmal in das Kulturland zwischen Alpen und Adria. Wir beginnen im Friaul und besuchen Aquileia und Grado, Udine und Cividale. Mein Höhepunkt der Reise: Venedig - Königin der Meere und Ravenna mit dem Glanz byzantinischer Mosaikkunst!“

Download

Folgende Dokumente stehen hier zum Download für Sie bereit:
Studienreise Italien ′Aquileia-Venedig-Ravenna: Kunst und Kultur der Spätantike′ (PDF 432 KB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos