Mediterraner Genuss, Scheunenkirchen und antike Stätten

ZYPERN

Studienreise

Diese Reise zeigt eine Auswahl von Glanzpunkten der Insel. Da ist z.B. das Archäologische Museum in der Landeshauptstadt Nikosia mit seinen eindrucksvollen Exponaten, der Botanische Garten im Troodos-Gebirge, das in den Bergen gelegene Museumsdorf Fikardou oder der fantastische Ausblick auf das Meer am Theater von Kourion. Für alle, die noch nie auf Zypern waren, ist diese Reise ein wunderbarer Einstieg, für Wiederholer ein Genuss zwischen Scheunenkirchen, Antike, Meze und den Gestaden des Mittelmeers!

Auf einen Blick

  • Der Apostel Paulus auf Zypern
  • Für Erstbesucher und Wiederholer gleichermaßen geeignet
  • Kleine Wanderung im Troodos-Gebirge
  • Einführung in die Geheimnisse der zyprischen Küche
  • Wohnen in einer eindrucksvoll renovierten Anlage am Rande des Dorfes Tochni (kein Hotelwechsel)

Reiseverlauf

1. Tag: Aufbruch und Ankommen
Linienflug nach Larnaka im Südosten der Insel Zypern. Hotelbezug in Tochni für sieben Nächte. (ca. 40 km)

2. Tag: Limassol und Akrotiri-Halbinsel
Ausflug zur Halbinsel Akrotiri zum Kloster Agios Nikolaos der Katzen, einem der ältesten Klöster Zyperns. Anschließend Gang durch das angrenzende Akrotiri-Naturschutzgebiet mit Besuch des Akrotiri Environmental Education and Information Centre. Besuch der archäologischen Stätte von Kourion: Reste der frühchristlichen Basilika, „Haus des Eustolios“, griechisch-römisches Theater. Weiter in die lebendige Metropole Limassol: Gang auf der neu angelegten Strandpromenade, vorbei an der Katharinenkirche, dem Hafenkastell, und der Moschee zur hochmodernen Marina mit Brücken im venezianischen Stil. Zeit zum Bummeln. (ca. 90 km)

3. Tag: Eintauchen in die Geschichte
Ausflug in die geteilte Landeshauptstadt Zyperns, Nikosia, wo wir in die vergangene und gegenwärtige Geschichte des Landes eintauchen. Besuch des berühmten Archäologischen Museums. Von dort zu Fuß am Pafostor vorbei auf den Cultural Walk. Geschichte pur mit u.a. Green Line, Laiki Geitonia, den Kirchen des Erzengels Michael Tripiotis, des hl. Savvas und der Panagia Phaneromeni, dem Alten Elektrizitätswerk, dem Kirchenkomplex Chrysaliniotissa, dem Haus des Kornesios Hadjigeorgakis und der Omireye-Moschee, dazwischen Mittagessen in einer traditionellen Taverne. (ca. 110 km)

4. Tag: Aphrodite, Paulus und Capo Drepano
Ausflug vorbei an Petra tou Romiou, dem sagenhaften Geburtsort der Aphrodite, nach Kouklia, dem antiken Palaia Pafos, mit seinem berühmten Aphroditetempel. In Paphos (Pano Pafos), wo einst Paulus vor dem römischen Statthalter stand (Apg.13,6-13), sehen wir großartige Mosaik-Fußböden mit mythologischen Szenen, Odeon, Reste des byzantinischen Hafenkastells und die „Paulussäule". Zeit für einen Kaffee in der renovierten Altstadt oder am Hafen. Weiterfahrt zur archäologischen Stätte Agios Georgios mit frühchristlichen Basiliken und einer Therme, die zwischen 1952 und 1955 von Archäologen der Universität Thessaloniki freigelegt wurden. Abschließend Besuch am Capo Drepano oberhalb des kleinen Hafens mit Blick auf die kleine Insel Geronisos. (ca. 240 km)

5. Tag: Bergwelt, Königsgräber, Kloster, Dorf und Gaumenfreuden
Zunächst Fahrt über Politiko zu den Königsgräbern in der archäologischen Stätte Tamassos. Weiter geht’s zum Kloster des hl. Herakleidios, dessen erste Kirche im 5./6. Jh. erbaut wurde. Herakleidios ist eine historisch gut bezeugte Persönlichkeit und nicht nur für Zypern von herausragender Bedeutung. Danach Fahrt nach Fikardou, einem Museumsdorf, das mit dem Europa Nostra Preis ausgezeichnet wurde. Das Haus des Katsinioros und das Haus des Achilleas zeigen Einrichtungen aus 17./18. und 19. Jh. Meze-Mittagessen in der urigen Dorf-Taverne. Abschließend Weinverkostung. (ca. 150 km)

6. Tag: Ein Tag zum Genießen
Der Tag steht zur freien Verfügung mit Gelegenheit zum Baden im Fischerdorf Zygi. Am späten Nachmittag/Abend führen uns erfahrene Köchinnen im Dorf Tochni in die Geheimnisse der zyprischen Küche ein. Ein schmackhaftes, typisch zyprisches Abendessen mit Vor-, Haupt- und Nachspeisen wird gemeinschaftlich vor- und zubereitet und dann auch mit Genuss, begleitet mit lokalen Weinen, verspeist.

7. Tag: Botanik, Natural Trail und Scheuendachkirche
Heute geht’s hinauf ins Troodos-Gebirge. Besuch des Botanischen Garten mit der auf Zypern vorzufindenden Flora. Anschließend ca. 2-stündige Wanderung (ca. 7 km) in herrlicher Landschaft auf dem Persephone Natural Trail. Unterwegs Picknick. Besichtigung der aus dem 11. Jh. stammenden Scheunendachkirche Ajios Nikolaos tis Stegis, der Kirche des „hl. Nikolaus vom Dach", welche eindrucksvolle Fresken aufweist. (ca. 150 km)

8. Tag: Halloumi, Larnaka, Abschied
Fahrt nach Choirokoitia: Besuch des kleinen Betriebs Loulla, in dem der typisch zyprische Käse Halloumi hergestellt wird. Kleiner Imbiss mit Halloumi, Brot und zyprischen Kaffee. Abschließend Besuch in Larnaka: Zeit zum Bummeln an der berühmten Strandpromenade. Fahrt zum Flughafen von Larnaka und Rückflug nach Deutschland. (ca. 40 km)