Kykladen "Inseln des Lichts" - 8 Tage

GRIECHENLAND: KYKLADEN

Reisevorschlag für Ihre Gruppe

"Viele Freuden bietet die Welt: Frauen, Früchte, große Ideen. Doch gibt es, glaube ich, keine Freude, die das menschliche Herz so tief bewegt, so tief in das Paradies versenken kann, wie wenn man, den Namen jeder einzelnen Insel flüsternd, auf einem hellenischen Schiff dieses Meer durchfurcht." Der griechische Dichter Nikos Kazantzakis muss es wissen. Wir laden Sie ein, diese Freude bei einer Reise zu den Kykladen, den "Inseln des Lichts", zu erleben. Von einem Standort aus zeigen wir Ihnen die Inseln Paros, Naxos, Delos, Mykonos und Santorin: spröde und karg die einen, bunt und überwältigend die anderen. Geschichte und Kult bedeutender antiker Heiligtümer werden ebenso lebendig wie die Tradition von Byzanz, die Zeit der Kreuzfahrer und die Kraft orthodoxer Frömmigkeit, die uns in berühmten Kirchen und Wallfahrtsorten, aber auch entlegenen Klöstern und Kapellen begegnet.

Auf einen Blick:

- Fünf Nächte auf Paros
- Kykladeninseln Paros, Naxos, Delos, Mykonos und Santorin


Gerne erstellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Reiseangebot nach Ihren Wünschen.
Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Sylvia Bergmann gerne zur Verfügung.

Frau
Sylvia Bergmann
Tel: 0711 - 619 25 54
e154

Unser Griechenland-Angebot 2017 für Gruppen als pdf-Datei (KB 208)

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft und Einstimmung
Linienflug vom gewählten Flughafen nach Athen. Fahrt in die Stadt und Besichtigung im kleinen Goulandris-Museum für kykladische Kunst. Hotelbezug für eine Nacht.

2. Tag: Überfahrt nach Paros
Transfer zum Hafen Piräus. Mit der Fähre Überfahrt nach Paros, dem geografischen Zentrum der Kykladen. Rundgang durch den Inselhauptort Parikia mit Besuch der Kirche Panagia Ekatontapiliani, eine der bedeutendsten und besterhaltenen frühchristlichen Kirchen Griechenlands, und des Kastro-Viertels. Hotelbezug für fünf Nächte.

3. Tag: Die Marmorinsel
Insel Paros: Fahrt nach Marathi, zu den Eingängen der Marmorbrüche, wo in der Antike der berühmte parische Marmor abgebaut wurde. Weiter nach Lefkes, im Mittelalter die Hauptstadt von Paros und eines der schönsten Inseldörfer. Kurze Wanderung auf einem byzantinischen Pfad (mittelschwer, ca. 1,5 Std.). Weiter über Prodromos, Marmara und Marpissa zum typischen Fischerdorf Pisso Livadi. Aufenthalt mit Freizeit zum Mittagessen. Anschließend Fahrt zur malerischen Hafenstadt Naoussa, für viele der schönste Hafen der Kykladen.

4. Tag: Mythos, Geschickte und Gegenwart
Überfahrt zur Insel Naxos: Bummel durch die Inselhauptstadt Chora mit Besuch des mittelalterlichen Kastro. Die Kirche Panagia Drossiani (6. Jh.) im Dorf Moni beherbergt die ältesten byzantinischen Wandmalereien im ganzen Balkanraum. Weiter zum Bergdorf Apiranthos, bekannt für seine Wohntürme und seine urtümlichen Gebäude. In Melanes sehen wir die 5,5 m hohe, unvollendete Kourosstatue aus dem 7. Jh. v. Chr. Rückfahrt nach Naxos-Chora und Gang zur Portara, dem mächtigen Tor des Apollon-Tempels, Wahrzeichen von Naxos. Rückfahrt nach Paros.

5. Tag: Die heilige Insel
Mit dem Ausflugsboot nach Delos, Geburtsort des Gottes Apollon: Besichtigung der größten Ausgrabungsstätte Griechenlands ("Freilichtmuseum des Ägäischen Meeres") mit Prozessionsstraße, Apollo-Artemistempel und der berühmten Löwenallee. Weiter zur Insel Mykonos: Die Insel gilt als das Paradebeispiel für die zeitlose Volksarchitektur der Kykladen. Rundgang durch den malerischen Hauptort und Freizeit. Rückfahrt nach Paros.

6. Tag: Zeitzur freien Verfügung
Fakultativ: Ins Herz des Vulkans
Ausflug zur Insel Santorini: Fahrt zum Hauptort Thira und Besuch des prähistorischen Museums mit der größten Sammlung von Wandmalereien aus der Bronzezeit im griechischen Raum. Fahrt entlang des Kraterrandes von Thira nach Ia im Norden der Insel mit atemberaubendem Blick. Der Besuch dieses Ortes zählt zum Höhepunkt eines jeden Santorini-Ausfluges. Rückfahrt zum Hafen Santorini und Überfahrt zur Insel Paros.

7. Tag: Zurück aufs Festland
Überfahrt nach Piräus. Dann Fahrt nach Kap Sounion: Besuch des Poseidontempels, von dem aus ein einmaliger Blick auf das Ägäische Meer geboten wird. Hotelbezug für eine Nacht in/bei Athen.

8. Tag: Abschied und Heimreise
Rückflug nach Deutschland.