Zubuchertour: Frühes Christentum am Kaukasus, Georgien-Reise mit Diakon Adrian Koczy und Pfarrer Matthias Storck

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

Georgien

Zubuchung bei einer Sondergruppe (z. B. Gemeinde)

Unter der Leitung von Herrn Diakon Adrian Koczy, Herford, veranstaltet Biblische Reisen diese Studienreise nach Georgien, bei der noch Plätze frei sind. Biblische Reisen übernimmt bei dieser Reise die Organisation des logistischen Bereichs. Für die inhaltliche Gestaltung der Reise ist die Gruppenverantwortliche, Diakon Adrian Koczy, verantwortlich. Sollten Sie Fragen dazu haben, setzen Sie sich bitte mit ihm in Verbindung. Die Kontaktdetails finden Sie weiter unten.

Vielen Dank!

Beratung und Anmeldung:

Diakon Adrian Koclzy
Langenbergstr. 9
32049 Herford
Tel.: 05221 - 991243
E-Mail: e296

Der georgischen Überlieferung nach war es der Apostel Andreas („der Erstberufene“) selbst, der schon im 1. Jahrhundert in Georgien das Evangelium verbreitete: Zuerst in Westgeorgien und dann in den südlichen Regionen Georgiens, nämlich in Mescheti und Dshawacheti. Später haben diese Aufgabe die Missionare Simon Kananäus und Matthäus übernommen. Georgische Bischöfe haben bereits am 1. ökumenischen Konzil von Nizäa (325) teilgenommen, obwohl das Christentum erst 337 zur Staatsreligion in Georgien erklärt wurde. Ausschlaggebend für den Umbruch im geistlichen und kulturellen Leben Georgiens war die Missionstätigkeit der Kappadokierin Nino: Der Legende nach wurde sie in einem Traum von Maria durch die Übergabe eines Weinrebenkreuzes beauftragt, Georgien zum Christentum zu bekehren. Im 6. Jahrhundert kamen unter Leitung des hl. Johannes 12 syrische Väter nach Georgien in die Regionen Kartli und Kacheti, um dort das Christentum zu stärken. Diese Reise führt Sie u.a. in die Geschichte der Christianisierung Georgiens ein. Die isolierte Lage in den Kaukasustälern führte schon früh zur Ausbildung einer eigenständigen Kirchenkunst und –architektur. Sie bewahren in vielem ganz ursprüngliche Formen, die wir – neben den herrlichen Landschaften Georgiens – auf unserer Reise kennen lernen wollen. Wir möchten Sie einladen, die doch weitgehend noch unbekannte Kultur Georgiens zu entdecken.

Vortreffen / Informationsabend:
am 19. November 2018 um 19.00 Uhr im Ernst-Lohmeyer-Haus, Stiftbergstr. 30, neben der Marienkiche in Herford.

Termine

Reisenr.Termine
GE9G000317.06.19 – 26.06.19

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Dagmar Resky (Tel. 0711 6192513)

Frau Dagmar Resky
(Tel. 0711 6192513)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

Reiseverlauf

1. Tag: Montag, 17.06.2019
Lufthansa-Flug von Paderborn via München nach Tiblissi.

2. Tag: Dienstag, 18.06.2019
Am frühen Morgen Ankunft in Tbilissi. Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel; Bezug für eine Nachte. Nach dem Frühstück Fahrt in die rund 3000 Jahre alte georgische Hauptstadt Mtsketa mit Besichtigung der Svetitskhoveli-Kathedrale aus dem 11. Jh., der Samtavoro-Kirche aus dem 13. Jh. und der Jvari-Kirche aus dem 6. Jh. Weiter geht’s zur Dreifaltigkeitskirche von Gergeti aus dem 14. Jh., die auf einem 2.734 m hohen Berg liegt. Bei schönem Wetter und klarer Sicht Gelegenheit zu einem Blick auf einen der höchsten Gipfel des Kaukasus, dem Kazbegi (5.047 m). Weiterfahrt durch eine faszinierende Berglandschaft zur 2.000 m hoch gelegenen Ortschaft Gudauri: Hotelbezug für eine Nacht.

3. Tag: Mittwoch, 19.06.2019
Fahrt nach Gori, dem Zentrum der Provinz Kartli. Kurzer Besuch des Geburtshauses von Jossif Wissarionowitsch alias Stalin. Anschließend Fahrt in die Höhlenstadt Uplisziche, deren Alter auf 3.000 Jahre geschätzt wird. Sie beherbergte in ihrer Blütezeit im Mittelalter rund 20.000 Menschen. Anschließend Fahrt in das malerische Tana-Tal und Besuch der verträumten Siedlung Didi Ateni: Besichtigung der Zionskirche, die auf einem festungsartigen Sockel über dem Dorf liegt und an der ab dem 7. Jh., gebaut wurde. Ihre meisterhaft ausgeführten Wandmalereien aus dem 11./12. Jh. sind berühmt. Weiterfahrt entlang des Borjomi-Flusses, aus dessen Quelle das berühmteste georgische Mineralwasser gezapft wird, zum Wintersportort Bakuriani: Hotelbezug für zwei Nächte.

4. Tag: Donnerstag, 20.06.2019
Ausflug durch Teile des landschaftlich sehr reizvollen kleinen Kaukasus zur interessanten Höhlenkloster Wardsia, in dem zur Blütezeit bis zu 800 Menschen wohnten. Die Höhlen des Ortes selbst boten rund 50.000 Menschen Platz. Anschließend Besuch einer der ältesten befestigten Städte auf georgischem Boden, Chertwisi.

5. Tag: Freitag, 21.06.2019
Fahrt in die westgeorgische Provinz Imereti und Besichtigung der schönen rund 3.000 Jahre alten Stadt Kutaissi. Besichtigung der Gelati Kathedrale aus dem 12. Jh., eine der frühesten Akademien Europas und der großartigen Ruinen der Bagrati-Kathedrale aus dem 11. Jh., die beide unter UNSECO-Schutz stehen. Quartierbezug für eine Nacht.

6. Tag: Samstag, 22.06.2019
Fahrt durch eine wunderschöne Landschaft mit engen Schluchten und grünen Wäldern zur Kirche von Kintsvisi aus dem 12. Jh. Weiterfahrt nach Tibilissi: Hotelbezug für zwei Nächte.

7. Tag: Sonntag, 23.06.2019
Tiblissi: Besuch des Sonntagsgottesdienstes der Evang. Auslandsgemeinde deutscher Sprache (Pfarrer Schoch); Altstadtrundgang mit Besuch der Metekhi-Kirche aus dem 13. Jh., der Narikala Festung aus dem 5. Jh., der Synagoge und der Sioni-Kathedrale aus dem 6. Jahrhundert. Weiter zur Antschischati Kirche (6. Jh.), der ältesten Kirche der Stadt. Besuch der Schatzkammer des Nationalmuseum (Goldschmiedekunst aus der Zeit des Goldenen Vlies). Im selben Gebäude befindet sich das Okupationsmuseum. Falls zeitlich möglich: Bummel auf der Rustaweli-Straße und Besuch der Sameba Kathedrale.

8. Tag: Montag, 24.06.2019
Ausflug in die ostgeorgischen Weinbauprovinz Kacheti. Besuch des auf das 6. Jh. zurückgehende Höhlenkloster Dawit-Garedscha mit zum Teil sehr gut erhaltenen Fresken. Nach der Besichtigung des Lavra-Klosters wandern wir ca. 50 Minuten lang zum Udabno-Kloster und genießen unterwegs den traumhaften Ausblick über Aserbaidschan und die wunderbaren Höhlenmalereien. Fahrt in die Hauptstadt der Provinz, Telavi: Unterwegs Weinprobe. Hotelbezug für eine Nacht.

9. Tag: Dienstag, 25.06.2018
Fahrt zur Georgskirche von Alawerdi und zur ehemaligen Festung Gremi, die die einstige Hauptstadt Kachtis beschützte. Danach Besuch der Nino-Kirche (4.-6. Jh.). Rückkehr nach Tiblissi und evtl. Zeit zur freien Verfügung. Hotelbezug für eine Nacht.

10. Tag: Mittwoch, 26.06.2019
Transfer zum Flughafen Tibilissi und Rückflug nach Paderborn

Programmänderungen aus technischen Gründen vorbehalten!

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen; siehe § 7 unserer Reisebedingungen

  • Reisepreis (pro Person): € 1.475,- jeweils bei Unterbringung im Doppelzimmer. Auskunft zur Buchungssituation erteilt Ihnen Ihr Gruppenverantwortlicher. Alle Zahlungen sind gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gegen Veranstalterinsolvenz abgesichert. Den Sicherungsschein von tourVers bewahrt Ihr/e Gruppenverantwortliche/r treuhänderisch für die Gesamtgruppe auf.
  • Lufthansa-Flug (Economy) von Paderborn via München nach Tifilis und zurück von Tiflis vis München nach Paderborn
  • Transfers vom Flughafen zum Hotel und zurück
  • Unterbringung Doppelzimmer
  • Halbpension
  • 10-tägige Rundreise laut Programm
  • deutschsprachige und landeskundige Reiseleitung
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • alle Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Reisetasche oder Rucksack im Handgepäckformat
  • 1 Liederbuch für unterwegs

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • Anreise zum/vom Flughafen in Deutschland. Gerne buchen wir für Sie unsere äußerst preisgünstigen RIT-Bahnfahrtkarten, die nur in Verbindung mit einer Pauschalreise buchbar sind.
  • Trinkgelder für das Hotelpersonal, die örtliche Reiseleitung und den Busfahrer (ca. 40,00 € pro Person)
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Getränke während der Mahlzeiten, zusätzliche Mahlzeiten
  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT.

RIT-Bahnfahrkarten (PDF 160 KB)
Angebote der MDT (PDF 392 KB)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 275,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

AGBs und Anmeldung

Für alle Reisen gelten unsere aktuellen Reisebedingungen. Beachten Sie dort bitte auch die Zusatzbedingungen für Reisen geschlossener Gruppen (Punkt 14).
Unser Anmeldeformular ist als druckfähige Version verfügbar. Senden Sie es bitte per Post an die unten genannte Adresse.
AGBS inkl. Zusatzbedingungen (PDF 116 KB)
Anmeldeformular

Download

Hier können Sie das Programm dieser Georgien-Reise herunterladen.
Studienreise ′Georgien: Frühes Christentum am Kaukasus′ (288 KB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos