Irland - Blühende Insel am Westrand Europas

IRLAND

Studienreise mit Wanderungen

Farbenfrohe Städtchen, verträumte Dörfer, schroffe Küsten und Berge, einsame Seen und Heidelandschaften prägen das Gesicht der grünen Insel. Irland, die dramatische Begegnung von Land, Himmel und Wasser, fasziniert durch seine landschaftlichen Gegensätze sowie ein intensives und zugleich sanftes Licht, welches die Natur in vielerlei Grün- und Brauntönen kontrastreich erscheinen lässt. Herrensitze mit herrlichen Gärten aus englischer Zeit und weiße Bauernkaten, rätselhafte Kulturdenkmäler aus Frühgeschichte und Mittelalter sowie gemütliche Pubs und lebensfrohe Menschen charakterisieren dieses Eiland an Europas westlichem Rand, das mehr und mehr von Wanderfreunden entdeckt wird. Eingebettet in das facettenreiche Grün Irlands liegen Megalithgräber, Klöster und Burgen, Rundtürme und Hochkreuze - steinerne Zeugen einer oft leidvollen Geschichte. Diese Reise lässt Sie die Schönheit der Insel mit allen Sinnen erleben und taucht dabei ein in die Geschichte Irlands und die Welt der iro-keltischen Kirche.

Auf einen Blick
- Ausgewogene Rundreise zu Brennpunkten irischer Geschichte und Gegenwart
- Natur pur: Wunderbare Wanderungen in herrlicher Landschaft
- Frühgeschichte zum Anfassen: das Craggaunowen Project
- Herrliche Gärten: Powerscourt Gardens, Garinish Island, Muckross Gardens
- "Flüssiges" Irland: Guinness-Brauerei und Whiskey-Brennerei mit Verkostung
- Spektakuläre Klosterinsel im Atlantik: Skellig Michael (optional)

1. Tag: Willkommen in Irland!
Linienflug nach Dublin, der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Metropole der Republik Irland: Zunächst besuchen wir das Trinity College, wo das Book of Kells, ein reich illustriertes Evangeliar und bedeutendstes Werk irischer Buchmalerei, aufbewahrt wird. Danach geht's ins Storehouse der Guinness-Brauerei: Eine fesselnde Ausstellung im ehemaligen Hopfenlager präsentiert die über 200-jährige Brautradition und schließt mit dem Besuch und Guinness-Kostprobe in der Gravity-Bar, hoch über den Dächern der Stadt mit einem herrlichen 360° Panoramablick auf Dublin. Abschließend bummeln wir noch durch Dublins Kultur- und Amüsier-Meile Temple Bar. Hotelbezug für eine Nacht.

2. Tag: Garten und Kloster
Fahrt in die reizvollen Wicklowberge zu den Powerscourt Gardens, eine der schönsten Parkanlagen Irlands im italienischen und japanischen Stil. Weiter zu den Ruinen der Klosterstadt Glendalough, die im Mittelalter eines der geistigen Zentren Irlands gewesen ist: Besuch der unteren Klosteranlage und kleine Wanderung (Rundweg ca. 1,5 Std.) zu den Klosterteilen oberhalb des Oberen Sees. Hotelbezug für eine Nacht Kilkenny.

3. Tag: Von der Kraft des Wassers
Fahrt zum weithin sichtbaren Rock of Cashel: Der Überlieferung nach wurde hier der keltische König Angus von St. Patrick, dem Nationalheiligen Irlands, getauft. Das Jameson Heritage Centre in Midleton erläutert mittels Führung und Verkostung die Welt des irischen Whiskeys (gälisch: Uisce Beatha = Wasser des Lebens). Anschließend genießen Sie die freie Zeit in Cork, die "wahre Hauptstadt Irland", wie die Einheimischen liebevoll die zweitgrößte Stadt der Republik Irland nennen: Sie erkunden die kleinen Gassen der Altstadt, besuchen den traditionsreichen Lebensmittelmarkt oder spielen mit etwas Glück und Geschick mit eigener Hand die Kirchenglocken der St. Anne's Church. Hotelbezug für eine Nacht. Gelegenheit zum Besuch eines kath. Vorabendgottesdienstes zum Sonntag.

4. Tag: Seehunde und Gartenromantik
Fahrt nach Glengarriff: Bootsfahrt vorbei an einer Seehundekolonie zur Garinish Insel (Illnacullin): Die herrliche, subtropische Gartenanlage umgeben vom warmen Golfstrom inmitten einer zauberhaften Natur gehört zu den schönsten Europas. Ein italienisch akzentuierter Park mit Kolonnaden und Terrassen, aber dennoch "wild" und mit der typisch irischen Nonchalance lädt zum Verweilen ein. Über die Beara-Halbinsel kommen wir in das malerische Städtchen Kenmare: freie Zeit; Gelegenheit zum Besuch eines rätselhaften Steinkreises aus vorkeltischer Zeit. Dann geht's hinauf zum Ladies´ View (Blick auf die Seenlandschaft um Killarney) und kurzer Fußmarsch zum Torc Waterfall vor den Toren Killarneys. Hotelbezug in Killarney für drei Nächte.

5. Tag: Berge und Seen
Ausflug über Beaufort zu den Dunloe-Ogham-Stones und zu Kate Kearney´s Cottage. Von dort Wanderung (ca. 3,5 Std.) durch das malerische Gap of Dunloe bis zur Bootsanlegestelle am Upper Lake: Bootsfahrt (ca. 1 Std.) durch Upper Lake, Long Range und Lough Leane. Anschließend Besuch der herrlichen Muckross Gardens am Muckross Lake.

6. Tag: Klosterinsel im Atlantik
Ausflug auf einer der schönsten Küstenstraßen der Welt, dem Ring of Kerry, rund um die Halbinsel Iveragh. Unterwegs – falls Wetter und Seegang es erlauben - Bootsausflug (optional, € 85,- p.P., Buchung mit Reiseanmeldung) zur spektakulären Felseninsel Skellig Michael: Über einen steilen Stufenweg (ca. 600 Stufen) anspruchsvoller Aufstieg zur hoch über dem Atlantik gelegenen altirischen Klosteranlage mit herrlichen Ausblicken auf die Insel und das Meer. Wer an Land bleibt, hat die Möglichkeit, das Infozentrum Skellig Experience und das Städtchen Portmagee zu besuchen. Weiter auf dem Ring of Kerry über Waterville und Sneem zurück nach Killarney.

7. Tag: Landschaft vom Feinsten
Fahrt auf die Dingle-Halbinsel, auf der zahlreiche prähistorische Zeugnisse erhalten sind. Nach einem erfrischenden Strandspaziergang am Inch Strand führt die Fahrt über Dingle, der westlichsten Stadt Europas, zum Slea-Head. Fußmarsch auf die Felsen des Clogher Head. Danach Besichtigung des Gallarus Oratoriums, ein sehr gut erhaltenes Gebetshaus aus dem 8. Jh. Nach einer späten Mittagspause in Dingle Fahrt nach Limerick: Hotelbezug für eine Nacht.

8. Tag: Nach dem Abgrund in die Wüste
Fahrt zum Craggaunowen Project mit einer Burg aus dem 16. Jh., Rekonstruktionen frühgeschichtlicher Siedlungsformen sowie einem Nachbau des legendären Bootes des hl. Brendan. An den Klippen von Moher, einer bis zu 200 m hohen Steilküste, genießen wir den beeindruckenden Panoramablick. Wanderung mit atemberaubenden Ausblicken auf dem Doolin Cliff Walk (ca. 3,5 Std.) entlang der Cliffs of Moher nach Doolin. Anschließend Fahrt entlang Küstenstraße vorbei an der kargen Karstlandschaft des Burren zum Hotel im Raum Galway: Hotelbezug für eine Nacht.

9. Tag: Irland im Kleinen – der heilige Berg
Fahrt in die wildromantische Landschaft Connemaras: Bergketten, Täler und dunkle Seen machen Connemara zu einem einmaligen Naturschauspiel. Vorbei über Clifden und an der Kylemore Abbey, am fjordähnlichen Killary Harbour entlang sowie durch das schöne Delphital zum Fuß des Croagh Patrick, dem „heiligen Berg Irlands", auf dessen Gipfel alljährlich im Juli Tausende von Gläubigen pilgern in Erinnerung an St. Patrick, der dort im Jahre 441 vierzig Tage lang gefastet haben soll: Wanderung (ca. 3,5 Std.; wetterabhängig, teils steil, anspruchsvoll) entlang des traditionellen Pilgerwegs zum Gipfel, wo Sie dann das atemberaubende Panorama über die Clewbay genießen können. Nichtwanderer genießen die freie Zeit im malerischen Städtchen Westport. Weiterfahrt in die Inselmitte nach Athlone: Hotelbezug für eine Nacht.

10. Tag: Slán - Gute Heimreise!
Das nahegelegene Kloster Clonmacnoise am Shannon, soll um das Jahr 1000 etwa 3000 Studierende beherbergt haben. Danach Rückkehr nach Dublin: Zeit zur freien Verfügung z.B. für einen kostenfreien Besuch im Nationalmuseum mit Kunstschätzen von der prähistorischen Frühzeit bis zum Ende des Mittelalters. Anschließend Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.