Thüringen - Sachsen-Anhalt: Martin Luther und die Reformation

Deutschland - Thüringen - Sachsen-Anhalt

Reisevorschlag für Ihre Gruppe

Deutschland hat 2017 mit der gesamten protestantischen Welt 500 Jahre Reformation gefeiert. Es ist wieder Ruhe eingekehrt und wir wollen Sie einladen, an Originalschauplätzen den dramatischen Anfängen der Reformation nachzuspüren. Sie werden den spannungsvollen Auf- und Umbruch dieser Epoche zwischen ausgehendem Mittelalter und beginnender Neuzeit nachempfinden und Linien bis in unsere Zeit ziehen können. Diese Standortreise bietet die Gelegenheit, im Kloster Helfta in Eisleben zu übernachten und die Reiseeindrücke in mystischer Klosteratmosphäre auf sich wirken zu lassen.

Preisindikatoren für Gruppen
ab 30 Personen:
ab € 565,- pro Person (Gästehaus Kloster Helfta) (bei Unterbringung im Doppelzimmer)
ab € 550,- pro Person (Hotel an der Klosterpforte) (bei Unterbringung im Doppelzimmer)

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Fröhlich gerne zur Verfügung.

Frau
Christine Fröhlich
Tel: 0711 - 619 25 37
e298

Auf einen Blick

  • Einführung in Martin Luthers Theologie, Bibelverständnis und Rechtfertigungslehre
  • Die bedeutendsten Lutherstätten und Originalschauplätze der Reformation in Thüringen und Sachsen-Anhalt
  • Standortreise ohne Hotelwechsel

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise und Ankommen
Busfahrt nach Eisenach: Führung in der Wartburg mit Palais, Museum in der Kemenate, Elisabethengang, Vogtei mit Lutherstube, wo der "Junker Jörg" das neue Testament übersetzte; Stadtrundgang mit Besichtigung der St. Georgskirche und des Lutherhauses. Hotelbezug in Eisleben für vier Nächte.

2. Tag: Eisleben – Beginn und Ende
Eisleben: Geburtshaus Luthers, St. Peter und Paul (Taufkirche Luthers) mit Turmkapelle, Marktplatz mit Rathaus, Luther-Denkmal, Pfarrkirche St. Andreas, Sterbehaus Luthers.

3. Tag: Erfurt – Ausbildung und Mönchsein
Ausflug nach Erfurt: Führung im Augustinerkloster, dem Luther als Mönch angehörte, und im Dom mit seinem hochgotischen Chor, in dem Luther zum Priester geweiht wurde; Stadtrundgang (fünfschiffige, frühgotische St. Severi-Kirche; Kirche St. Jakob, ältestes Bauwerk Erfurts; Predigerkirche; Reglerkirche mit dem größten Schnitzaltar der Stadt; Fischmarkt; Rathaus; Krämerbrücke). Rückfahrt nach Eisleben.

4. Tag: Wittenberg – die spirituelle Heimat und Hauptwirkungsort
Ausflug nach Wittenberg: Rathaus, Luther- und Melanchthon-Denkmäler, Stadtkirche St. Marien, wo Luther predigte, Cranach-Häuser, Schlosskirche, wo Luther und Melanchthon begraben sind (Führung), Melanchthon-Haus, Augustiner-Kloster. Rückfahrt nach Eisleben.

5. Tag: Heimreise
Fahrt nach Torgau: Führung in der Stadtkirche St. Marien mit dem Grab von Katharina von Bora, der Frau Luthers; Schloss Hartenfels und Führung in der Schlosskirche; Gang über den Markt mit Rathaus und Bürgerhäusern. Anschließend Rückfahrt zum Heimatort.

Im Reisepreis enthalten (Auszug):
- Fahrt im modernen Fernreisebus mit Schlafsesseln und WC ab/bis Stuttgart zu allen Orten lt. Programm
- 5-tägige Studienreise lt. Programm inklusive aller Eintritte
- Doppelzimmer im Kloster Helfta in Eisleben (Gästehaus oder Hotel an der Klosterpforte) mit Halbpension
- Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
- 1 Freiplatz im Einzelzimmer

Natürlich ist eine Busanreise auch von anderen Orten möglich. Preise auf Anfrage.

Hinweis: Die Museen haben während der Wintermonate montags geschlossen!

Weitere Grundleistungen für alle Teilnehmer:
- Praktischer Reiseartikel
- Liederbuch

Weitere Leistungen für den Gruppenverantwortlichen:
- Vermittlung von Begegnungen, Gesprächen vor Ort
- Kostenloser Einführungsvortrag eines Referenten
- Werbehilfen