Nordirland für Gruppen 2016/17

NORDIRLAND

Reisevorschlag für Ihre Gruppe

Zweifellos liegen einige der interessantesten Attraktionen Irlands im Nordosten der Grünen Insel - in Nordirland. Gott sei Dank sind die "Troubles" mit ihren Gewaltexzessen inzwischen Geschichte. Heute gilt der Nordirlandkonflikt als befriedet. Zur Touristenattraktion geworden sind die "Murals", die großen, politischen Wandbilder an Häusern und Mauern in der nordirischen Metropole Belfast. Ein "Muss" ist auch das Titanic Quarter mit dem Besucherzentrum "Titanic Belfast", dessen faszinierende Architektur alleine schon einen Besuch lohnt. Irland ist nicht nur reich an Geschichte und Ruinen, sondern auch überreich an herrlichen Schlössern und herrschaftlichen Gärten, wie z.B. Mount Stewart House & Gardens: Der Stammsitz der Familie Stewart ist ein prächtiges Anwesen mit traumhaftem Herrenhaus und grandioser Gartenanlage.

Höhepunkte dieser Reise (Karte Tour 2):
- Muiredagh-Kreuz von Monasterboice und Ulster American Folk Park
- Irland prähistorisch: Ringfort Grianan of Aileach, Steinkreise von Beaghmore
- Besucherzentrum "Titanic Belfast"
- Mount Stewart House & Gardens
- Natur pur: Giant`s Causeway und Carrick-a-rede rope bridge

Gerne erstellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Reiseangebot nach Ihren Wünschen.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Lorenz gerne zur Verfügung.

Frau
Susann Lorenz
Tel: 0711 - 619 25 59
e173

Hier können Sie das Programm dieser Nordirland-Reise als pdf-Datei herunterladen (433 KB)

1. Tag: Willkommen in Irland
Linienflug nach Dublin. Unterwegs Halt am al- tirischen Kloster Monasterboice, dessen Muiredagh-Kreuz als das schönste Hochkreuz Irlands gilt. Hotelbezug in/bei Dundalk für eine Nacht.

2. Tag: Auf den Spuren St. Patricks
Das St. Patrick-Zentrum in Downpatrick erzählt die Geschichte des irischen Nationalheiligen. Besuch der Kathedrale und der traditionellen Grabstätte St. Patricks. Die malerisch gelegene Ruine der Inch Abbey geht auf die Zisterzienser zurück. Ein Juwel für Gartenliebhaber ist Mount Stewart House, ein Herrenhaus aus dem 18. Jh. Hotelbezug in Belfast für zwei Nächte.

3. Tag: Hauptstadtimpressionen
Die nordirische Hauptstadt Belfast wurde nach dem Ende der "Troubles" wiedergeboren als eine aufstrebende Stadt. Im Titanic Quarter bestaunen wir die Kräne der Harland & Wolff Werft, die Slipanlagen, an welchen die Titanic zu Wasser gelassen, und das Trockendock mit Pumpenhaus, wo die Titanic ausgebaut wurde. Im Besucherzentrum führt eine multimediale Ausstellung durch die Geschichte des Schiffes. Anschließend Stadtrundfahrt mit Fotostopps am Rathaus, Queens University, Belfast Castle und im Gaeltacht-Viertel im Westen Belfasts mit seinen Wandmalereien ("Murals") in der Falls Road. Freie Zeit.

4. Tag: Wunderbare Antrim Coast
Die Whiskey-Brennerei Bushmills macht Sie vertraut mit dem "Wasser des Lebens" (mit Kostprobe). Weiter zur kleinen Hängebrücke von Carrick-a-rede, die vom Festland zu einer Felseninsel führt (kurzer Fußmarsch). Der Giant's Causeway ist das großartigste Naturschauspiel Nordirlands: Besucherzentrum und Fußmarsch zu den von der Brandung umspülten fünf- bis achteckigen Basaltsäulen. Weiterfahrt vorbei am Dunluce Castle (Fotostopp), einer bizarren Burgruine an den Klippen des Atlantiks, nach Derry (Londonderry): Hotelbezug für zwei Nächte.

5. Tag: Brennpunkte der Geschichte
Ausflug zum beeindruckenden Ringfort Grianan of Aileach, das als Kultstätte eines vorkeltischen Sonnengottes errichtet wurde und später eine Residenz der Könige von Ulster war. In der mittelalterlichen Altstadt von Derry Rundgang auf der Stadtmauer aus dem 17. Jh.; Besuch der St. Columban Kathedrale, im Tower Museum (Stadtgeschichte), am Bloody Sunday Monument und der "The People's Gallery" in der Bogside, einem überwiegend kath. Stadtteil Derrys mit mehreren "Murals" (Wandbildern), die an die Bürgerrechtsbewegung, den Bloody Sunday und Ereignisse aus der Zeit des Bürgerkrieges ("The Troubles") erinnern.

6. Tag: Zeugnisse aus alter Zeit
Fahrt zum Ulster American Folkpark, der die Geschichte der irischen Auswanderer anschaulich zum Leben erweckt. Zeugnisse aus der Bronzezeit sind die geheimnisvollen Steinkreise von Beaghmore. Hotelbezug für zwei Nächte in Armagh, der kirchlichen Hauptstadt Irlands.

7. Tag: Zentren der Macht
Das Navan Fort ist der legendäre Sitz der Könige von Ulster in keltischer Zeit. In Armagh, der kirchlichen Hauptstadt Irlands, Besuch der jüngeren kath. St. Patrick's Cathedral und der älteren St. Patrick's Cathedral (Church of Ireland), an deren Stelle St. Patrick im Jahr 455 eine erste Kirche errichtete; öffentliche Bibliothek aus dem Jahre 1771; freie Zeit.

8. Tag: Auf Wiedersehen Irland!
Fahrt zum Flughafen von Dublin: Rückflug nach Deutschland.