Sizilien: Brücke zwischen Ost und West (8 Tage)

ITALIEN - SIZILIEN

Reisevorschlag für Ihre Gruppe

Lernen Sie Sizilien in nur einer Woche kennen! Die antiken Stätten im Osten Siziliens haben seit Goethes Zeiten die Besucher in besonderer Weise angezogen: der Ätna, Taormina und Syrakus, aber auch die bei Piazza Armerina gelegene römische Villa del Casale mit ihren einmaligen Mosaikfußböden. An der Südküste sehen wir Selinunt, eine der schönsten Ruinenstätten Siziliens, und Agrigent mit dem berühmten Tempeltal. Palermo beeindruckt durch die zahlreichen Zeugnisse arabo-normannischer Baukunst. In einzigartiger Weise ist Sizilien seit alters her eine Brücke zwischen Orient und Okzident.

Gerne erstellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Reiseangebot nach Ihren Wünschen.
Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Nicola Stolz gerne zur Verfügung.

Frau Nicola Stolz
Tel: 0711 - 619 25 22
e484

Auf einen Blick

  • Glanzpunkte Siziliens
  • Beleuchtetes Tempeltal von Agrigent
  • Mittagessen in einem landwirtschaftlichen Betrieb

Reiseverlauf

1. Tag
Flug vom gewählten Flughafen nach Palermo. Hotelbezug für drei Nächte.

2. Tag
Fahrt nach Monreale: Besuch im Normannendom mit seinem umfangreichen Mosaikzyklus, romanischen Bronzeportalen und Kreuzgang. Rückkehr nach Palermo und Besuch des Normannenpalasts mit Capella Palatina und der Kathedrale mit Staufergräbern. Gang zur Martoranakirche.

3. Tag
Ausflug zu den griechischen Ruinen von Selinunt: Besuch des östlichen Tempelbezirks, der Akropolis. Mittagessen im nahegelegenen landwirtschaftlichen Betrieb Case di Latomie, eingebettet in Jahrhunderte alte Olivenhaine und Zitronenplantagen: Informationen über Anbau und Weiterverarbeitung von Oliven und Zitrusfrüchten. In Segesta, einem alten Heiligtum der Elymer, Besichtigung des landschaftlich wunderschön gelegenen Tempels.

4. Tag
Fahrt nach Agrigent, das Akragas der Griechen: Besuch im Tal der Tempel mit Jupiter-, Juno-, Concordia-Herkules- sowie Castor- und Pollux-Tempel, hellenistisch-römisches Viertel. Am Abend stimmungsvolle Fahrt entlang der beleuchteten Tempel. Hotelbezug für eine Nacht.

5. Tag
Bei Piazza Armerina Besichtigung der außergewöhnlich schönen Mosaikfußböden in der römischen Villa del Casale. Weiterfahrt an die Ostküste in den Raum Taormina: Hotelbezug für drei Nächte.

6. Tag
Ausflug nach Syrakus, dem größten Naturhafen des Mittelmeers, wo nach christlicher Überlieferung Marcianus bereits im Jahre 44 n.Chr. eine christliche Gemeinde gründete, die später von Paulus auf seiner Gefangenschaftsreise für einige Tage besucht wurde: Archäologische Zone (griechisches Theater, Ohr des Dionysios bei den Seilergrotten, römisches Amphitheater, Altar von Hieron II.); Katakomben von San Giovanni mit der Kirche San Marciano, eine der ältesten christlichen Kirchen der Welt (hier Gottesdienstfeier möglich); Spaziergang durch die Altstadt auf der Halbinsel Ortygia mit
Dom, der Teile des Athenatempels einbezieht, und Aretusaquelle.

7. Tag
Auffahrt zum Ätna, dem größten noch tätigen Vulkan Europas. Die mit dem Bus befahrbare Straße endet auf einer Höhe von 1900 m bei der Casa Cantoniera. Fotopause und Besuch eines nahegelegenen Nebenkraters (Silvestri-Krater). Am Nachmittag Besuch in Taormina: Besichtigung des Griechischen Theaters mit überwältigendem Blick auf den Mongibello, den Berg der Berge; Spaziergang über den Corso Umberto.
Zusatzexkursion Ätna: Je nach Wetterlage und „Fitness“ der Gruppe besteht – außer im Winter - die Möglichkeit zur weiteren Auffahrt per Seilbahn und Landrover bis knapp 3000 m Höhe (ca. € 60,- pro Person, vor Ort zu bezahlen; Dauer der Exkursion ca. 3 Stunden). Dieser Ausflug wird aber nur durchgeführt, wenn die gesamte Gruppe es möchte! Die Zeit für Taormina verkürzt sich entsprechend.

8. Tag
Je nach Flugzeit kurze Stadtbesichtigung von Catania. Weiter zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Enthaltene Leistungen (Auszug):

- Linienflug ab/bis Deutschland nach Palermo und zurück von Catania
- Doppelzimmer mit Halbpension in 4*-Hotels
- 8-tägige Rundreise inkl. Eintritte lt. Programm
- Mittagsessen in einem landwirtschaftlichen Betrieb
- Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
- Freiplatz im Einzelzimmer