Himmelshäuser - Höhepunkte der Gotik

Termine    Akzente    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

FRANKREICH

Studienreise

Die Gotik brachte nicht nur eine Revolution der Architektur mit sich, sondern darüber hinaus ein neues Verständnis von Glaube und Religion, Kirche und Welt, das sich im Stil der neuen Architektur und Kunst spiegelt. Würde und Erhabenheit der großen gotischen Kathedralen Frankreichs zeugen davon. Die Reise führt zu den ältesten und bedeutendsten dieser "Himmelshäuser", die noch heute ahnen lassen, warum der mittelalterliche Mensch sie als Abbild des himmlischen Jerusalem ansah.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
FR8K460118.06.18 – 26.06.18 1.630,- Buchen 
  Reinhild Zenz

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Svantje Bockstette (Tel. 0711 6192542)

Frau Svantje Bockstette
(Tel. 0711 6192542)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Akzente

  • Die bedeutendsten gotischen Kathedralen im französischen Nordosten
  • Einführung in die Baukunst, Skulptur und Weltanschauung der Gotik
  • Besuch einer Champagner-Kellerei
  • Exkurs: Besuch im Monet-Garten in Giverny

Reiseverlauf

1. Tag: Bonjour, Frankreich!
Busfahrt von Mannheim nach Reims im Zentrum der Champagne: Zunächst sehen Sie die Abteikirche St-Remi, die Kirche des Bischofs Remigius, der den Merowinger Chlodwig vor 1500 Jahren taufte und damit die Christianisierung der Franken einleitete. Natürlich darf in Reims auch der Besuch einer Champagner-Kellerei nicht fehlen. Hotelbezug für zwei Nächte. (ca. 390 km)

2. Tag: Gotik vom Feinsten
Ausflug nach Laon, der weithin sichtbar auf einem Bergrücken gelegenen Bischofsstadt: Besichtigung der Kathedrale Notre-Dame, eine der bedeutendsten frühgotischen Kathedralen des Landes. Anschließend Fahrt nach Soissons: Besichtigung der Kathedrale, deren Ursprung in 12. Jh. zurückreicht und unterschiedliche gotische Stilrichtungen aufweist. Zurück in Reims lassen wir uns von einem Meisterwerk der Hochgotik beeindrucken: Notre-Dame, die Krönungskathedrale aller französischen Könige seit Ludwig dem Frommen (816) mit herrlichem Skulpturenschmuck. (ca. 170 km)

3. Tag: Noch mehr Himmelshäuser
Fahrt nach Senlis, der alten königlichen Residenz: Die Mitte des 12. Jh. erbaute Kathedrale zeigt in ihrem Westportal (Marienportal) zum ersten Mal eine "Marienkrönung" statt wie bisher üblich das "Jüngste Gericht". Den ersten gotischen Bau Frankreichs, die ehemalige Abteikirche mit Grabdenkmälern fast aller französischen Könige, sehen Sie in St. Denis. Hotelbezug in Versailles für drei Nächte. (ca. 200 km)

4. Tag: Erhaben und lichtdurchflutet
In Paris bestaunen Sie die Kathedrale Notre Dame de Paris, deren Bau im Jahre 1163 begonnen wurde, die Sainte-Chapelle, die König Ludwig der Heilige als gläsernen Reliquienschrein erbauen ließ, sowie die Conciergerie mit ihren prachtvollen gotischen Hallen. (ca. 60 km)

5. Tag: Urbild der Hochgotik
Ausflug nach Chartres, dessen Kathedrale sozusagen das "Urbild" einer hochgotischen Kathedrale ist: Eingehende Besichtigung der nach herrschender Meinung schönsten klassischen gotischen Kathedrale mit ihren zahlreichen Portalfiguren und leuchtenden Fenstern. Nach so viel Gotik gönnen wir uns einen Besuch im Garten des Malers Claude Monet in Giverny. (ca. 250 km)

6. Tag: Stadt der "eisernen Jungfrau“
Heute fahren Sie in die Normandie nach Rouen, das mit den prachtvollen Fachwerkbauten, den engen Pflasterstraßen und der gotischen Kathedrale fast schon einem Freilichtmuseum gleichkommt: Man nennt sie auch die "Stadt der 100 Kirchtürme". Johanna von Orléans, die "eiserne Jungfrau", endete hier im Jahre 1431 auf dem Scheiterhaufen. Wir besuchen die gewaltige, gotische Kathedrale, deren Westportal sehenswerte Skulpturen biblischer Themen zeigt, und von Monet zu allen Tageszeiten gemalt wurde; Gang durch die Altstadt mit Uhrenturm, altem Beinhaus. Hotelbezug für zwei Nächte. (ca. 150 km)

7. Tag: Ausflug in die Romanik
Ausflug zu den ehemaligen Abteikirchen Notre-Dame in Jumièges und St-Georges in Saint-Martin-de-Boscherville. Anschließend Fahrt über die Brücke Pont de Normandie, welche die Seine-Mündung zwischen Le Havre und Honfleur überspannt, und entlang des Seine-Ufers zurück nach Rouen: Zeit zur freien Verfügung. (ca. 60 km)

8. Tag: Vorbilder und Unvollendetes
Fahrt nach Lyons-la-Forêt. das vielleicht schönste Blumendorf Frankreichs. Weiter geht's nach Saint-Germer-de-Fly: Diese Abteikirche gilt als die früheste der normannischen Gotik; ihre Chorscheitelkapelle ist der Sainte-Chapelle nachempfunden. In Beauvais blieb die Kathedrale mit dem höchsten gotischen Gewölbe nach zweimaligem Einsturz unvollendet. In Amiens besuchen Sie die größte französische Kathedrale: Sie diente dem Kölner Dom als Vorbild. Hotelbezug für eine Nacht. (ca. 160 km)

9. Tag: Adieu, la France!
Rückfahrt nach Mannheim. (Ankunft ca. 17.00 Uhr) (ca. 560 km)

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen; siehe § 9.2. unserer Reisebedingungen

  • Busreise im modernen Reisebus ab/bis Mannheim
  • Doppelzimmer in guten Mittelklassehotels der französischen 3-4-Sterne-Kategorie
  • Halbpension
  • Besichtigung einer Champagnerkellerei inkl. ein Glas Champagner
  • Fachlich qualifizierte BiR-Reiseleitung
  • Alle Eintrittsgelder
  • Trinkgeldpauschale
  • Reiseführer oder Reiseliteratur
  • einen Reiseartikel Ihrer Wahl: Umhängetasche, Rucksack, Schirm oder Bücherscheck

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach/von Mannheim. Gerne buchen wir für Sie unsere äußerst preisgünstigen RIT-Bahnfahrtkarten (PDF 184 KB), die nur in Verbindung mit einer Pauschalreise buchbar sind.
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT (PDF 168 KB).

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 460,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Ihre vorgesehenen Hotels

Reims: Campanile Reims Centre-Cathédrale 3*
Versailles: Mercure Versailles Parly 4*
Rouen: Mercure Rouen Centre Cathédrale 4*
Amiens: Mercure Amiens Centre Cathédrale 4*
(Änderungen vorbehalten)

Abfahrtszeiten und -orte

11.00 Uhr Mannheim

Verlängerungen

Übernachtung bei An- und Abreise
Gerne buchen wir für Sie eine Übernachtung vor bzw. nach der Reise in Mannheim.

Ihre Reiseleiterin Reinhild Zenz:
"Es fasziniert mich immer wieder, wie der Blick des Besuchers einer gotischen Kathedrale nach oben gezogen wird: Aufwärts zum Himmel weisen die Türme, das steile Dach und all die Spitzen und Strebefeiler. Wer die Portalzone durchschreitet, wird aufgenommen in eine andere Welt, umgeben von leuchtenden Wänden. Seit dem Kirchenvater Augustinus gilt das Licht als Sinnbild des Schönen, als sichtbare Offenbarung Gottes. Um ein Gespür für die Möglichkeiten und Bestrebungen der Gotik zu entwickeln, besuchen wir ausgewählte Bauwerke. Dabei folgen wir dem Lauf der Seine von Paris bis zur Mündung und bewundern Monets Garten: Das Spiel der Farben und des Lichts."

Download

Hier können Sie das Programm dieser Frankreich-Reise als PDF-Datei (1,12 MB) herunterladen.


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos