Königsstädte, Kasbahs und Oasen

MAROKKO

Reisevorschlag für Ihre Gruppe

Marokko - wildzerklüftete Bergregionen im Atlas, weite Wüsten- und Steppenlandschaften, fruchtbares Ackerland, Königsstädte mit prunkvollen Palästen und Moscheen sowie buntes Markttreiben: faszinierende Aspekte des Landes im Nordwesten Afrikas. Der enorme Reichtum Marokkos an Sehenswürdigkeiten, die Nähe zu Europa und eine gute touristische Infrastruktur haben Marokko zu einem beliebten Gruppenreiseziel werden lassen. Auf unserer Rundreise wollen wir Ihnen auch die ethnische und kulturelle Vielfalt aus Arabern, Berbern und den Nachkommen ehemaliger schwarzer Sklaven (Haratin) vorstellen. Muslime und Juden leben hier im "westlichen Eckpfeiler des Islam" seit Jahrhunderten friedlich zusammen.

Auf einen Blick:
- Besuch der vier marokkanischen Königsstädte
- Faszinierende Landschaften im Mittleren und Hohen Atlas

Preisindikatoren für Gruppen ab 25 Personen (jeweils pro Person im Doppelzimmer): ab € 1.075,-

Gerne erstellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Reiseangebot nach Ihren Wünschen.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Dagmar Resky gerne zur Verfügung.

Frau
Dagmar Resky
Tel: 0711 - 619 25 13
e237


Unser Marokko-Angebot 2017/18 für Gruppen als pdf-Datei (KB 201)

Reiseverlauf

1. Tag
Linienflug nach Marrakesch. Fahrt nach Casablanca: Hotelbezug für eine Nacht. (ca. 250 km)

2. Tag
Nach der Besichtigung (auch innen!) der monumentalen Moschee Hassan II. in Casablanca geht die Fahrt in die Haupt- und Königsstadt Rabat: In der Ruinenstätte Chella finden sich Ruinen aus römischer Zeit. Gleich daneben ein botanischer Garten mit Resten der Meriniden-Nekropole mit ihren vielen Storchennestern. Das Mausoleum Mohameds V. und der Turm Hassans II. erinnern an Herrscher der jüngeren Vergangenheit. Bummel durch die Kasbah des Oudaias mit ihrem andalusischen Garten. Hotelbezug in der Königsstadt Meknes für eine Nacht. (ca. 250 km)

3. Tag
Meknes: Das wuchtige Stadttor Bab el- Mansour und die monumentalen Pferdeställe und Getreidespeicher des Sultans Moulay Ismail beeindrucken ebenso wie seine reich ornamentierte Grabmoschee, eine der wenigen Moscheen Marokkos, die auch Nichtmuslime betreten dürfen. Volubilis ist mit ihren herrlichen Bodenmosaiken die bedeutendste römische Ruinenstätte Marokkos. Weiter geht's über den islamischen Wallfahrtsort Moulay Idriss, wo der gleichnamige Staatsgründer seine letzte Ruhe gefunden hat, nach Fes, älteste und wichtigste der vier Königsstädte sowie religiöses Zentrum Marokkos: Hotelbezug für zwei Nächte. (ca. 95 km)

4. Tag
Fes will erlaufen werden! Doch zunächst genießen wir den Panoramablick vom Borj Sud auf die Stadt. In der Altstadt gehen Menschen ihrem traditionellen Handwerk nach oder bieten Waren feil. So sehen wir z.B. den Platz der Kupferschmiede und das Gerberviertel. Dazwischen liegen Koranschulen und Moscheen. In einem alten Wesirspalast ist das Museum marokkanischer Kunst untergebracht: Dar Batha. Wir gehen aber auch durch das jüdische Viertel mit Besuch der Synagoge (falls geöffnet).

5. Tag
Fahrt nach Ifrane, Ort der Sommerfrische und des Wintersports mit rotgedeckten Giebelhäusern. Weiter geht's hinauf in den Mittleren Atlas zum Col du Zad (2.178 m), der Wasserscheide zwischen Atlantik und Mittelmeer, und über den Hohen Atlas nach Erfoud, in einer der größten Oasen Nordafrikas gelegen. Hotelbezug für eine Nacht. Am späten Nachmittag Möglichkeit zum Ausflug mit Geländefahrzeugen in die Sahara zum Sonnenuntergang bei den gewaltigen Sanddünen von Erg Chebbi (Zusatzkosten; vor Ort zu bezahlen). (ca. 410 km)

6. Tag
Fahrt nach Tinerhir: Gang durch die Oasengärten zur eindrucksvollen Todrha-Schlucht mit ihren über 300 Meter hohen Felswänden. Weiterfahrt auf der eindrucksvollen "Straße der Kasbahs" mit ihrer vielseitigen Lehmarchitektur zur Kasbah von Tifeltout und der Kasbah von Taourirt mit eindrucksvollen Türmen und Mauern, der einstigen Residenz der Kalifen. Hotelbezug in Ouarzazate für eine Nacht. (ca. 330 km)

7. Tag
Fahrt zum idyllisch gelegenen Lehmbur- genkomplex von Ait Benhaddou, welcher schon zahlreichen Filmen als Kulisse gedient hat. Weiter durch die großartige Gebirgslandschaft des Hohen Atlas und über den Tizin-Tichka-Pass (2.260 m) nach Marrakesch, der Königsstadt am Fuße des Hohen Atlas: Besuch auf dem berühmten Platz Djemaa el-Fna mit seinen Gauklern und Händlern; Hotelbezug für eine Nacht. (ca. 220 km)

8. Tag
Marrakesch! Schon der Klang des Namens weckt Bilder aus Tausendundeiner Nacht! Wir sehen die Koutoubia-Moschee (von außen) mit ihrem markanten Minarett, die meisterlich gearbeiteten Tore Bab Agnaou und Bab er-Robb, die reich ornamentierten Saadier-Gräber und die Medersa Ben Youssef (Koranschule). Anschließend Rückflug nach Frankfurt/M.

Im Reisepreis enthalten (Auszug):
- Linienflug mit Lufthansa von Frankfurt/M. nach Marrakesch und zurück
- Doppelzimmer mit Halbpension in guten Mittelklassehotels
- 8-tägige Rundreise inkl. aller Eintritte
- Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
- 1 Freiplatz im Einzelzimmer ab 20 zahlenden Teilnehmern