Musikalische Studienreise zur Mozartwoche Salzburg

ÖSTERREICH

Musik-Studienreise

Kein Event für die oberen Zehntausend, sondern ein Treffpunkt für Kenner und Liebhaber Mozart'scher Musik: das ist die Salzburger Mozartwoche am Beginn jeden Jahres. Da verbindet sich Mozarts unvergleichliche Musik mit der unwiderstehlichen Ausstrahlung der Stadt – so als könne gerade der Winter das Wesentliche hörbar und sichtbar werden lassen. 5 Konzerte stehen diesmal auf unserem Programm (zwei davon fakultativ). Eine besondere Attraktion ist die Neuproduktion der Mozart-Oper „Die Entführung aus dem Serail" unter der Leitung von René Jacobs. Die Stadt Salzburg ist dafür mehr als nur eine schöne Kulisse. Mit Rücksicht auf winterliche Witterungsbedingungen werden wir uns vor allem der Geschichte und den Schätzen hinter den schönen Fassaden der Mozartstadt zuwenden. Außerdem führen zwei Ausflüge in die Salzwelten von Hallein und ins Salzkammergut, nach St. Wolfgang mit dem berühmten Altar des Michael Pacher und an den Hallstätter See mit seiner einzigartigen Bergkulisse. Erneut ist das Haus St. Virgil, zentrumsnah in einem wunderschönen Park gelegen, ein idealer Standort für unser Vorhaben.

Akzente

  • Salzburg im Winter: Mozart statt Trubel
  • Fünf Konzerte (zwei davon fakultativ)
  • Hallein und die Welt des Salzes
  • Ausflug: Kunst und Landschaft im Salzkammergut

Reiseverlauf

1. Tag: Sonntag, 28.01.2018
Willkommen bei und mit Mozart
Nach individueller Anreise nach Salzburg und Zimmerbezug im Haus St. Virgil laden die Reiseleitung und eine Vertreterin des Hauses um 16.30 Uhr zu einem Begrüßungscocktail im Parkcafé mit Einführung in das Programm der Mozartwoche. Nach dem Abendessen erster Konzertbesuch.

19.30 Uhr Großes Festspielhaus
Werke von W. A. Mozart
Sinfonie C-dur KV 102 - Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester, KV 364 - Sinfonie G-dur (Ouvertüre) KV 318 - Sinfonie Es-dur. KV 543.
English Baroque Soloists, Sir John Eliot Gardiner

2. Tag: Montag, 29.01.2018
Salzburg - vom Mittelalter bis zur Mozartzeit
Am Vormittag zeigt ein Altstadt-Rundgang vor allem das (häufig hinter dem barocken Gewand versteckte) mittelalterliche Salzburg, auch die Festung Hohensalzburg mit ihrem umfassenden Rundblick über die Stadt. Nach einer individuellen Mittagspause in der Stadt gehen wir den Spuren der Familie Mozart in Salzburg nach und besuchen u.a. Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse und das Wohnhaus der Familie am Makartplatz.

Optional:
19.30 Uhr Mozarteum, Gr. Saal
Joh. Seb. Bach
Orchestersuite Nr. 3 D-dur BWV 1068 - Kantate "Jauchzet Gott in allen Landen (BWV 41),
W. A. Mozart
Motette "Exultate, jubilate", KV 165 - Sinfonie B-dur KV 319
Anna Lucia Richter (Sopran), B'rock Orchestra Gent

Für diejenigen, die nicht ins Konzert fahren, bietet St. Virgil einen Filmabend an: "Salzburg im Schatten der Felsen"

3. Tag: Dienstag, 30.01.2018
Salzwelten
"Auf den Spuren des Salzes" geht es ins nahe gelegene Hallein. Die Pfarr- und Wallfahrtskirche U. L. Frau Himmelfahrt auf dem südlich gelegenen Dürrnberg steht auf einem seit der Jungsteinzeit besiedelten Platz. Das Schaubergwerk Hallein erzählt die 2.500-jährige Geschichte des Salzes und seiner Gewinnung. Gemeinsames Mittagessen im Braugasthof Hofbräu Kaltenhausen.
Am Nachmittag Einführungsvortrag zur abendlichen Opernvorstellung: Mozarts „Entführung" -Türkenmode und Toleranzgedanke.

19.30 Uhr Haus für Mozart
W. A. Mozart, Die Entführung aus dem Serail
KV 384 - mit Robin Johannsen (Konstanze) - Sunhae Im (Blonde) - Sebastian Kohlhepp (Belmonte) - Julian Prégardien (Pedrillo) - David Steffens (Osmin) - Peter Lohmeyer (Bassa Selim)
Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs

4. Tag: Mittwoch, 31.01.2018
Bilder einer Stadt
Salzburg: Der Vormittag bleibt frei für individuelle Unternehmungen in der Stadt - oder zum Besuch eines Konzerts.

Optional:
11.00 Uhr Mozarteum, Gr. Saal
Antonio Salieri
Bläseroktett Es-dur "Armonia per uns tempio della notte" für 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte
W. A. Mozart
Serenade c-moll für 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte KV 388
W. A. Mozart
Serenade B-dur für 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Bassetthörner, 4 Hörner, 2 Fagotte und Kontrabass KV 361 "Gran Partita".
Mitglieder der Akademie für Alte Musik Berlin

Am Nachmittag Besuch des Salzburg-Museums: Es zeigt den Aufstieg Salzburgs zur Barockstadt, die Entwicklung der städtischen Strukturen, das Aufkommen des Tourismus nach 1800 und das Entstehen des "Mythos Salzburg" - außerdem das Sattlerpanorama, ein riesiges Rundgemälde von Stadt und Landschaft Salzburg. Den Tag beschließt ein Festliches Abendessen ("Mozart-Menu") in St. Virgil.

5. Tag: Donnerstag, 01.02.2018
Seen im Salzkammergut
Ein ganztägiger Ausflug ins Salzkammergut führt an den Wolfgangsee und zum Hallstätter See. In St. Wolfgang sehen wir in der gleichnamigen Pfarrkirche den großartigen Schrein-Flügelaltar des Michael Pacher. Auch im malerischen Hallstatt lohnen beide Pfarrkirchen einen Besuch. Ein Spaziergang am See erschließt die einzigartige Lage des Ortes.

19.30 Uhr Mozarteum, Gr. Saal
Johann Christian Bach ("Londoner Bach")
Sinfonie Es-dur für Doppelorchester W C26
J. C. Bach
Sinfonia concertante B-dur für Klavier, Violine, Oboe und Violoncello W C48
W. A. Mozart
Konzert A-dur für Violine und Orchester KV 219
W. A. Mozart
Sinfonie D-dur KV 385 "Haffner"
Antje Weithaas, Violine; Florian Birsak, Hammerklavier. Mozarteumorchester Salzburg, Riccardo Minasi

6. Tag: Freitag, 02.02.2018
Servus Salzburg
Nach dem Frühstück individuelle Heimreise.