Weihnachten im Elsass

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

Frankreich - Elsass

Besinnliche Reise zu Weihnachten

Diese Region im Herzen Europas wurde von Sonnenkönig Ludwig XIV. als „ein schöner Garten“ bezeichnet und ist von jeher geschichtsträchtiger Boden gewesen. Doch ist das Elsass seit Jahrhunderten auch ein zauberhaftes Weihnachtsland! Auf unserer Weihnachtsreise wollen wir - neben dem gemeinschaftlichen Begehen des Weihnachtsfestes - einen Teil der Geschichte, Kunst und Kultur sowie die Schönheit dieser bezaubernden Gegend entdecken und genießen: Wein- und Burgenlandschaft, Fachwerkdörfer und historische Städte, die waldreichen Vogesen, romanische und gotische Kirchen, sowie einzigartige Museen und - nicht zu vergessen - die feine elsässische Küche.
Zwischen dem Fest der hl. Katharina am 25. November und dem Dreikönigstag am 6. Januar schmückt sich das Elsass auf prachtvolle Weise, um Weihnachten, das schönste aller Feste, zu feiern. Heller Lichterglanz, einladendes Ambiente, sanfter Duft nach Glühwein und Gewürzen – Weihnachtszeit im Elsass ist ein unvergleichliches Erlebnis. Über hundert authentische Weihnachtsmärkte vermitteln die einzigartige Atmosphäre des weihnachtlichen Elsass. Dabei bildet jeder mit verführerischen Spezereien, kunsthandwerklichen Kostbarkeiten und strahlendem Lichterglanz ein ganz eigenes, stimmungsvolles Universum, das überraschende und köstliche Erfahrungen für Sie bereithält! Und neben der Möglichkeit zum Besuch der örtlichen Weihnachtsgottesdienste kommen Entspannung, Geselligkeit und Besinnung nicht zu kurz. Ein inhaltlich abgestimmtes Besichtigungsprogramm und eine angenehme Atmosphäre mit gleichgesinnten Mitreisenden sind Garant für wunderbare Weihnachtstage!

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
FR8K380123.12.18 – 28.12.18 935,- Buchen 
  Pfarrer i. R. Eckhard Rudolph

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Svantje Bockstette (Tel. 0711 6192542)

Frau Svantje Bockstette
(Tel. 0711 6192542)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

  • Besuch ausgewählter Weihnachtsmärkte im Elsass
  • Möglichkeit zum Besuch der Weihnachtsgottesdienste in Straßburg
  • Geitsliche Betreuung
  • Bootsfahrt in Straßburg
  • Elsässische Küche und Weinprobe
  • Standortreise ohne Hotelwechsel

Reiseverlauf

1. Tag: Sonntag, 23.12.2018
Aufbruch ins Weihnachtsland
Busfahrt von Stuttgart (12.00 Uhr) und Karlsruhe (13:30 Uhr) ins Elsass nach Hagenau: Hier, inmitten des größten elsässischen Waldes, ist die Weihnachtszeit vor allem die Zeit uralter Legenden. Von hier stammt der Furcht einflößende „Hans Trapp“ (evtl. der Cousin von Knecht Ruprecht?), der ungemütliche Begleiter des Nikolaus im Elsass. Bei einem Rundgang in der einstigen staufischen Resi­denzstadt lassen ein prachtvoller Weihnachtsbaum, eine riesige glitzernde Christbaumkugel und der Weihnachtsmarkt mit seinen Ständen die Herzen der Besucher höher schlagen. Weiter geht’s nach Straßburg, Hauptstadt des Elsass und Sitz des Europaparlaments: orientierende Stadtrundfahrt; Hotelbezug im zentral gelegenen Hotel Bristol für fünf Nächte. Abendessen im Restaurant le Dix. Danach Vorstellung des Programms. (ca. 180 km)

2. Tag: Montag, 24.12.2018 - Heiliabend
Geburtsort des Weihnachtsbaumes
Ausflug zur Hohkönigsburg, der einzigen intakten Burg im Elsass, deren Ursprung ins 12 Jh. zurückreicht und die unter Kaiser Wilhelm II. in historisierendem Stil restauriert wurde: Besichtigung der Anlage mit herrlichem Rundblick. Weiter geht’s nach Schlettstadt (Sélestat), Geburtsort des Reformators Martin Butzer. Während Straßburg dafür bekannt ist, den ersten Tannenbaum auf einem öffentlichen Platz für die Adventszeit aufgestellt zu haben, gilt Sélestat als der Geburtsort des Weihnachtsbaums. Als Beweis hierfür dient in einem Rechnungsbuch in der Humanistenbibliothek der Stadt die erste schriftliche Erwähnung über den Verkauf von Weihnachtsbäumen im Jahre 1521. Tatsächlich ist Sélestat seit Jahrhunderten mit der Advent und Weihnachten eng verbunden: Im Jahre 775, als das Städtchen nur ein Bauerndorf darstellte, verbrachte Karl der Große sein Weihnachtsfest hier. Inmitten von Feuchtwiesen und -wäldern, die als einen der Namensgeber des Ortes gelten - „Scladistat“ bedeutet Sumpfort - stand damals eine karolingische Königspfalz. Sie besuchen den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt. Danach Rückkehr nach Straßburg, wo Ihr Reiseleiter am frühen Abend zu einer ökumenischen Christvesper einlädt.
Abendessen (Weihnachtsmenü) im Restaurant le Gruber - La Brasserie Alsacienne. Danach Angebot zum gemütlichen Beisammensein. Möglichkeit zum Besuch einer kath. Christmette. (ca. 130 km)

3. Tag: Dienstag, 25.12.2018 - 1. Weihnachtstag - Tag ohne Bus
Das Herz des Elsass
Straßburg: Am Vormittag Zeit zur freien Verfügung. Es besteht die Gelegenheit zum Besuch eines Weihnachtsgottesdienstes. Am Nachmittag lädt Straßburg, die Hauptstadt des Elsass und seiner Lebenskunst, zu Entdeckungen ein. Sie unternehmen zunächst einen Spaziergang durch die Gassen des ältesten und größten Weihnachtsmarkt Frankreichs zu Füßen des prachtvollen, gotischen Liebfrauenmünsters und auf den schönsten Plätzen der Stadt. 1570 wurde er zum ersten Mal ausgerichtet. Erleuchtete Buden und der Duft nach gebrannten Mandeln und Glühwein umfangen den Besucher. Sie sehen die Thomaskirche, den Place Kléber mit der festlich geschmückten, ca. 30 m hohen Tanne (größter Weihnachtsbaum Europas), die Kirche St. Pierre-le-Jeune und die große jüdische Synagoge. Abschließend gemütliche, kommentierte Bootsfahrt vorbei an den Hauptsehenswürdigkeiten Straßburgs, mit dem berühmten Gerberviertel "Kleinfrankreich" (La Petite France), den Gedeckten Brücken, dem Vauban-Wehr und dem „Europa-Viertel".
Abendessen im Restaurant le Bistrot de Copains. Am Abend weihnachtliches Beisammensein mit Weihnachtsgeschichten aus dem Elsass

4. Tag: Mittwoch, 26.12.2018 - 2. Weihnachtstag
Kirchen und Legenden
Ausflug nach Niederhaslach, das mit einer hochgotischen Kirche mit wundervollen Farbglasfenstern aus dem 14. Jh. beeindruckt. In Rosheim stellt die Kirche St. Peter und Paul (12. Jh.) den Höhepunkt der romanischen Kunst im Elsass dar. Weiter geht’s nach Obernai, das mit seinen Fachwerkhäusern, Stadtmauer, Türmen und blumengeschmückten Straßen wie eine Miniaturausgabe des Elsass wirkt: Besuch auf dem Weihnachtsmarkt und Besichtigung der neugotischen Kirche mit Fenstern des Peter von Andlau. Abschließend Fahrt auf den „heiligen Berg“ (762 m) des Elsass, den Mont Ste-Odile (Odilienberg): Diese Wallfahrtstätte bietet neben ihrer Legende und der Heidenmauer auch einen der schönsten Blicke über die Rheinebene. (ca. 120 km)
Abendessen im Restaurant Le Lohkas. Am Abend weihnachtliches Beisammensein: Ihr Reiseleiter stellt jenen Teil des Weihnachtsoratoriums von J.S. Bach vor, das für den 2. Weihnachtstag komponiert wurde.

5. Tag: Donnerstag, 27.12.2018
Isenheimer Altar und Edelzwicker
Ausflug nach Colmar, dem kulturellen Mittelpunkt des Oberelsass: Stadtrundgang mit Besuch im Museum Unterlinden mit seiner weltberühmten Sammlung von Malerei des Spätmittelalters und der Renaissance (u.a. Isenheimer Altar von Matthias Grünewald), Besuch der Dominikanerkirche mit der „Madonna im Rosenhag“ von Martin Schongauer; Spaziergang durch die sehenswerte Altstadt und Petite Venise. Weiter geht’s nach Eguisheim, die Wiege des elsässischen Weins: Spaziergang durch die malerischen Gassen mit ihren barocken Fachwerkhäusern, den Dinghöfen (herrschaftliche Gutsbetriebe), Springbrunnen und der Kirche St. Peter-und-Paul; Gang über den Weihnachtsmarkt in reinster elsässischer Tradition; Weinprobe. (ca. 170 km)
Abendessen im Restaurant Pfifferbriader. Am Abend: Abschluss- und Abschiedsrunde.

6. Tag: Freitag, 28.12.2018
Töpferkunst und Heimreise
Fahrt in die berühmte Töpferstadt Soufflenheim, wo sich die Töpfer in ihren Werkstätten beim Anfertigen von Weihnachtsschmuck und Krippenfiguren über die Schulter schauen lassen. Von Kaiser Friedrich Barbarossa erhielten die Töpfer die Erlaubnis, im Hagenauer Forst Lehm für ihre Arbeit zu holen. Heute sind es noch etwa 15 Töpfer, die das traditionelle Handwerk ausüben und ihre überregional bekannte Dekorations- und Gebrauchskeramik anbieten. Anschließend Rückfahrt nach Karlsruhe (Ankunft ca. 13.30 Uhr) und Stuttgart (Ankunft ca. 15.00 Uhr). (ca. 160 km).

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen; siehe § 9.2. unserer Reisebedingungen

  • Fahrt im modernen Fernreisebus mit Schlafsesseln und WC ab/bis Stuttgart bzw. Karslruhe und zu allen Orten laut Programm
  • 5 x Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück
  • 5 x Abendessen in eslässischen Restaurants, am Heiligen Abend Weihnachtsmenü
  • Fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • Weinprobe
  • Bootsfahrt in Straßburg
  • Trinkgeldpauschale
  • Reietasche oder Rucksack im Handgepäckformat

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach/von Stuttgart bzw. Karlsruhe: Gerne buchen wir für Sie unsere äußerst preisgünstigen RIT-Bahnfahrtkarten (PDF 184 KB), die nur in Verbindung mit einer Pauschalreise buchbar sind.
  • Getränke und Ausgaben persönlicher Art
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT (PDF 124 KB)

RIT-Bahnfahrtkarten (PDF 184 KB) - Ticketpreise gültig bis 31.10.2018 - ab 01.11.2018 folgen!
Angebote der MDT (PDF 168 KB)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 60,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Ihre vorgesehenen Hotels

Unser Hotel: Inter-Hotel Le Bristol in Straßburg
Unser Standortquartier, das Hotel Bristol in der elsässischen Hauptstadt Straßburg, bietet für unser Vorhaben beste Voraussetzungen. Das Hotel liegt nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt. Zum Straßburger Münster läuft man ca. 20 min. Mit 39 Zimmern hat das Hotel eine familiäre Größe, die für unsere Weihnachtsreise ideal ist. Die Abendessen werden in Restaurants mit elsässischer Küche außerhalb des Hotels eingenommen.

Abfahrtszeiten und -orte

Stuttgart: 12:00 Uhr
Karlsruhe: 13:30 Uhr

Download

Hier können Sie den Reiseverlauf dieser Frankreich-Elsass herunterladen.
Weihnachten im Elsass (PDF 999 KB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos