Zubuchertour: "Ältestes christliches Land der Welt", mit Pfarrerin Dr. Brigitte Müller, Esslingen

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

ARMENIEN

Zubuchung bei einer Sondergruppe (z. B. Gemeinde)

Unter der Leitung von Frau Pfarrerin Dr. Brigitte Müller, Esslingen, veranstaltet Biblische Reisen diese Studienreise nach Armenine, bei der noch Plätze frei sind. Biblische Reisen übernimmt bei dieser Reise die Organisation des logistischen Bereichs. Für die inhaltliche Gestaltung der Reise ist die Gruppenverantwortliche, Frau Pfarrerin Dr. Brigitte Müller, verantwortlich. Sollten Sie Fragen dazu haben, setzen Sie sich bitte mit ihr in Verbindung. Die Kontaktdetails finden Sie weiter unten.

Vielen Dank!

Beratung und Anmeldung:

Frau Pfarrerin
Dr. Brigitte Müller
Tel.: 0711 - 381241
E-Mail: e140

Anmeldeschluss bis spätesten Montag, 21.01.2019

Armenien ist ein noch weitgehend unbekannter Juwel und eine Entdeckungsreise wert. Hinter den unbekannten und für uns oft unaussprechlichen Namen der Sehenswürdigkeiten verbergen sich großartige Schätze: Die ältesten Kirchen der Christenheit, eingebettet in eine abwechslungsreiche und gewaltige, weite Landschaft. Vom Fuß des Ararat, an dem Noah mit der Arche gestrandet sein soll, bis zu den „singenden Fontänen“ in der Hauptstadt Jerewan wird auf dieser Reise ein rundes Bild gezeichnet. Hier trifft der Orient auf das Christentum, hier schmeckt es nach weiter Welt, begegnet man Unbekanntem und dennoch entdeckt man Vertrautes und Verbindendes. Die Stadtmitte der armenischen Hauptstadt Jerewan erstrahlt wie Phönix aus der Asche gleich in neuem Glanz und legt ihr altes sozialistisches Kleid ab. Die abwechslungsreiche Entdeckungsreise in das älteste christliche Land der Welt vermittelt einen wunderbaren Eindruck über die Vielfalt der Landschaft und der Kultur Armeniens.

Termine

Reisenr.Termine
AM9G001122.04.19 – 29.04.19   

Ihre Anfragen bearbeitet...

Frau Dagmar Resky (Tel. 0711 6192513)

Frau Dagmar Resky
(Tel. 0711 6192513)

Um eine E-Mail zu senden, klicken Sie bitte auf das Bild.

Auf einen Blick

Reiseverlauf

1. Tag: Ostermontag, 22.04.2019
Am Abend Flug von Stuttgart über Warschau in Richtung Jerewan.

2. Tag: Dienstag, 23.04.2019
Am frühen Morgen Ankunft in Jerewan, der Hauptstadt Armeniens, Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung, Hotelbezug für drei Nächte. Nach einem späten Frühstück machen wir eine Stadtrundfahrt durch das Zentrum: Wir erkunden Jerewan, eine der ältesten Hauptstädte der Welt, die am Schatten des Biblischen Berges Ararat liegt: Republikplatz, Kaskade und Opernhaus. Fahrt zu einem Aussichtshügel mit fantastischem Blick über die auf fünf Hügeln errichtete Stadt. Zum Greifen nah scheint der biblische Berg Ararat. Anschließend Besuch der Handschriftensammlung Matenadaran. Dann Fahrt in die Kotajk Region. Der restaurierte, hellenistische Tempel von Garni liegt nur wenige Kilometer von Jerewan entfernt und stammt aus dem 1. Jh. n. Chr. Hier befand sich die Sommerresidenz der armenischen Könige. Die Lage an einer Schlucht lädt zu einem Spaziergang ein. Sechs Kilometer von Garni entfernt befindet sich das unikale mittelalterliche Höhlenkloster Geghard. Es gehört seit 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Gründung des Klosters im 4. Jh. n. Chr. am Ort einer heidnischen Quelle wird dem Heiligen Gregor, dem Patron der Armenischen Apostolischen Kirche, zugeschrieben. Von den Arabern im 9. Jh. zerstört, wurde es 1215 wieder errichtet. Der ungekürzte Name Geghardavank bedeutet Kloster zur Heiligen Lanze. Damit ist eine Reliquie gemeint, die der Apostel Thaddäus ins Land gebracht haben soll. Heute wird sie in Etschmiadzin aufbewahrt. Das Kloster gehört zu den bedeutenden Zeugnissen der Armenischen Apostolischen Kirche. Charakteristisch sind die teilweise in den Fels gehauenen Räume bzw. die Nutzung von Höhlen. Eine Eigentümlichkeit der armenischen Kunst, der Chatschkar, ist auch hier anzutreffen. Chatschkare sind Monumente und künstlerische Objekte ganz besonderer Art. Im Mittelpunkt steht das Kreuz, der Rest ist vollständig mit feinem Flechtwerk, Palmetten, Ranken, Weintrauben, Tierformen, abstrakten Verknotungen und Rosetten überzogen und in der unteren Hälfte oft mit einer Sonnenscheibe geschmückt

3. Tag: Mittwoch, 24.04.2019
Wir beginnen den Tag mit dem Besuch der Gedenkstätte und des Museums für die Opfer des Genozid, Tsitsernakaberd. Anschließend fahren wir vorbei am Dorf Mussa Ler, in dem die Überlebenden des durch Franz Werfel berühmt gewordenen Mussa Dagh angesiedelt wurden, nach Etschmiadzin, dem Sitz des armenischen Katholikos und religiösen Zentrum des armenischen Volkes. Besichtigung der Hauptkathedrale (303). Danach unternehmen wir einen Spaziergang durch den mit schönen Kreuzsteinen gestalteten Park und besuchen das Manougian Museum, in dem man zahlreiche Gemälde, religiöse Gegenstände und illuminierte Manuskripte findet. Anschließend besichtigen wir die Kirche Surb Hripsimé aus dem 7. Jh., die an der Stelle des Martyriums der legendären Nonnen errichtet wurde und ein Meisterwerk der klassischen armenischen Baukunst ist. Am Nachmittag Besuch des Historischen Museums.

4. Tag: Donnerstag, 25.04.2019
Er wird uns bis zum Ende der Reise begleiten: der alles dominierende Ararat - Schicksalsberg der Armenier. Nach einer Fahrt über Passstrassen, durch Bergdörfer und Weingärten erhebt sich am Fuß des Berges das Kloster Chor Virap nahe der geschlossenen Grenze zur Türkei. Kein Kloster in Armenien ist derart stark mit der Legende des heiligen Grigor verbunden wie dieses. Und an keinem anderen Ort erscheint der Ararat so zum Greifen nah wie hier. Im Zentrum der Anlage liegt die Muttergotteskirche, als typische Kreuzkuppelkirche gestaltet. Wir sehen aber auch den Kerker des für das Land so wichtigen Heiligen. Wir folgen weiter einem der wichtigsten, vorbildlich erneuerten Haupttransportwege Armeniens, der M2. Es öffnen sich die Berge und geben ein breites, fruchtbares Tal mit einem kristallklaren Bächlein frei. Südlich des Ortes mit seiner Muttergotteskirche aus dem 14. Jh. erwartet uns in der engen Schlucht des Amaghu wohl eines der schönsten armenischen Klöster, Noravankh. Das Kloster ist durch seine rötliche Fassade bei untergehender Sonne kaum von seiner felsigen Umgebung zu unterscheiden. Weiterfahrt nach Goris. Hotelbezug für zwei Nächte

5. Tag: Freitag, 26.04.2019
Fahrt mit der längsten Seilbahn der Welt zur riesigen, über einer steilen Schlucht gelegenen Klosteranlage Tatev. Weiterfahrt zum Höhlendorf Chendzoresk. Kleine Wanderung über eine Hängebrücke zum Höhlendorf. Abendessen.

6. Tag: Samstag, 27.04.2019
Heute fahren wir entlang der Seidenstrasse auf dem Selimpass. Unterwegs besichtigen wir die alte Karawanserei aus dem 14 Jh., sowie den am Sewansee gelegenen alten Friedhof Noraduz, wo sich mehr als 1000 Grab- und Kreuzsteine aus dem Mittelalter befinden. Besuch des auf einer Halbinsel gelegenen Sewanklosters. Hotelbezug in Dilijan für eine Nacht.

7. Tag: Sonntag, 28.04.2019
Wir folgen der „Klösterstraße“. Das Kloster Sanahin wurde in der ersten Hälfte des 10. Jh. gegründet. Die dazugehörende Erlöserkirche wurde im Auftrag der Königin Chosrovanusch, der Gattin des „barmherzigen“ Aschot, errichtet. Die harmonische Abstimmung der nacheinander errichteten Gebäude ist bestimmt eine architektonische Meisterleistung. Beinahe am Ende der Welt, auf einem Hochplateau mit herrlicher Aussicht gelegen, finden wir das Kloster Haghpat, über der von Erdbeben zerstörten Stadt Spitak. Auf der Rückfahrt nach Jerewan halten wir im Yessiden-Dorf Ria Taza mit einem interessanten Friedhof. Hotelbezug für eine Nacht.

8. Tag: Montag, 29.04.2019
Nächtliche Fahrt zum Flughafen: Rückflug über Warschau nach Stuttgart.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen; siehe § 7 unserer Reisebedingungen

  • Reisepreis (pro Person): € 1.450,- jeweils bei Unterbringung im Doppelzimmer. Auskunft zur Buchungssituation erteilt Ihnen Ihr Gruppenverantwortlicher. Alle Zahlungen sind gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gegen Veranstalterinsolvenz abgesichert. Den Sicherungsschein von tourVers bewahrt Ihr/e Gruppenverantwortliche/r treuhänderisch für die Gesamtgruppe auf.
  • Linienflug mit LOT in der Touristenklasse von Stuttgart via Warschau nach Jerewan und zurück
  • Transfers vom Flughafen zum Hotel und zurück
  • Unterbringung Doppelzimmer in guten Mittelklasse Unterkünften der landestypischen 3-4 Sterne Hotelkategorie
  • Halbpension
  • 8-tägige Rundreise laut Programm
  • erfahrener deutschsprachiger Reiseleiter
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • alle Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Reisetasche oder Rucksack im Handgepäckformat
  • 1 Liederbuch für unterwegs

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • Anreise zum/vom Flughafen in Stuttgart. Gerne buchen wir für Sie unsere äußerst preisgünstigen RIT-Bahnfahrtkarten, die nur in Verbindung mit einer Pauschalreise buchbar sind.
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Getränke während der Mahlzeiten, zusätzliche Mahlzeiten
  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt. Wir empfehlen die Angebote der MDT.

RIT-Bahnfahrkarten (PDF 160 KB)
Angebote der MDT (PDF 180 KB)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 190,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Wichtige Hinweise

Programmänderungen aus technischen Gründen vorbehalten!

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Reisepaß erforderlich, der noch mindestens 5 Monate gültig sein muss!
Für die Einreie sind keine Impfungen vorgeschrieben

Anmerkungen

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen weisen wir darauf hin, dass die angebotenen Reisen im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind. Auf Ausnahmen wird bei den entsprechenden Reisen hingewiesen.

AGBs und Anmeldung

Für alle Reisen gelten unsere aktuellen Reisebedingungen. Beachten Sie dort bitte auch die Zusatzbedingungen für Reisen geschlossener Gruppen (Punkt 14).
Unser Anmeldeformular ist als druckfähige Version verfügbar. Senden Sie es bitte per Post an die unten genannte Adresse.
AGBS inkl. Zusatzbedingungen (PDF 116 KB)
Anmeldeformular

Download

Hier können Sie das Programm dieser Armenien-Reise herunterladen.
Studienreise Armenien ′Ältestes christliches Land der Welt′ (PDF 780 KB)


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos