Rom - Die ewige Stadt

ITALIEN: ROM

Studienreise

Als einstige Metropole der römischen Kaiser, Stadt der Päpste und Hauptstadt des modernen Italien, voll von Zeugnissen vergangenen Glanzes, gehört die Stadt am Tiber weltweit zu den attraktivsten Reisezielen. Die Reise bietet ganz besondere „Schmankerl“: die Vatikanischen Gärten, die Kaiservillen in Tivoli, die päpstliche Sommerresidenz Castel Gandolfo sowie die Skulpturen Gian Lorenzo Berninis in der Galleria Borghese im Park des römischen Fürstengeschlechts.

Auf einen Blick

  • Thematische Tagesprogramme
  • Möglichkeit zur Teilnahme an der Papstaudienz
  • Ein halber Tag zur freien Verfügung für eigene Entdeckungen
  • Ausflug nach Tivoli und in die Albaner Berge
  • Abendessen im Weinort Frascati
  • Kein Hotelwechsel, zentrale gelegenes Hotel

Reiseverlauf

1. Tag: Aufbruch und Ankommen
Linienflug nach Rom: Hotelbezug im Stadtzentrum für sieben Nächte. (ca. 30 km)

2. Tag: Das Rom der ersten Christen
Zunächst besuchen wir das Pantheon, das in christlicher Zeit in eine Kirche umgewandelt wurde und heute zu den am besten erhaltenen Monumenten des antiken Rom gehört. Weiter geht’s zur Piazza Navona. Möglichkeit zum Gottesdienstbesuch in der Kirche S. Maria dell‘ Anima. Am Nachmittag Besichtigung einer der Katakomben an der Via Appia Antica, der wichtigsten Konsularstraße des römischen Reiches. Wir besuchen außerdem das Kloster Tre Fontane, traditioneller Ort der Enthauptung des Paulus, und sehen die Grabeskirche des Völkerapostels, S. Paolo fuori le Mura, mit Apsismosaik, Cosmatenkreuzgang und dem wiederentdeckten Paulus-Sarkophag.

3. Tag: Das antike und das frühchristliche Rom
Der Tag beginnt mit einem Gang über das Forum Romanum (Titusbogen, Via sacra, Rostra, Curia, Maxentiusbasilika). Dann geht’s hinauf auf den Palatin mit den Ruinen der kaiserlichen Paläste und Panoramablick über das antike Rom. Das Kolosseum ist der größte geschlossene Bau der Antike. Wir sehen den Konstantinsbogen und besuchen die Kirche S. Clemente, die über einem antiken Mithräum liegt und in der Oberkirche eines der schönsten Mosaike Roms birgt.

4. Tag: Papstaudienz und "evangelisches Rom"
Der Vormittag steht zur freien Verfügung und bietet Gelegenheit zur Teilnahme an der Generalaudienz von Papst Franziskus auf dem Petersplatz oder in der Aula Pauls VI. Am Nachmittag Besuch des protestantischen Rom: Fahrt vorbei an der Cestius-Pyramide und der Aurelianischen Mauer zum Friedhof der Nicht-Katholiken Cimitero Acattolico al Testaccio am Monte Testaccio, dem antiken Scherbenberg. Hier liegt u.a. Goethes Sohn begraben. Weiter geht’s mit der Metro zum berühmten Trevi-Brunnen, der größten Brunnenanlage Roms, und zur beliebten Spanischen Treppe. Spaziergang auf dem Pincio vorbei an der Villa Medici zur Kirche S. Maria del Popolo: Hier befand sich das Augustinerkloster, in dem Luther während seines Aufenthaltes 1511 gewohnt hat. Zum Abschluss Besuch der Christuskirche, einziger ev.-luth. Kirchenbau Roms.

5. Tag: Das päpstliche Rom
Besuch auf dem Kapitolshügel, der kleinste der sieben Hügel, auf denen Rom gegründet wurde. Ein Ort von großer politischer und kultischer Bedeutung, befanden sich hier doch die wichtigsten Tempel des antiken Rom. Die Jesuitenkirche Il Gesù gilt als die erste Kirche Roms im barocken Stil. Am Nachmittag Besichtigung der eher selten besuchten Basilika S. Quattri Coronati nach Möglichkeit mit einem Blick in die Silvester-Kapelle. Weiter geht’s zur Kirche SS. Salvatore della Scala Santa mit päpstlicher Privatkapelle Sancta Sanctorum und der berühmten Scala Santa. Anschließend Besuch der Bischofskirche des Papstes S. Giovanni in Laterano mit dem frühchristlichen Baptisterium.

6. Tag: Vatikanische Impressionen
Besichtigung ausgewählter Objekte in den Vatikanischen Museen; ein weiterer Höhepunkt ist die Sixtinische Kapelle mit den berühmten Deckenmalereien von Michelangelo. Hauptanziehungspunkt des Vatikan ist die atemberaubende Peterskirche mit Petersplatz und Papstgrotten. Anschließend geführter Spaziergang in den Vatikanischen Gärten.

7. Tag: Kaisergärten und Albaner Berge
Ausflug nach Tivoli. Besichtigung der Villa Adriana: ein hervorragendes Beispiel einer kaiserlichen Villenanlage aus der Zeit Kaiser Hadrians, die als Grundlage und Inspiration für die italienischen Gartenanlagen der Renaissance diente. Weiterfahrt in die Albaner Berge zum Castel Gandolfo, seit den Zeiten des Barberini-Papstes Urban VIII. Sommersitz der Päpste: Besuch im Palazzo Apostolico. Abendessen im berühmten Weinort Frascati: Wegen der Schönheit der Landschaft, der gesunden Luft und dem guten Wein, war der zu den Castelli Romani gehörende Weinort Frascati schon in der Antike hoch geschätzt. (ca. 70 km)

8. Tag: Arrivederci Roma!
Zum Abschied Besuch der Galleria Borghese mit den berühmten Skulpturen des Gian Lorenzo Bernini in der Parkanlage Villa Borghese. Wenn es die Zeit erlaubt, werfen wir noch einen Blick in die Kirche S. Pudenziana, Ortslage der vermutlich ältesten christlichen Kirche überhaupt. Danach geht’s zum Flughafen (ca. 30 km): Rückflug nach Deutschland.